Sky Finder-App: Neue iOS-Version, Android am 15. Mai

Die kurze Notiz für alle, die auch in der Fremde nicht auf Fußball oder die Bar (oder beides) verzichten wollen. Sky hat die neue Sky Finder-App an den Start gebracht. Unter dem neuen Namen „Sky Finder“ bietet die 2.2-Version der App neben dem kompletten Redesign zahlreiche Suchfunktionen für Sportfans, um die passende Sportsbar zu finden. Und ganz neu zeigt die App nun auch für Reisende die Hotels in Deutschland und Österreich an, in denen sie ebenfalls das Sky Programm schauen können.

skybar

Wer beispielsweise keinen Platz mehr vor der Leinwand seiner Lieblingskneipe findet, dem werden mithilfe der Ortungsfunktion alle im Umkreis befindlichen Sportsbars auf Google Maps angezeigt – natürlich mit Adresse und Entfernung. Ortsunkundige Fans lenkt die App sogar per Wegbeschreibung direkt zur Gaststätte und auf dem Weg dorthin kann gleich ein Tisch reserviert werden. Für gut befundene Sportbars lassen sich bequem unter „Favoriten“ speichern. Und durch die Facebook- und Twitter-Anbindung können auch Freunde ganz schnell zum neuen Treffpunkt umgeleitet werden. Interessante Randnotiz der Sky-Meldung: ab dem 15. Mai gibt es die App auch für Android.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Die erste(?) Sky App für Android und dann so ein Rotz.

  2. Nutze Bolzen aber das lebt vom mitmachen unter Android

  3. Ich bin grade dabei so etwas zu entwickeln und ihr könnt das Ergebnis, dann gerne mal zum Vergleich heranziehen. Es dauert aber noch so bis Ende Juni bis es in den Google Play Store kommt. Hab schon ein paar Basisdaten, aber die Hilfe der Nutzer wird trotzdem notwendig sein.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.