Ring: Neue Möglichkeiten des Alexa-Skills & Ring Video Doorbell 3 Plus verfügbar

Ein paar Nachrichten kommen von Ring, dem Hersteller von Sicherheitslösungen, der damals ja von Amazon aufgekauft wurde. Letzte Woche hatte man schon die neue Lösung Ring Alarm angekündigt, seit heute ist dann auch die Ring Video Doorbell 3 Plus für 229 Euro in Deutschland verfügbar. Die unterscheidet sich nur wenig von der Ring Video Doorbell 3. Mit der Pre-Roll-Funktion speichert die Ring Video Doorbell 3 Plus die letzten vier Sekunden, bevor die eigentliche Bewegung erkannt wurde. So können die Nutzer noch deutlicher sehen, welches Ereignis eine Benachrichtigung ausgelöst hat. Heißt einfach: Die Kamera ist eigentlich immer „auf Sendung“. Immer auf Sendung heißt: Ring zeichnet kontinuierlich auf lokalem Speicher 4 Sekunden auf, überschreibt diesen immer wieder, bis ein Event festgestellt wurde. Vorher wird nichts in die Cloud übertragen.

Darüber hinaus gab es einige Neuerungen in der Ring-App und im Ring-Alexa-Skill:

Die Privatsphäre-Bereiche stehen nun allen Ring-Kameras zur Verfügung. Damit lassen sich gezielt bestimmte Bereiche im Sichtfeld der Kamera schwärzen. Darüber hinaus kann die Audioaufzeichnung in der Ring App vollständig deaktiviert werden.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung wurde für alle Ring-Accounts aktiviert. Hierdurch wird die Sicherheit der Accounts verbessert. Logins oder Änderungen erfordern die zusätzliche Eingabe einer Zahlenfolge, die per SMS an den Account-Besitzer geschickt wird.

Mit dem Control Center in der Ring App ist es nun besonders einfach, alle wichtigen Privatsphäre- und Sicherheitseinstellungen zu überblicken. Zum Beispiel können hier alle Geräte und verknüpften Konten angezeigt werden und gemeinsame Benutzer einem Konto hinzugefügt oder entfernt werden.

Der Ring Alexa Skill hat ein paar neue Tricks gelernt. Mit der Auto-Live-View-Funktion wird nun auf dem Bildschirm des kompatiblen Alexa-Echo-Geräts direkt die Liveansicht angezeigt, sobald jemand an der Tür klingelt. Diese Option lässt sich in den Einstellungen aktivieren. Zusätzlich kann man festlegen, auf welchen Alexa-Geräten bestimmte Benachrichtigungen wiedergegeben werden. Die Gegensprechfunktion kann nun mit allen Alexa-Echo-Geräten genutzt werden, um sich einfach per Sprachbefehl mit einem bestimmten Ring-Gerät zu verbinden.

Es gibt nun drei Modi in der Ring App, mit der sich die Ring Video-Türklingeln und Sicherheitskameras noch einfacher steuern lassen. Die Ring-Geräte können nach Belieben den jeweiligen Modi zugewiesen werden.
· Im Inaktivmodus sind alle Kameras im Innen- und Außenbereich deaktiviert.
· Im Anwesenheitsmodus sind nur die Kameras im Innenbereich deaktiviert, während die Außenkameras weiter aktiv sind.
· Im Abwesenheitsmodus sind alle Kameras aktiv und das Zuhause rundum geschützt.

Der „Nur Personen“-Modus im Smart Alerts-Bereich der Ring App sorgt dafür, dass auf Wunsch nur noch Ereignisse gemeldet werden, bei denen ein Mensch im Sichtfeld der Kamera zu sehen ist. Eine Gesichtserkennung findet hierbei nicht statt.

Die optionale Bewegungsverifizierung verbessert die Genauigkeit der Erfassung von Ereignissen zusätzlich, um unerwünschte Benachrichtigungen und Aufzeichnungen zu vermeiden. So wird das Video zum Beispiel gekürzt, falls eine Bewegung vor dem Ende der Aufzeichnung stoppt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sebastian says:

    Hi. Alexa Auto live view finde ich sehr interessant. Finde aber nirgends die Einstellung dazu. Doorbell 2 mit Android Smartphone und Alexa Echo Show 5 wäre die Hardware.

  2. Wo finde ich diese Einstellung?
    „Die Privatsphäre-Bereiche stehen nun allen Ring-Kameras zur Verfügung. Damit lassen sich gezielt bestimmte Bereiche im Sichtfeld der Kamera schwärzen. Darüber hinaus kann die Audioaufzeichnung in der Ring App vollständig deaktiviert werden.“

  3. Sebastian says:

    Na dann bin ich zumindest nicht allein mit dem Problem…. Danke für die Rückmeldung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.