Nuki: Das gibt’s bald Neues in der App für das Smart Lock

Bei Nuki hatte man schon vor einiger Zeit verraten, dass in der nächsten Zeit etwas passiert. Da gibt’s dann nicht nur ein neues Keypad mit Fingerabdruckleser, auch App-Neuerungen stehen an. Da können wir schon vorab etwas mehr Informationen anbieten.

Nach den ersten Änderungen wird mit dem nächsten Update für Android und iOS auch der Administrations-Bereich („Funktionen & Konfiguration“) überarbeitet, vereinfacht und mit einer Suchfunktion ausgestattet. Dadurch soll es vor allem übersichtlicher und die wesentlichsten Funktionen einfacher auffindbar werden. Das Release wird im Oktober erfolgen, die Beta folgt kommende Woche.

Was auch in Arbeit ist, sind Widgets für den Sperrbildschirm unter iOS 16, die es ermöglichen, die Nuki-App oder auch einzelne Aktionen (z.B. „Haustüre aufsperren“) über den Sperrbildschirm zu nutzen. Damit kann man noch schneller sperren als bisher. Aus Sicherheitsgründen wird beim Betätigen aber trotzdem die Nuki-App geöffnet und nicht direkt gesperrt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich hatte ja große Hoffnung in die neue Serie, dass dort Apple Homekey unterstützt wird, aber leider scheint das nichtmal ein Thema auf der Roadmap zu sein. Obwohl auf der wwdc das Nuki Logo zu sehen war..

    • Homekey setzt ja NFC voraus. Das sehen diverse Hersteller eher weniger ein, wobei das ja auch einige Zeit „ohne Akku“ noch tut. Ich könnte mir vorstellen, dass man das in das von Caschy erwähnte neue Keypad mit Fingerprint integriert. Einfach noch ein NFC-Panel dabei.

  2. Ja, dieses Feature würde ich mir für mein Nuki 2.0 auch sehr wünschen. Wäre aber sogar bereit dafür auch ein neueres Modell zu kaufen… nun ja. Vielleicht kommt’s irgendwann noch.

  3. Geht mittlerweile Benutzerberechtigungen so zu vergeben, dass z.B. die eigenen Kinder mit niedrigster Stufe nicht z.B. Auto-Unlock verstellen/einschalten können? Niedrigste Benutzerstufe sollte nur mit Pin in der App auf/zusperren können und sonst nix anderes sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.