Sichere Browser dank Mozilla

Mozilla hat seinen Plugin-Check aktualisiert und ausgeweitet. Während früher nur Firefox-Benutzer in den Genuss der Informationen über eventuelle veraltete Plugins kamen, werden nun auch Browser wie Safari, Google Chrome, Internet Explorer oder eben Opera unterstützt. Mozilla ruft zum aktiven Mitmachen auf, indem man sich Banner auf die Seite klöppelt oder das Ganze eben anders kundtut.

Schaut einfach mal beim Mozilla Plugin-Check vorbei, denn ab und an sind es eben Plugins aus dem Hause Apple oder Adobe, die Sicherheitslücken in euer System reissen, da diese nicht immer automatisch aktualisiert werden (soll aber in Zukunft kommen). Alternativ kann es auch vorkommen, dass ihr nicht die volle Breitseite Internet „genießen“ könnt, falls veraltete Plugins installiert sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Die Idee finde ich gut, allerdings ist die Erkennungsrate bei mir miserabel. Shockwave Flash und Adobe Acrobat werden erkannt, Windows Media Gedöns, Java und Google Update erscheinen nur als „? research“

    Bin mal gespannt was draus wird.

  2. Ich sollte laut der Seite nur mein Quick Time mal wieder Updaten. Habe ich mal sofort in die Lesezeichen gepackt und sofort mal drüber getwittert 🙂

  3. Naja, sind schon noch eine ganze reihe „in Research“ aber evtl. liegt das auch daran, dass ich es mit der Chrome Beta und nicht Stable probiert habe.
    Trotzdem schon mal angenehm für die 4 Plug-Ins die er erkannt hatte.

  4. 7 plugins – nur drei erkannt (FF 3.6) und beim Shockwave-Plugin ein bekannter Bug mit falscher Erkennung.
    Dafür brauche ich keinen Plugin-Check.

  5. Kann ich leider aktuell bestätigen. Unter dem Betriebssystem Kubuntu 10.04 wird lediglich Shockwave als „Up to date“ angezeigt, der Rest steht in grau auf „Research“ wie zum Beispiel die Plugins für den „VLC Multimedia Plug-in“ (1.0.6)oder „Adobe Reader“ (9.3) oder Java(TM) Plug-in (1.6.0_20), alle bei mir definitiv in den aktuellen Versionen installiert.

  6. Also, den Plugin-check gibt es ja nicht erst seit gestern. Ansich eine sehr gute Sache.

    Bei mir erscheinen auch nur 3 Plugins – wundert mich aber auch nicht, denn ich habe die anderen abgeschaltet.

    Ich denke, da muss nicht unbedingt Mozilla etwas tun, sondern auch eine Absprache zwischen Mozilla und dem Plugin-Hersteller stattfinden. Schlißelich muss Mozilla ja irgendwo und -wie abfragen können, welche Version gerade aktuell ist.

  7. chardonnens says:

    Da muss ich snick zustimmen. Auch bei mir eine miserable Erkennungsrate. Shockwave-Plugin ein bekannter Bug mit falscher Erkennung. Dabei habe ich alle Plugin auf dem neuesten Stand !!

  8. Danke für den Tipp, gleich mal ausprobiert, für nützlich befunden und bei mir im Blog verlinkt

  9. Jop auch bei mir ist die Erkennungsrate eher schlecht. Schade. Hat sich also dch nichts getan.

  10. Stefan von Gutschein News says:

    Ich kannte dieses Tool bislang noch nicht und habe gleich mal einen Check durchgeführt.

    Wie schon einige Kommentare hier berichten ist auch bei mir die Erkennungsrate eher mäßig: 6 von 12 Plugins stehen auf Research, 4 sind uptodate und 2 brauchen wohl ein Update.

    Ich finde den Plugin-Check aber trotzdem eine coole Sache und vor allem einen guten Service. Ist halt noch ausbaufähig, aber ein sehr guter Ansatz.

  11. Nunja, was kann man schreiben.Ich versuche es mal so:

    Da ich schon seit Jahren im offiziellen Forum vom Fuchs Aktiv bin und dort auch die sogenannten Insider Sachen mitbekomme, kann ich hier mal behaupten: Das mit den Plugins und der Erkennung veralteter Plugins = das dauert noch bis das richtig funktioniert, denn durch HTML5 werden auch die Addons entsprechend (wiedermal) Neu angepasst, was aber wiederum auch dauert.Klingt Komisch, ist aber so.Zumindest wird das so im Forum dargestellt …

    Da mein Fuchs auch ohne diesen Test super funzt und ich nur darauf achte, meinen PC an sich Aktuell zu halten, halte ich diesen Test für Überflüssig …

    … greetz from me!

  12. Fragenkatalog says:

    i’m lovin it:
    Plugin Finding Service Error

    We’ve encountered an error. Please try your request again later.

    etc pp

  13. Okay, Shockwave for Director möchte sich 5x hintereinander aktualisieren lassen.. lassen wir das.
    Rest wird schön Grün erkannt, nur für Divx will er „Research“

  14. ich nutze hierfür schon seit langem den „software inspector“ auf http://secunia.com/vulnerability_scanning/online/?lang=de . das ding ist weniger explizit auf irgendwelche browser-plugins spezialisiert, sondern macht einen guten rundumschlag.

  15. @nixloshier
    toller tip werde ich mir mal anschauen. wielange nutzt du den „s i“ schon?

  16. @nixloshier: Es heißt genau „Personal Software Inspector“, kurz PSI 😉 Das Tool hilft aber nicht bei veralteten Browser-Plugins.

    Ich finde, die Erkennungsrate ist leicht zu lösen. Auf der Plugin-Webseite sollte man eine direkte Eintragung der Versionsnummer erfordern, wie bei der Vanillaforum-Pluginseite: http://vanillaforums.org/addons

    Der Updater muss dann nur diese Versionsnummer checken. Wenn nicht die selbe –> neue Version herunterladen. Um die Fehlerquote zu senken, könnte man auch den Link zu der Seite in der Pluginbeschreibung in der Übersicht der installierten Plugins erfordern. Dann weiß der Updater auch direkt wo er suchen soll 😉

  17. Danke sehr nützlich wenn man andere PC untersucht. Der eigene ist eh aktuell. Interessant ist es den Link mal mit Chrome aufzurufen.

  18. Alternativ gibt es für Firefox auch die Erweiterung Update Notifier.

    Die Updates werden zeitversetzt angeboten, da diese vorher von Mozilla gecheckt werden müssen. Die neuen Versionen der Erweiterungen gibt es über die Entwickler-Homepages schneller, da könnte man auch schauen, ob da noch was optimiert werden kann. Bei der Fülle an Erweiterungen ist das keine leichte Aufgabe. Eine automatische Vorprüfung könnte die Freigabe beschleunigen, falls noch nicht eingesetzt. Je nach der Prozentsatz der Fehlalarme müsste entschieden werden, ob das zum Einsatz kommt. Das ist nur mal so eine Idee von mir.

    Der Neustart bei jedem Erweiterungs-Update nervt.

  19. Ich korrigiere mich, da keiner den Fehler bisher gefunden hat, Update Notifier sucht nur nach Updates für Erweiterungen und Themes. Plugins werden von der Erweiterung bis dato nicht unterstützt. Es wäre nicht schlecht, wenn Update Notifier auch Plugins auf Updates checken könnte. Die Erweiterung hat seit etwa einem Jahr kein Update mehr erfahren und ich werde mir eine Alternative suchen.

    http://www.longfocus.com/firefox/updatenotifier/

  20. @Caschy: Dein Screenshot scheint aktuell zu sein, obwohl der Mozilla Plugin-Check behauptet, dass Java 6 Update 17 „Up to Date“ ist. Der Dienst scheint mir noch nicht das finale Stadium der Entwicklung erreicht zu haben. Bei mir wird u. a. die Version der Windows Media Player Plug-in Dynamic Link Library nicht erkannt. Da ist man von Mozilla andere Qualität gewohnt oder ist das eine Beta Version? Ich sehe keine Hinweise auf eine Versionsnummer oder so. Ich bin dann mal auf die erste finale Ausgabe gespannt, weil diese bei mir als solche nicht durchgeht.

    Mozilla sollte auch mal unterbinden, dass andere Programme ungefragt Plug-ins installieren können. Ich frage mich gerade wer mir das QuickTime-Plugin untergejubelt hat. Das angebliche QuickTime-Plugin-Update ist 32,2 MB groß und ist QuickTime und nicht nur ein Plugin.

    Mich stört es auch, dass die Plugins im Firefox nur deaktiviert aber nicht deinstalliert werden können. Da ist noch Potenzial bei der Sicherhiet bei Firefox.

  21. Das QuickTime-Plugin ist 5 KB groß und der Mozilla Plugin-Check führt zu QuickTime (32,2 MB) und nicht zu der Plugin-Datei.
    QuickTime habe ich nicht installiert und das QuickTime-Plugin ist trotzdem da, das ist ein Ding. Da möchte man gleich in den USA leben. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.