Sicherheitskameras: Canary ändert Service-Angebot

Canary startete 2016 mit Sicherheitskameras auf den Markt. Man finanzierte sich über Crowdfunding und machte anfangs vieles richtig. Keine schlechte Hardware und zeitweise brauchbare Software. Im Laufe der Jahre ist es aber sehr ruhig geworden – vor allem hat man seine Abos immer weiter umgebaut, vermutlich in der Hoffnung, Kunden ohne laufendes Abo in ein solches zu bekommen. Nun baut man wieder um und beschränkt die Kunden, man verpackt es aber anders, da man andere Funktionen kostenlos verfügbar macht. Zunächst einmal bleibt der Basic Service Plan auch weiterhin kostenfrei. Zweitens ist das Feature Canary Talk (2-Wege-Audio) jetzt Bestandteil des aktualisierten kostenfreien Basic Service Plans.

Lange Zeit habe man viele andere erweiterte Features kostenfrei angeboten, wie z. B. Benachrichtigungen mit Vorschaubild und Video-Clips, Personenerkennung, 24 Stunden Video-Verlauf und die Masking-Funktion für Aktivitäten. Aufgrund von Veränderungen im Markt und im Einklang mit den Angeboten der Mitbewerber überführe man diese Features jetzt in den Premium-Service. Eine Übersicht haben wir eingebunden.

Was bleibt? Man sollte bei Kameras mit Abos nicht drauf spekulieren, dass die Kostenlos-Pläne für immer die Features haben. Vielleicht sollte man gar keine Kameras dieser Art kaufen, wenn man nicht gewillt ist, für manche Funktionen zu bezahlen. Sprich: Einfach auf Lösungen zugreifen, die in eure Cloud oder euren Speicher kostenfrei aufzeichnen und dennoch alle Funktionen bieten. Da gibt’s ja einige Möglichkeiten – und wenn viele nicht mehr gewillt sind zu zahlen, dann wird der Markt das vermutlich regeln.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Der Admin says:

    Ich hatte auch mal ne Canary, die hatte Potential, Funktion, Design alles prima…
    wollte mir sogar mehr zulegen… bis Sie dann anfingen essentielle Features aus dem Free Programm zu streichen.

    Damit wurde sie für mich unbrauchbar. Hatte das Glück und konnte sie zurücksenden.

    Wußte garnicht das es die Firma noch gibt, ist jedenfalls nicht das erste mal das man versucht Kunden ins Premium Programm zu zwingen, absolutes no go.

    Man kann ja ein Premium Abos mit mehr Features anbieten, aber wichtige Funktionen im Free Account zu streichen und diese nur noch über Premium anzubieten ist einfach unseriös.

  2. Bin seit Jahren sehr zufrieden mit meiner Netatmo Security Cam. Benachrichtigung sogar auf der Apple Watch mit Bild und ganz ohne Abo (aber Anmeldung am Netatmo-Server). Die Netatmo Cam kann Gesichts-/Personenerkennung, Geofencing und vieles mehr.
    Das einzige, das ich vermisse, ist die Möglichkeit, die Cam auch mit Akku zu betreiben. Dafür habe ich dann auf Reisen eine Reolink Argus 2 im Gepäck.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.