Signal: Messenger bekommt Stories-Funktion

Der Messenger Signal bekommt ebenfalls eine Stories-Funktion. Mit Stories können Anwender Bilder, Videos und Texte erstellen und mit ihren Freunden auf Signal teilen, die nach 24 Stunden automatisch verschwinden. Stories sind Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

Anwender haben laut der Entwickler immer die volle Kontrolle darüber, mit wem sie Ihre Stories teilen. Sie können Ihre Stories mit all Ihren Signal-Verbindungen (Signal-Verbindungen = Kontakte + alle Personen, mit denen man einen 1:1-Chat hatte), mit einer benutzerdefinierten Liste von Freunden oder mit einer Signal-Gruppe teilen.

Wenn Nutzer Stories für Gruppen freigeben, können alle anderen Mitglieder dieser Gruppe diese Gruppenstory ansehen, teilen, darauf reagieren und antworten. Das Ganze wird allerdings erst einmal für die getestet, die die Beta von Signal testen. Wichtiger Punkt: Wenn man keine Stories mag, kann man sie in Einstellungen komplett ausschalten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. „Wenn man keine Stories mag, kann man sie in Einstellungen komplett ausschalten.“

    Perfekt!

  2. cool. nutze die Funktion bei WhatsApp gerne. brauche dann kein Instagram zu installieren.

    wäre aber cool wenn man die Zeit der selbstlöschenden Chats mehr personalisieren könnte.

  3. Der wichtigste Punkt dürfte sein, sieht man wer die Story angesehen hat? Deswegen machen die Story Teiler doch das ganze. Ohne Feedback würde das nicht zufriedenstellen.

  4. Wie wäre es erst mal mit einer funktionierenden Web-Version?

  5. Peter Panzke says:

    Uh, das freut mich sehr, dass diese Funktion kommt. Das Fehlen war oft eine Argumentation, warum man nicht von WA zu Signal wechseln wollte. Dann fällt dieser „Grund“ in Zukunft schon mal weg 🙂

    Dann hoffen wir, dass die (vermutete) zusätzliche Werbung bei Insta auch seine Wirkung zeigt.

    • Wegen einer fehlenden Status-Funktion nicht zu Signal wechseln?! Was für eine armer Mensch mit wenig Leben muss man sein… Wahnsinn! Das muss man nicht verstehen!

      • Es gibt halt Menschen denen es imens wichtig ist sich mitzuteilen und zu sehen dass sich andere Menschen mit ihren Mitteilungen beschäftigen.
        Und die Masse derer schein riesig zu sein, sonst wären FB, Insta, TickTock usw. nicht so ein Riesenerfolg.
        Ich persönlich bin von der Funktion auch nur mäßig begeistert, nutze sie aber um meine versprochenen Meldungen aus dem Urlaub abzugeben.

        • Ja das stimmt, das hast du vollkommen recht. Gut das ich noch nie in meinem Leben einen Facebook, Insta oder gar TikTok-Account hatte… Ohne diese und ohne WhatsApp ist das Leben eindeutig besser! 🙂

      • Peter Panzke says:

        Das musst du mir nicht erzählen! Aber siehe, was Cullen geschrieben hat.

        Mich würde es freuen, wenn sich noch so zwei, drei Bekannte zu Signal finden, dann habe ich eigentlich alle da, mit denen ich regelmäßig schreibe.

  6. Ich hoffe auch, dass man baldigst Nachrichten per Sprache über HomePod versenden kann. Mit SMS, iMessage, Telegram und WhatsApp geht das bereits und wir nutzen es recht häufig für schnell mal zwischendurch.

  7. Nativ für Apple Watch wäre gut. Dank der LTE-Version lasse ich öfters mal das Handy daheim.

  8. Ab wann kommt die Funktion?

  9. WillyWonker says:

    Signal bekommt allen Blödsinn, nur kein Feature zur Wahrung der Identität. Nicht mal die Nummer kannst verstecken.

    • Die Nuer verstecken? Dann kann dir doch keiner mehr schreiben. 😀

      Spaß, ich weiß was du meinst. Schreibt ihr ja unter jeden Signal Artikel.

    • Signal-Präsidentin Whitaker hat das verstecken der Nummer für Anfang 2023 angekündigt, in nem Interview mit der Süddeutschen Zeitung kürzlich.

  10. Ich verstehe den Sinn nicht. Wieso muss alles immer zu einem Ungetüm ausgebaut werden wofür es ursprünglich nicht gedacht ist. Nur weil man andere „Konkurrenten“ sieht die es auch haben.
    Wenn man sowas will, sollte man entsprechendes nutzen. Am besten eine eigene Homepage. Daran haben alle Dienste und SocialMedias weiterhin nichts geändert eben durch ihre Einschränkungen.
    Dadurch ist manchen ja kaum noch bekannt, dass das Internet nicht nach „Whatsapp“ und „Facebook“ endet ;P
    Als alter IRC Chatter sehe ich das was sich bei den Messengern immer mehr tut sehr kritisch. Es verkompliziert die Kommunikation mehr als sie zu vereinfachen und man sendet schön Metadaten mit wo jegliche E2E Verschlüsselung kaum noch etwas bringt. Was ich beim eigenen Matrix/Synapse beobachte und bei den „großen“ nicht viel anders ist. Die Sicherheit kann man so nur noch durch Vertrauen in Betreiber und Struktur erhalten. Genau da fallen für mich alle „großen“ weg.

    • > Wenn man sowas will, sollte man entsprechendes nutzen.

      Machen ja auch Milliarden von Menschen. Und Signals Ziel ist es eben, das auf Dauer zu reduzieren. …deshalb ja: schon wichtig, dass sie es einbauen. 😀

    • Signal ist (sowit ich weiß) Spitzenreiter im Vermeiden von Metadaten. Die setzten z.B. auch nur eine konstante Bitrate bei Telefonaten ein. So kann man dann nicht mehr herauslesen wer am meisten Spricht.
      Das was für Matrix und XMPP spricht ist die Dezentralität aber eben nicht die Vermeidung von Metadaten.

      Nebenbei: Facebook forciert das sogar. Das Opfer … ähm … der Nutzer soll solange wie möglich auf Facebook bleiben.

  11. endlich – hoffe es wechseln einige von Whatsapp zu Signal 😉

  12. Genau wegen DEM Feature damals von dem Schmutz-Messenger WhatsApp zu Signal gewechselt… naja zum Glück kann man es deaktivieren.

  13. Brauche keine Storys.

    Würde mich freuen wenn man die
    Kontakte endlich auch nach Nachname sortieren kann.
    Das sollte ein Messenger schon können.

    Und wenn man sich ohne Mobilnummer
    anmelden kann wäre das noch besser.

    Das scheint ja wohl in Arbeit zu sein.

    Edith: Chip-Link mal entfernt ^BM

    • Habe grad nachgesehen, bei mir werden die Kontakte nach Nachnamen sortiert.

      • Bei mir ist das leider nicht der Fall.

        Kann man das irgenwo einstellen?

        • Ich habe ein iPhone. Die Signal Kontakte werden mit meinem Adressbuch des IPhones synchronisiert und dort habe ich diese Sortierung so eingestellt. Vielleicht hilft dir das?

          • Unter iOS übernimmt Signal die Sortierreihenfolge der Kontakte in den Systemeinstellungen 🙂

            • Das sollte Signal auch bei Android so machen.
              Die jetztige Lösung ist leider nicht brauchbar,
              Das funktioniert ja sogar bei Threema besser.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.