Shadow: Neuausrichtung des Cloud-Angebots wird am 18. Mai 2022 vorgestellt

Shadow, unter Gamern für sein Cloud-PC-Angebot bekannt, will sich neu aufstellen. So war das Unternehmen dahinter in die finanzielle Schräglage geraten, was zu allerlei Wechseln hinter den Kulissen führte. Jetzt erklärt man: Am 18. Mai 2022 werde es ein besonderes Event geben, bei dem man die strategische Neuausrichtung der Plattform vorstellen werde.

Im Rahmen des sogenannten „Shadow Spotlight“ sollen neue Produktangebote für Gamer, Kreative, Creator und Unternehmen vorgestellt werden. Außerdem will die neue Geschäftsführung erklären, wie man weiterhin leistungsstarke, voll funktionsfähige PCs in der Cloud anbieten möchte. Hereinschauen könnt ihr am 18. Mai 2022 um 17 Uhr via YouTube, Twitch und Twitter.

Nach der Keynote wird es zudem auf den Twitch-Kanälen von Shadow einen Chat mit den Teams des Anbieters jeweils auf Englisch und Französisch geben, um Fragen der Community zu beantworten. Man darf gespannt sein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Für die damals 12.99€ war das Angebot unschlagbar… Ich hatte eine Zeitlang Infintiy bevor das eingestellt wurde, da ging es auch … Aber 30€ für einen inzwischen Low End PC …. Nein danke!

  2. Schade, dass bei GeForce Now so viele Games fehlen. Das wäre eine tolle Alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.