Sky: Ab Oktober mit Ultra-HD-Angebot und neuem Receiver Sky+ Pro

sky-logoAb Oktober 2016 wartet Sky in Deutschland und Österreich mit einem deutlich erweiterten Angebot in Ultra-HD und einem neuen Receiver namens Sky+ Pro auf. Der Sky+ Pro kann ab sofort von allen Sky-Kunden vorbestellt werden. Ab Oktober kann dieser dann von allen Kunden für einmalig 99 € für die Dauer des bestehenden Abonnements bezogen werden. Wer also schon seit geraumer Zeit darauf wartet, seine Filme und Serien von Sky in Ultra-HD zu schauen, der darf sich freuen. Über Nacht ließen sich die UHD-Inhalte auf die 1 TB-große Festplatte laden und dann im Anschluss über die blaue Taste auf der Fernbedienung abrufen, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung.

skypro-receiver

Der neue Receiver bietet „bis zu dreimal so viel Platz“ wie der herkömmliche Sky+, was angesichts der Dateigrößen von Ultra-HD-Inhalten wohl auch bitter nötig ist. Das laufende Programm lässt sich aufnehmen, anhalten oder auch zurückspulen. Ein „leistungsstärkerer“ Prozessor soll den Zugang zu Sky On Demand, dem TV-Guide und weiteren Funktionen deutlich beschleunigen. Per WLAN lässt sich der Sky+ Pro kabellos und flott mit dem Netzwerk verbinden und einsatzbereit machen.

Den Auftakt für die neuen Ultra-HD-Inhalte machen bereits im Oktober „Hotel Transsilvanien 2“, „The Walk“, „Salt“ und „Evil Dead“ und natürlich sollen die Inhalte mit der Zeit immer weiter ausgebaut werden und addieren sich zum bestehenden Programm des Dienstes, wie Sky On Demand oder den Sky Box Sets.

Außerdem sollen Kunden mit dem neuen Receiver ab Oktober auch Fußballspiele live in Ultra-HD erleben können. Dafür gibt es dann die beiden neuen exklusiven Sender „Sky Sport Bundesliga UHD“ und „Sky Sport UHD“ mit je einer Begegnung der Bundesliga pro Spieltag und ausgewählten Spielen der UEFA Champions League. Für wann die UHD-Spiele angesetzt werden, darüber soll es in Kürze Informationen geben, auch dazu, welche Live-Sportarten noch ins UHD-Portfolio aufgenommen werden.

„Alle Sky Kunden mit einem Premium-HD-Abonnement haben entsprechend ihrem gebuchten Programmpaket zwölf Monate freien Zugang zum Ultra-HD-Angebot von Sky.“

Ebenfalls wichtig zu wissen:

„Welche HD/UHD-Sender in Premium-HD enthalten sind, richtet sich nach den gewählten Premiumpaketen und der Verfügbarkeit beim jeweiligen Netzbetreiber. Die zum Sport und Fußball-Bundesliga Paket gehörenden UHD-Kanäle sind derzeit nur über Satellit empfangbar“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Geschenkt ist noch zu teuer. So lange man nicht die freie Wahl hat (zumindest nicht ohne massiven Aufwand alle paar Wochen), welchen Receiver man nutzen möchte, kann mir Sky gestohlen bleiben. Wer einmal eine enigma2-Box (z.B. von VU+) genutzt hat, wird sich auf keinen Fall irgendein Stück Hardware von Sky ins Wohnzimmer stellen.

  2. Ganz wichtiger Hinweis an alle Sky Kunden mit Kabelempfang, die Sky UHD Sender werden vorerst nur via Satelit übertragen! Das ist ein ganz klarer Nachteil für Kabelkunden.

    Auszug aus dem Kleingedruckten:

    „Welche HD/UHD-Sender in Premium-HD enthalten sind, richtet sich nach den gewählten Premiumpaketen und der Verfügbarkeit beim jeweiligen Netzbetreiber. Die zum Sport und Fußball-Bundesliga Paket gehörenden UHD-Kanäle sind derzeit nur über Satellit empfangbar. Mehr Informationen unter: sky.de/senderempfang“

    @Benjamin, vielleicht wäre das ein Punkt den du deinem Beitrag noch hinzufügen könntest.

  3. Wird geändert, danke dir für den Hinweis

  4. Dass es die immer noch gibt…

  5. 99€ zuzüglich den Sky üblichen und supergünstigen 12,90€ Versandkosten.

    Wird es UHD also wirklich nur mit dem Sky+ Pro Receiver geben? Nicht mit dem Sky CI+ Modul?

  6. okay, mal bestellt.

  7. Neuer Elektroschrott von Sky.
    Diese Mist-Receiver waren der Grund mein Abo nach 14 Jahren zu kündigen.

  8. Bernhard Duester says:

    Bin seit August kein Sky Kunde mehr. Seit A Prime und Netflix war der Konsum per Sky gegen Null tendiert. Also habe ich das einzig vernünftige getan und gekündigt.

  9. Der Receiver ist „ohne“ Smartcard. Ein ähnliches Gerät gibt es demnächst auch von einem Kabelanbieter.

  10. Kann ich den neuen Receiver auch für FHD benutzen, damit ich meinen alten Sky+ 2TB Receiver umtauschen kann, odr geht mit dem neuen nur UHD TV? Der neue wird ja sicher eine bessere Software usw haben!

  11. Evil Dead? Hat Sony ihn nun von der Index Liste runter gebracht oder zeigt Ihn Sky dann einfach ab 23 Uhr? Wäre klasse, wenn es den Film endlich mal bald mit FSK Freigabe gäbe.

  12. @Mike: Ja, würde gehen. Der neue Receiver hat allerdings keine neue Software, sprich gleiche Oberfläche wie beim derzeitigen Receiver, nur vermutlich schneller.

  13. Sky könnte vielleicht mal ein Bundle mit einem uhd fernseher machen.
    Die sind doch noch viel zuwenig verbreitet, aber wenn man mit einem Sky Abo günstig an einen hinkommt, würde ich drüber nachdenken

  14. 99 € Leihgebühr für einen Receiver ist bei diesen Abopreisen schon ziemlich unverschämt.

  15. WilliWacker says:

    Warum sind die Sky Receiver Elektroschrott? Mein aktueller Receiver mit kleiner Festplatte läuft seit vielen Jahren zu meiner vollsten Zufriedenheit. Er ist schnell, zuverlässig und einfach zu bedienen. Jetzt mit Internetanschluss ist auch das Programmangebot riesengroß. Hier wird einfach etwas in den Raum gestellt, ohne es zu begründen. In meinen Augen nur Polemik.

  16. Ein großes Plus, man kann die Frequenz manuell eingeben! Der Wert liegt leider nur im
    Bereich 10700-12750MHz.. 18 Mio. Haushalte haben Einkabelanlagen, die bei ca. 10000MHz zu arbeiten beginnen. Da könnte man nochmal nachbessern um den Weg mit einem CI-Modul zu umgehen.
    Sonst TOP!!