Send to Dropbox und Habilis: Daten in die Dropbox mailen

Vor ein paar Tagen hatten mir mehrere Leser den Tipp mit Send to Dropbox gemailt. Dafür erst einmal ein großes Danke. Sofern es meine Zeit erlaubt, versuche ich auch immer die Lesertipps zu veröffentlichen. Ok, was macht Send to Dropbox? Send to Dropbox ist ein kostenloser Dienst, der mittels OAuth eure Dropbox verbindet. Der Dienst bekommt also das Passwort nicht zu sehen, trotz allem werfe ich gleich ein: keiner weiss, wie eure Daten verwendet werden, die ihr mailt. Nachdem ihr die E-Mail mit den Anhängen an eure spezielle Adresse abgesendet habt, sollten diese im besten Falle im Ordner Attachments eurer Dropbox landen.

In meinen Tests konnte ich Send to Dropbox allerdings nicht dazu bewegen zu funktionieren. Mails wurden versendet, landeten aber scheinbar im virtuellen Nirvana. Von daher kann ich euch den Dienst zwar vorstellen, aber eben nicht empfehlen.

Deshalb mal ein Tipp für diejenigen, die mein Schicksal teilen (Nichtfunktion von Send to Dropbox): Habilis. Macht den gleichen Kram. Also verbinden per OAuth, E-Mail-Adresse bekommen und ab mit der E-Mail. Unterschied zu Send to Dropbox in meinem Test: funktioniert! Müsste ich euch also einen der Dienste empfehlen: Habilis.

Wichtiger Tipp: Auf der MyApps-Seite von Dropbox könnt ihr eine Übersicht über alle Programme erhalten, denen ihr Zugriff auf eure Dropbox gegeben habt. Sandbox beschreibt dabei einzelne Ordner, Full Dropbox eben den kompletten Zugriff.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Finde ich sehr gut, dass du auf die Sicherheit der Daten hinweist. Ich war anfangs bei Dropbox schon sehr skeptisch, bestimmte Dateien hochzuladen – und mit einem Mail-Anbieter kommt dann noch eine Zwischenstufe dazu, auf der meine Daten evtl. abgefangen und ungewollt verwendet werden können. Kann sicherlich in manchen Anwendungsfällen sehr nützlich sein, sollte aber wohl eher vorsichtig benutzt werden.

  2. hmm, ist ja seltsam mit dem send2dropbox, schon mal an den einstellungen rumgespielt?

    ich habs mir jetzt so eingerichtet, dass mir gmail das per filter regelt, die mail adresse ist mir zu kompliziert. Also wenn eine mail dropbox im betreff hat, und einen anhang, wird sie an send2dropbox weitergeleitet, mit habilis müsste das auch gehen.

    noch ein tip, falls jemand diese lösung auch einrichten möchte: ich hatte erst das problem, dass ich die send2dropbox mail adresse bei gmail nicht authorisieren konnte. man muss da in den einstellungen ja immer so einen bestätigungscode eingeben. der ist natürlich nie von den s2d gekommen. nach kurzem mailen mit dem support die lösung: bei den einstellungen bei „html copy“ ein häckchen machen. Schwups ist die bestätigungsmail als datei in meiner dropbx gewesen, und drin war der gesuchte code.

    was gibts denn sonst für apps die die dropbox api schon nutzen? bei evernote ist das schön übersichtlich, die haben ihren trunk, da werden alle neuen apps, die über deren api laufen, immer vorgestellt.

  3. Okay – dann stell ich nur Dropbox im Informatikkurs vor — damit kann ich nähmlich den Conficker Virus umgehen der sich merkwürdiger weise auf den 700 XPs bei uns ausgebreitet hat…

    schade — dann muss ich wohl warten bis Dropbox selbst damit kommt…

  4. Ich habe auch schon über Send to Dropbox berichtet. Komisch dass es bei dir nicht funktioniert Caschy. Die Mails dauern je nach Größe bis zu einer Minute aber es funktioniert super bei mir!
    Kann es empfehlen wer sowas benötigt.

  5. strassenkoenig says:

    Leicht OT: Gibts hier ggf jemanden, der Dropbox beta auf dem Blackberry nutzt? funktioniert die und kommt man noch an Einladungen?

  6. Man kann schon tolle Sachen mit der Dropbox machen!

  7. Beide Seiten sind offline, wie es aussieht…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.