Sipgate satellite: Voicemail-Funktion nun auch für iOS-App verfügbar

Während die Voicemail-Funktion auf der satellite-App für Android bereits erfolgreich gestartet ist, hatte man mit der iOS-App Startschwierigkeiten. Eigentlich wollte man mit dem Feature auf beiden Plattformen gleichzeitig starten, man hatte schlichtweg vergessen dort die Funktion im Software-Code zu aktivieren. Wie im Update erwähnt, wollte man mit App-Version 1.5.3 dies umgehend nachbessern. Das entsprechende Update für die iOS-App ist nun verfügbar und die Voicemail-Funktion in satellite kann deshalb jetzt auch mit iOS-Geräten benutzt werden.

Weiter gibt satellite einen Ausblick auf kommende Features: So sollen die Voicemail-Ansagen künftig auch mit eigenen Audiodateien oder individuellem Text via Text-To-Speech gefüttert werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Sipgate ist eine coole Nummer. Wollte ich nur mal sagen. Spart meine Firma 100+ Euro im Monat Telefongebühren da ich sehr viel im EU Ausland unterwegs bin oder vom Home Office aus in die EU telefonieren (Sipgate basic) da der Mobil Empfang zu schlecht ist. Hat mich zwar einen teuren Kabelrouter gekostet (da man beim Unitymedia Router natürlich keinen anderen VOIP Provider eintragen kann) aber der hatte sich nach drei Monaten amortisiert.

    • Hätte es nicht auch ein günstiges VoIP-Telefon getan?

      • Echte VOIP Telefone sind auch nicht so günstig und so kommen alle DECT Festnetz Telefone im Haus in den „Genuss“ ohne Kosten in die EU und vor allem in das Mobilnetz DE zu telefonieren (das war fast der größte Kostenblock). Zudem habe ich meine Fritzbox mit der meines Bruders im Norden „verheiratet“ und wir schicken und fleißig Daten hin und her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.