Seven.One Entertainment Group (ProSieben & Sat.1) schließt Deal mit Sony ab

Copyright: ProSiebenSat1MediaAG

Die Seven.One Entertainment Group, zu der die Senderfamilie von ProSieben und Sat.1 gehört, hat einen umfangreichen Deal mit Sony abgeschlossen. Dadurch gehen die Rechte an zahlreichen Filmen und Serien an Sender wie ProSieben und Sat.1 (ProSiebenSat1 Media ) sowie Kabel eins, Sixx, Sat.1 Gold, ProSieben Maxx und Kabel eins Doku. Auch die Streaming-Plattform Joyn wird auf diese Weise mit Content versorgt.

Sony zählt zu den wenigen großen Filmstudios, das noch keinen großen Streaming-Dienst aus dem Boden gestampft hat, um selbst seinen Content zusammenzuhalten. Zwar bietet man mit Bravia Core eine derartige Plattform an, aber nur für Besitzer ausgewählter Sony-Bravia-XR-Fernsehgeräte. Die Seven.One Entertainment Group erhält jedenfalls durch das Abkommen nicht nur Zugriff auf aktuelle und kommende Produktionen wie beispielsweise „Bullet Train“, „The Woman King“ oder auch „Kraven the Hunter“, sondern auch auf zahlreiche ältere Katalogtitel des Studios.

Auch die neue Serie „Three Pines“ mit Alfred Molina wird dadurch etwa bei den Plattformen der Seven.One Entertainment Group laufen.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Noch mehr Fragmentierung yay, bei joyn landen denn alles Filme die ich nie im Leben sehen werde, macht aber nichts gibt so viel content und zudem ist man dank Netflix sowieso zum serienschauer geworden, seit den überleg ich mir dreimal ob ich überhaupt einen Film sehen möchte wo die ganze Geschichte dann auf 90 Minuten bis 2 Stunden zusammen gestaucht ist.

    • Man könnte nun genauso Behaupten, dass Serien die Geschichte von 2-3h auf 10h+ Strecken. Beides ist schwer vergleichbar und kommt einfach auf die Geschichte an.

      • Ja das stimmt manche Serien sind schon ziemlich in die Länge gezogen zt komplett unnötig, besonders je mehr Staffeln es gibt desto merkwürdiger wird das ganze dann manchmal. 🙂

    • Bei mir genau andersherum, bei Serien besteht immer das Risiko, dass diese abgesetzt oder einfach schlechter wird. Ich gucke nun wieder vermehrt Filme.

  2. das Titelbild ist veraltet. das Gebäude gibt es gar nicht mehr.

  3. Hat Sony nicht auch einen Deal mit Netflix? Beeingflusst der Deal mit prosiebensat1media den Netflix Deal oder ist der ausgelaufdn?

  4. Juhu… Exclusivcontent in HD und Stereo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.