Settings App Ops Shortcut erleichtert Zugriff auf verstecktes Android 4.3 App-Vorgänge-Menü

Wir hatten bereits von dem versteckten Menü in Andorid 4.3 berichtet, das die Berechtigungen von Apps festlegen lässt. So kann man selbst bestimmen, welche App welche Berechtigung nutzen darf. Das Feature ist noch nicht offiziell und muss daher erst einmal sichtbar gemacht werden. Im Play Store steht dafür Settings App Ops Shortcut zur Verfügung. Die App erfordert keine besonderen Berechtigungen (ist ja nur eine Verknüpfung) und bringt das versteckte Menü auf den Homebildschirm. Da Android 4.3 heute Morgen auch endlich bei mir angekommen ist, konnte ich diesen Weg auch erfolgreich testen. Nutzt Ihr diese versteckte Option oder greift Ihr auf eine der Alternativen zurück, um diversen Apps gewisse Berechtigungen zu entziehen?

[werbung] Alternativ lässt sich auch der Permission Manager nutzen. Hat die gleiche Funktion, sollte sich also nicht unterscheiden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Beim Nexus 7 sehen ich leider nur die Sanduhr. Es werden keine Apps angezeigt.

  2. John Rada says:

    Diese App ist mit keinem Ihrer Geräte kompatibel. (Nexus 7)

  3. Ich hab gestern mal etwas mit den Berechtungen rumgespielt. Das Problem ist im Moment noch das manche Apps abschmieren wenn man ihnen die Berechtigungen entzieht.

    Besser wäre es wenn man sie einfach nur ein leeres Ergebnis zurückgeliefert bekommen würden. Dann ist eben das Adressbuch leer, es sind keine Konten eingerichet, GPS ist deaktiviert, SMS kann nicht versandt werden da keine SIM Karte eingelegt wurde usw.

  4. Jemand mal spontan den Link zum Code zur Hand, damit ich da nicht selber wühlen muß?

    Welche App wäre mir grundsätzlich egal, solange sie funktioniert und sonst keine komischen Sachen macht. Bei XPrivacy und OpenPDroid ist der Code offen und aussen ein paar nicht sicherheitsrelevanten Bugs hab ich nix böses gefunden.

    Ist das eigentlich versteckt, weils noch Beta ist oder soll das eigentlich keiner finden, ist aber nötig für die Profil-Einstellungen?

    Derzeit bleib ich jedenfalls bei XPrivacy, das ist bekannt, funktioniert und hat ne ordentliche Backup-Funktion.

  5. Nein 😀

  6. Ich halte davon nichts. Erstmal sind die Apps nicht dafür gemacht, dass einzelne Berechtigungen fehlen und wenn die Funktion von zuvielen Leuten genutzt wird, werden die Entwickler ihre Apps absichtlich deaktivieren, wenn die Berechtigungen fehlen, weil sonst jeder für werbebasierte Spiele einfach die Internetberechtigung entfernt und alles werbefrei geniesst. Das ist aber weder für die Entwickler gut und was die Entwickler anpisst, ist langfristig auch schlecht für die Platform. Also Finger davon lassen.

  7. @Alex:
    Mag sein, aber über die App Ops lässt sich das Internet garnicht abschalten. 😉

  8. SteveQueef says:

    @John Die App ist mit dem Nexus 7 kompatibel man muss natürlich zuerst auf Android 4.3 aktualisieren.
    Ansonsten versuch mal die App: https://play.google.com/store/apps/details?id=me.boogoo.permissionmanager.app.ops.launcher mit der läuft es auf meinem 7er.
    @Alex wie der Vorredner schon sagt lässt sich damit die Berechtigung das Internet zu benutzen nicht entziehen. Wäre ja auch ein Schnitt ins eigene Fleisch von Googles Seite wenn sie dies erlauben würden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.