Anzeige

Shoot: BitTorrent mit App für Foto-Sharing

bittorrent_shoot_android

Es gibt so unfassbar viele Möglichkeiten, Videos und Fotos zu teilen oder zu verwalten. Zahlreiche Anbieter haben da Apps und Dienste in petto, zu den bekanntesten Lösungen dürfte Flickr, Google Photos, die iCloud und sicher auch Facebook zählen. Zig Special-Apps buhlen da um die Gunst der Kunden, meistens setzen sie darauf, dass sich bestimmte Klientel zum Austausch die besagte App exklusiv installieren. Nun steigt auch BitTorrent mit der App namens Shoot in das Geschäft ein.

https://youtu.be/GOaOycHcNO0

Eine App, gekommen um Fotos zu sammeln und zu teilen, basierend auf der P2P-Technologie des Unternehmens. Die App, für  iOS, Android und sogar Windows Phone zu haben, lockt nicht mit Gratis-Angeboten, stattdessen will man sich von Beginn an finanzieren. 1,99 Euro kostet die App. Das Teilen soll sich einfach gestalten: gewünschte Bilder auswählen, das Gegenüber den angezeigten QR-Code scannen lassen – fertig. An einen Erfolg der App mag ich an dieser Stelle nicht glauben, Scannen von QR-Codes zum Austausch von Bildern fühlt sich irgendwie nicht intuitiv an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Bevor ich da einen QR Code scanne, habe ich das Bild auch via Bluetooth übertragen…

  2. Das ist definitiv eine App, die die Welt nicht braucht. Da wie von HerrTaschenbier schon gesagt, geht ddas Bilder übertragen per whatsapp oder Bluetooth schneller

  3. Und selbst wenn man es so machen möchte geht das mit totalcommander und WiFi plugin für umme.

  4. Also momentan kostet sie nix irgendwie

  5. Und warum gibt es so einen Bullshit, der über die Datenverbindung laufen muss?

    Weil
    a) Apple die Bluetooth-Schnittstelle jahrelang kastrierte und inzwischen nur eine proprietäre Lösung (AirDrop) anbietet, anstatt auf offene Standards zu setzen und
    b) die anderen Anbieter, vor allem Android, es verpennt haben, die Übertragung per Bluetooth wirklich komfortabel und idiotensicher zu lösen.

    Ärgerlich.

  6. c) neue Spielwiese für Abmahnanwälte… a la urheberrechtliche Bilder in Umlauf bringen und die armen Leute, die es dann (da p2p) weiterverbreiten, schön abmahnen.

  7. @Mav: Verschlüsselt, nur Teile.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.