Signify WiZ: Erneuerte App mit Bewegungserkennung durch WLAN-Signale und neue Produkte

Neben den Philips-Hue-Produkten, die erst neulich neue Funktionen sowie Zuwachs für das Portfolio bekamen, führt Signify auch noch ein weiteres Lichtsystem im Programm: WiZ. Größter Unterschied: Beim WiZ-System setzt man auf WLAN anstelle von ZigBee für die smarten Leuchtmittel. Nun bringt man nebst erneuerter App auch neue Produkte sowie die SpaceSense-Technologie an den Start.

2016 kam WiZ auf den Markt, nun gibt es die erste große Überarbeitung der App – neue Funktionen inklusive. Zu den Neuerungen zählt SpaceSense. Hier verwendet man Wi-Fi-Signale bzw. deren geringfügige Störungen, um Bewegungen von Personen ohne Sensoren zu erkennen. Die WiZ-Leuchten sollen anhand abweichenden Signalstärken Bewegungen im Raum erkennen. Die Erfassung erfolgt omnidirektional, eine Sichtverbindung wie bei herkömmlichen Bewegungsmeldern (PIR-Technologie) ist nicht notwendig. Die Bewegungserkennung lässt sich für Automationen nutzen. Das Licht wird dann beispielsweise automatisch beim Betreten des Raumes angeschaltet. Wer Haustiere hat, der kann die Empfindlichkeit feinjustieren. Notwendig zum Betrieb sind zwei WiZ-Produkte in einem Raum sowie die neuste App-Version mit Einrichtung von SpaceSense.

Signify gibt an, dass weder der genaue Standort, noch Gesichter der Nutzer in irgendeiner Form erfasst werden – sollte logisch sein. Zudem werden erfasste Daten auch nur lokal verarbeitet – ganz ohne Cloud-Zugriff. Nutzbar ist SpaceSense mit den meisten Beleuchtungslösungen seit September 2021. Auch Connected-by-Wiz-Produkte beispielsweise die Philips Smart LEDs mit WiZ-Unterstützung seien kompatibel.

Die neue App bekommt jedoch auch weitere Neuerungen spendiert. Die Bedienung der Leuchten soll nun intuitiver sein und weniger Klicks benötigen. Auf dem Startbildschirm erhalten Nutzer einen Überblick über sämtliche Räume, über den sie sofort sehen können, ob die darin platzierten Leuchten ein- oder ausgeschaltet sind und wie hell sie leuchten. Ist der gewünschte Raum ausgewählt, kann die Helligkeit reguliert und die Lichtstimmung einfach angepasst werden.

Unterstützt werden zudem Kurzbefehle, die sich personalisieren lassen. Außerdem hat man den Lichtszenen-Manager verbessert. Mittels Foto des Raumes lassen sich automatisch alle aktuellen Einstellungen als Szene abspeichern und in der erstellten Szene anpassen. Die neue App-Version zeigt zudem den Stromverbrauch einzelner Leuchten und Lampen („Energieverbrauch“) – auch in Echtzeit und nach Räumen aufgeschlüsselt. Der Gesamtverbrauch lässt sich zudem in einem Diagramm darstellen. Die neue App mit der SpaceSense-Funktion im Gepäck kommt noch Ende des Monats.

Das Portfolio von WiZ erhält ebenso Zuwachs. Zu den neuen Beleuchtungsprodukten zählt die WiZ Outdoor Lichtkette. Die kommt Mitte Oktober, manch einer hätte sich diese sicher eher für laue Sommernächte gewünscht. Kostenpunkt für die 12 LED-Lampen mit 16 Millionen unterschiedlichen Farben? 119,99 Euro. Einige andere neue Leuchten (siehe auch die Fotos im Artikel) hatten wir bereits im Juni gezeigt.

  • Neue Version der WiZ App (ab Ende September 2022)
  • SpaceSense Funktion (ab Ende September 2022)
  • WiZ Outdoor Lichterkette (ab Oktober 2022) UVP: EUR 119,99 / CHF 139,90
  • WiZ Ambiente Lightstrip (ab Oktober 2022) UVP: EUR 34,99 / CHF 41,90
  • WiZ Panels (ab September 2022) UVP: EUR 69,99 / CHF 82,90 (12W) / EUR 109,99 / CHF 127,90 (36W, quadratisch) / EUR 129,99 / CHF 152,90 (36W, rechteckig)
  • WiZ Mobile Tischleuchte (seit Juli 2022) UVP: EUR 89,99 / CHF 104,90
  • WiZ Pole Stehleuchte (seit Juli 2022) UVP: EUR 129,99 / CHF 152,90
  • WiZ Bar Linear Light (seit Juli 2022) UVP: EUR 49,99 / CHF 59,90 (1Pk) / EUR 89,99 / CHF 104,90 (2Pk)
  • WiZ Portable Button (seit Juli 2022) UVP: EUR 29,99 / CHF 34,90

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Stört das nicht das richtige Heimnetz, wenn da die Geräte ständig reinstrahlen?

    Andererseits kann Zigbee natürlich auch das 2,4G Netz stören. Aber da kann man ja die Kanäle entsprechend einstellen.

  2. Unglaublich, da spricht die Welt von Matter und die hauen jetzt Lampen fürs Wifi raus?!?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.