Smartphone verloren? Google es!

16. April 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von: caschy

Es gibt eine neue Funktion auf der Homepage von Google. Sicherlich kennen die meisten von euch den Android Geräte-Manager. Ist dieser installiert und aktiviert, so kann man sein Smartphone orten, klingeln lassen oder aus der Ferne löschen. Das Ganze funktioniert über das Smartphone eines Freundes, oder über die dedizierte Seite des Android Geräte-Managers.

find

Erste Funktionen aus dem Android Geräte-Manager lassen sich nun aber auch über die direkte Google Suche ausführen. Gibt man dort den Text „find my phone“ ein, so wird im oberen Anzeigebereich der Seite direkt ein Feld angezeigt, welches den Standort eures Smartphones im besten Fall visualisiert. Habt ihr mehrere Smartphones verbunden, so lassen sich diese im Anzeigefeld oben rechts auswählen.

Die Funktion über die Suchergebnisseite bringt nicht die Funktionen Sperren und Löschen mit, hierfür müsst ihr weiterhin die Seite des Android Geräte-Managers besuchen. Aber – ihr könnt über die Suchergebnisseite euer Smartphone klingeln lassen – und so im besten Fall finden. Die Funktion funktioniert noch nicht direkt auf der deutschen Google-Seite, wer das Ganze dennoch einmal ausprobieren will, der geht kurzzeitig über die englische Google-Seite. (via Google)



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22128 Artikel geschrieben.

26 Kommentare

Sebastian 16. April 2015 um 09:13 Uhr

Super Ergänzung. Geht aber nur wie du sagtest auf der Englischen Google Seiten UND wenn man mit dem Google-Konto verbunden ist. Sonst kommen die normalen Suchergebnisse.

Christoph 16. April 2015 um 09:26 Uhr

Sollte das Smartphone innerhalb der eigenen vier Wände unauffindbar sein, kann man es auch einfach von einem anderen Telefon aus anrufen. Das ist eine alte, fast in Vergessenheit geratene Technik, die aber Wunder wirkt und sehr einfach zugänglich ist. Hat man es außerhalb verloren, nutzt das Klingeln, weder über Web noch über Telefon, jedoch nichts.

Hotti 16. April 2015 um 09:28 Uhr

Super, jetzt kann ich das Handy meiner Frau super einfach orten. Ich kenne ihr Google-Konto. 😉

caschy 16. April 2015 um 09:30 Uhr

Hotti, das ging auch vorher.

XYZ1 16. April 2015 um 09:39 Uhr

@Christoph

Schön und gut was machst du aber wenn dein Telefon auf lautlos steht? Dann bringt anrufen auch nix ^^

Jens 16. April 2015 um 09:41 Uhr

@Christoph: Die „alte“ Methode funktioniert aber nur wenn das Handy nicht auf Stumm geschaltet ist. Mit dem Device-Manager klingelt es auch wenn das Handy stumm ist.

Christoph 16. April 2015 um 10:00 Uhr

@Jens & XYZ1 Ok, wusste ich nicht. Das ist natürlich gut. Jetzt verstehe ich den Mehrwert der Funktion.

fembot 16. April 2015 um 10:08 Uhr

Ich bekomme die Meldung „Der Standorzugriff Ihres Gerätes ist deaktiviert.“ Muss dazu dann GPS aktiviert sein? Das ist bei mir standardmäßig aus. :/

Beany 16. April 2015 um 10:17 Uhr

Ich würde mich sehr freuen, wenn es irgendwan Bordmittel gäbe, die das Gerät nach einem Diebstahl orten könnten. Dann würden die Geräte plötzlich nicht mehr interessant für Diebe werden und man könnte nach einem Diebstahl die Leute mit Polizei oder ein paar Kollegen besuchen fahren.

Karim Geiger 16. April 2015 um 10:34 Uhr

@Beany: Uhm.. joa.. nennt sich Android Geräte-Manager.

Beany 16. April 2015 um 10:39 Uhr

@Karim: Ja ne, den kann man ja deaktivieren. Ich meine etwas nicht deaktivierbares, oder etwas was auch einen Systemreset übersteht und nur gegen eine entsprechende Authentifizierung deaktiviert werden kann. Ähnlich wie Avast Anti Theft.

Beany 16. April 2015 um 10:44 Uhr

Kleiner Hinweis: Wenn man sein Gerät ortet, erscheint auf dem Handy der Hinweis, dass der Android-Geräte Manager eben seinen Standort geteilt hat. Klickt man auf die Meldung, öffnet sich der Browser und man bekommt Informationen, wie man den Geräte-Manager aktivieren oder deaktivieren kann.

Karim Geiger 16. April 2015 um 11:07 Uhr

@Beany: As far as I know ist das Gerät komplett dicht, wenn man es über den Geräte-Manager deaktiviert. Dann kann es ohne vorherigem Rooten glaube ich nicht einmal mehr zurückgesetzt werden. Kann mich aber auch irren.

Beany 16. April 2015 um 11:25 Uhr

@Karim: Das war mir bisher nicht bekannt. Ich werde das mal näher recherchieren. Mein Wunsch bleibt jedoch bestehen 🙂

Sph1nX 16. April 2015 um 11:50 Uhr

Komisch, bei mir kommt im WLAN:
Standort nicht verfügbar
Berlin, Deutschland – auf 587 Meter genau
Zuletzt online: 16. April 2015

Dann ohne WLAN:
Standort zuletzt um 11:35 Uhr ermittelt
Berlin, Deutschland – auf 587 Meter genau
Zuletzt online: 16. April 2015

Dabei ist GPS aktiv, das Icon wird aber nicht angezeigt. Modus ist jeweils „Hohe Genauigkeit“

Im Modus „Nur Gerät“ (also nur GPS): Standort nicht verfügbar

Wenn ich mich in mein AVAST Konto einlogge und den Standort anfordere, erscheint das GPS Symbol und es wird sogar zusätzlich WLAN aktiviert, wenn ich mich im „Nur Gerät“ Modus befinde, die Genauigkeit war dabei auf etwa 10m genau.

Nach diesem Selbsttest befinde ich die Funktion für mich als ziemlich schlecht gemacht.

Dominik Conrads 16. April 2015 um 12:17 Uhr

@Beany wenn du kein Lockscreen mit Sperroption hast, bringt der tollste Geräte Manager nichts. Wie @Karim richtig sagte kann man diesen nicht deaktiveren wenn das Gerät locked ist.

Beany 16. April 2015 um 12:20 Uhr

@Dominik: Den habe ich natürlich. Aber man kann das Gerät ja nach 10 maliger falscher Pineingabe auf Werkseinstellungen zurücksetzten. Danach sind auch die Konten raus und das Gerät ist „verloren“.

Aber wir brauchen das hier nicht zu diskutieren. Ich recherchiere das Thema mal in Ruhe.

Rainer 16. April 2015 um 12:38 Uhr

Mein Nexus 4 ist zwar nicht gestohlen, aber das Display so kaputt gegangen bei einem Sturz, dass es zwar ganz aussieht, aber nur die obere Hälfte noch funktioniert. Man kann leider das Muster zum Entsperren nicht mehr eingeben. USB-Debugging war auch nicht aktiviert um via Computer zugreifen zu können.
Denke mal das passiert relativ vielen Smartphone-Besitzern, darum sichern sie unwiederbringliche Dinge wie Fotos etc. gleich automatisch via Clouddiensten. Nur wäre es auch gut wenn Google so etwas einbauen würde, dass man auch nachträglich noch Fotos und sonstige Daten runterziehen können, ähnlich wie bei einem Fernadmin-Tool, ohne das man eine App erst auf dem Handy dafür berechtigten muss, denn das geht ja oft (wie in meinem Fall) nicht mehr.

lentille 16. April 2015 um 14:30 Uhr

Haben diese externen Apps wie Cerberus eigentlich noch signifikante Vorteile gegenüber dem Android Geräte-Manager? Was benutzt Ihr?

Sph1nX 16. April 2015 um 15:35 Uhr

@lentille also ich nutze Avast Anti-Theft auf Nexus 5 mit root.
Hier gibts Infos zum Funktionsumfang https://www.avast.com/de-de/anti-theft-features

Franky 16. April 2015 um 17:51 Uhr

Ohje was für Probleme. Und die Leute mit nem iPhone? Da funktionierts einfach.

I'm not a Superhero™ 16. April 2015 um 22:25 Uhr

@Franky Dein comment ist fuckin‘ unnötig.. hier gehts nicht um iOS, sondern um Android. Also lass‘ dein iPhone hier mal aus dem Spiel.

Eisenheim 16. April 2015 um 23:39 Uhr

@I’m not a Superhero

Dein Kommentar genau so. Jetzt weisst du wie das nervt, wenn unter jeder Apple News irgendein Android Troll seine Meinung geigen muss.

leosmutter 17. April 2015 um 15:28 Uhr

Es wäre mal klasse, wenn man sein Gerät im Gerätemanager auf „gestohlen“ setzen könnte und dann der Appstore deaktiviert ist für die entsprechende IMEI. Sehr schade, daß Google so etwas nicht hat. Falls doch, lasst hören.


Kommentar verfassen



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.