Scanner Pro: Update will Schatten entfernen

Aus Gewohnheitsgründen nutze ich als Scanner-App noch Scanbot Pro, Entschuldigung: „Scan Pro“. So heißt die App nach ihrem Verkauf ja nun. Als Empfehlung für Neueinsteiger wohl eher nicht zu gebrauchen, PDF-Erstellung mit Abo kann ich persönlich nicht so empfehlen. Bevor ich für so etwas im Abo zahle, würde ich eher reine Cam-Apps ohne OCR-Funktion nutzen und den Text dann im Nachgang „OCRen“. Da haben wir ja schon unfassbar viele Beiträge im Blog gehabt (einen klassischen Scanner besitze ich seit 100 Jahren nicht mehr).

Eine Einmalkauf-Alternative (das Fax-Gelumpe mal außen vor gelassen) ist Scanner Pro, denn diese App erledigt OCR auch On-device, im Gegensatz zu Adobe Scan. Da gibt es nun Neuerungen, die ich mal in einer ruhigen Minute ausprobieren werde. Mittels Software-Optimierung will man es wohl hinbekommen, dass die Scans auch am Ende top aussehen, selbst wenn vorher ein Schatten beim Abfotografieren zu sehen war. Das Bild im Artikel ist ein Beispielbild des Herstellers. Der neue Algorithmus arbeitet automatisch und löscht Schatten, wenn Nutzer ein Dokument im Schwarzweiß- oder Farbdokumentenmodus scannen. Übrigens soll man auch bereits gescannte Dokumente so verbessern können.

?Scanner Pro: PDF Scanner App
?Scanner Pro: PDF Scanner App
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: 4,49 €+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. @cashy :
    Hatte scanbot vor Jahren mal gekauft und jetzt aufgrund deines Artikels wieder installiert.
    Sehe nirgends was von einem Abo.
    Wenn man es mal gekauft hat, kann man es uneingeschränkt ohne Abo weiter nutzen (auf Android)?
    Ist das Richtig?

  2. Was wäre denn ein adäquater Pendant für Android, kann da jemand aktuell was empfehlen?

  3. Die beste Investition fürs Büro die ich je gemacht habe ist ein Fujitsu ScanSnap Ix500 …

    Der Handy Schrott ist doch nur ne Notlösung.

    • Wenn du einmal mit einem Canon ImageFormula DR-G1100 gearbeitet hast, siehst du deine Fujitsu nur noch als Spielzeug an… 😉

      • Ja im business schon, aber im privatem Umfeld das beste was man kaufen kann.

        • Im privaten Umfeld reicht vielen dann eben auch der „Handy-Schrott“. Wenn man dann zur Fixierung des Handys und zur gleichmäßigen Beleuchtung einen geeigneten Ständer / Halterung nutzt, sind die Ergebnisse meist deutlich besser als notwendig. Und es braucht eben keine gesonderte Stellfläche. Und es ist eine günstige Lösung. Und ich denke, darum geht es, in einem Artikel über Scan-Apps . 🙂

  4. BergGeist says:

    Zu Scanbot Pro: Ich hatte die Pro Features nach einem Tipp hier (Danke!) gratis „erworben“. Nun, nach der Namensänderung sind die Pro features nicht mehr wiederherstellbar. Hersteller verweist auf Bug im Apple Store, Apple sagt, Hersteller kann einstellen, was im update Fall mit „Gratis erworbenen“ Lizenzen passieren soll. Dem Hersteller tut alles ganz fürchterlich leid und er verweist auf sein Abomodell oder Einmalkauf für ca USD 120.-. Scanbot war (für mich) ne super App. Ich beschwere mich nicht, habe gratis mehrere Jahre diese tolle App nutzen können. Abo mag ich halt nicht und der Preis wirkt auf mich „selbstverbietend“.
    Scanner Pro kann bei mir leider keine brauchbaren OCR Ergebnisse produzieren. Ich mache nun ein JPG damit, lade es per workflow auf meine Nextcloud hoch und dort wird dann (nach Bedarf) manuell ein perfektes geOCRtes PDF erstellt. Ca. 2 Klicks mehr vs. USD 120.-

  5. Die apps von readdle senden doch Daten an Facebook. Ich möchte keine app haben die im Hintergrund Kontakt zu Facebook hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.