Secret: App für Geheimnisse jetzt auch für Android

Secret – vielleicht ist euch diese App schon einmal über den Weg gelaufen. Die App für Heimlichtuer. Die App für alle, die etwas sagen wollen, ohne Identität preiszugegeben. In den USA der Hit, hier in Deutschland meines Wissens noch nicht so weit verbreitet. Eure Aussagen werden dabei nicht mit eurer Identität verknüpft, ihr könnt Kontakte abgleichen, sodass ihr bei Secret gleich starten könnt – sofern eure Kontakte auch Secret nutzen. Neben diesen seht ihr noch Kontakte anderen Grades, so ist zum Beispiel die anonyme Aussage eines Kontaktes lesbar, der Kontakt eines Kontaktes ist. Hipper Kram in der US-Startup-Szene, der initial nur via iOS nutzbar war. Bis heute, denn nun haben die Macher auch die Android-Verfügbarkeit bekannt gegeben. Es gibt also auch für Menschen eine App, die alles sagen wollen, aber anonym. Entweder aus menschlicher Schwäche, oder weil sie befürchten, aufgrund ihrer Aussagen in die Verantwortung gezogen zu werden. Man hat nicht viel verpasst, wenn man sich den Spaß nicht anschaut.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Verstehe irgendwie den Sinn der App nicht, tut mir leid.

  2. Anonym wohl kaum, wenn der Hersteller Beziehungen darstellen kann, muß er die Posts ja zwangsweise einer wie auch immer gearteten ID zuweisen. Im Zweifel gibt’s auch noch Access-Logs, auch wenn die ev. erst für die Zukunft von irgendwem (Polente,…) in Auftrag gegeben werden.

    Pseudonym vielleicht, ja, das war’s aber auch.

  3. Zitiere: Es gibt also auch für Menschen eine App, die alles sagen wollen, aber anonym.

    Geil…dem Mobbing werden alle Tore geöffnet.

    Aller US „“Schwachsinn““ schwappt ja immer zu uns rüber.
    Sorry
    LG
    DetLutz

  4. damit sind dann alle Hemmungen über Bord den niedersten Instinkten freien Lauf zu lassen… Shitstorm 2.0

  5. Das finde ich nicht ok. Das widerspricht gänzlich meinem Konzept. Ein wahrer Rückschritt !

  6. Bezogen auf den letzten Satz des Artikels: warum ist die Android-Version dann überhaupt einen Beitrag wert wenn man nichts verpasst hat? Ich habe wertvolle Minuten meines Lebens vergeudet fürs Lesen und du hoffentlich nicht viel mehr mit dem Schreiben 🙂

  7. was für ein bullshit!!! die ideale app für alle ar***lö***, pardon, mobber… klatsch und tratsch 2.0, ach ne, das heißt ‚facebook‘, sorry… 😉

  8. Na dann kann die Partnerschaft mit RTL ja kommen, da hätten Sie ja gleich schon die passende Kundenklientel.

  9. @Mav
    Habe ich mir auch gedacht: Wieso blogt man über etwas, das eigentlich keinen Beitrag wert ist?
    Aber ich gebe der Einschätzung von caschy Recht: Man hat da vermutlich echt nix versäumt..

  10. naja wenn man die app nicht installiert dann wird es kaum reichweite haben und die ganzen szenarien wie mobbing etc. werden auf diesen weg bisschen eingeschränkt. aber die leute werden es sich trotzdem holen weils oft genug als cool bezeichnet wird.

  11. ArcadeSyndicate says:

    @Thalon hauptsache 20-30 Artikel am Tag raushauen, egal wie unnütz sie sind.

  12. Ihr habt den sinn komplett vercheckt!
    Nur Freunde können kommentieren
    Und wer Personen zu seinen Kontakten zählen kann die einen Mobben, sollte da wohl mal drüber nachdenken
    Und die Adresse wie auch die Handynummer wird verschlüsselt und ist nicht rückverfolgbar
    Es geht um Gedanken Gefühle die um Die Welt gehen! Und grade durch dieses Konzept gibt es kein Mobbing !

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.