Send directions: Google Maps / Routen schnell aus der Google Suche ans Smartphone schicken

Google baut wieder etwas Neues in der Google Suche ein. Letztens erst hat man mit Find my Phone die Suche nach dem eigenen Smartphone möglich gemacht, nun erlaubt es das US-Unternehmen, Routen vom Rechner auf das Smartphone zu bringen. Die bislang nur in den USA nutzbare Funktion erlaubt es, nach Eingabe von „send directions“ auf Google.com eine Route direkt an das Smartphone zu schicken. Hat man dies erledigt, so ploppt auf eurem Smartphone die Route auf, sodass ihr direkt starten könnt. Als Ausgangsort ist immer der Standort des Smartphones angegeben, dies kann allerdings auch von euch beliebig geändert werden. In der Vergangenheit gab es einige Apps und Erweiterungen von Dritt-Anbieter, die ähnliche Funktionen erlauben – beispielsweise Pushbullet. (via google)

SendDirections_1024x512

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Man konnte auch schon mal aus Google Maps heraus Adressen und Routen an verschiedene Auto-Navis schicken. Scheint es aber nicht mehr zu geben.

  2. Wenn ich mir damit Apps von Drittanbietern sparen kann, freue ich mich umso mehr. Die Funktion ist absolut reizvoll. Oft plane ich meine Routen auf Google Maps am Rechner und wäre froh, diese Funktion schnell nutzen zu können, statt vorher die Route erst abzuspeichern und am Smartphone aufzusuchen und abzurufen.

  3. Bei mir geht das schon lange automatisch durch Google now. Wenn ich eine Adresse am PC suche oder eine Route plane, schlägt Google now mir diese Route direkt im Handy vor.

  4. Routen ans Autonavi schicken währe mal ne coole Sache – wobei ich mit meinem Auto-Navi auch problemlos alle Telefonbuch-Einträge des Handys als Navi-Ziel auswählen kann. Allerdings kann ich derzeit eh kein Google-Earht im Auto nutzen – dem iPhone6 sei Dank, es kann kein rSAP und somit ist es nicht möglich, das mein Navi selber eine Datenverbindung aufbaut. Muss ich Wohl-oder-Überl erst mal eine meiner UltraCards opfern.

  5. Was anscheinend endlich klappt ist, dass man eine per Hand optimierte Route an’s Smartphone schicken kann. Ist schon länger her, dass ich das probiert habe, aber damals kam immer nur die von google berechnete Route an, von Hand gesetzte Wegpunkte wurden ignoriert. Sauber! Das jetzt noch mit einem schnellen Klick aufs Phone, noch besser!

  6. @Daniel.B
    ‚vorher die Route erst abzuspeichern‘
    Meinst du ‚Karte einbetten/teilen‘ – also URL speichern bzw. bookmarken?
    Oder gibt es zum direkten speichern der Route inzw. was neues?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.