Satellite: eSIM verzögert sich

Satellite hatte ja für den Sommer eine eSIM angekündigt. Wie man uns nun mitgeteilt hat, müsse man diese Pläne aber leider weiter hinausschieben. So sei man mit technischen und regulatorischen Hürden konfrontiert und das Coronavirus habe dafür gesorgt, dass man die Sache langsamer angehen müsse, als zuvor gedacht.

Im ersten Schritt wollte man eigentlich eine Travel-eSIM anbieten. Damit hättet ihr also die Möglichkeit, auf Reisen außerhalb der EU mit der eSIM von Satellite zu telefonieren. In Zeiten der Pandemie sind die Reisemöglichkeiten und auch die Reiselust aber eingeschränkt, sodass man seine Pläne geändert hat. Nun soll der erste Schritt eine deutsche Daten-eSIM sein. Das sei aber generell schwierig hinzubekommen. Man sei auf einem guten Weg, könne aber leider noch keine konkreten Zusagen geben.

Wenig Konkretes, wie man seitens Satellite auch offen zugibt. Allerdings hoffe man, bald handfester Neuigkeiten nachreichen zu können und werde die eSIM-Pläne weiterhin mit viel Energie verfolgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. therealThomas says:

    Interessant wäre das Netz, in dem realisiert wird.
    Da man hier fürs telefonieren ja Internet braucht, wäre in einigen (ländlicheren) Regionen o2 vielleicht nicht so gut geeignet? Ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion lostreten zu wollen, jedes Netz hat seine Vor- und Nachteile.

    • Das geht über NSA geheim Militärsatelite.. nix popliges Mobilfunknetz. *lol*

    • Da sonst sämtliche Mobilfunkangebote von den Sipgate über das Netz der Telefonica abgewickelt werden, dürfte das hier nicht anders sein. Und auch in ländlichen Regionen ist das schon mal durchaus weit mehr als geeignet. Das ist allerdings tatsächlich regional unterschiedlich. Ich bin jedenfalls in meiner Umgebung überrascht, wie viel schneller ich mit Telefonica unterwegs war, bevor ich ins Netz der Telekom gegangen bin.

  2. Hab aktuell eine SIM-Quadrat (Auch Sipgate) eSIM in meinem iPhone und muss sagen, wo oft wir ich kein Netz haben … lohnt sich das ganze sicherlich nicht. Habe diese zum Glück nur für Messenger hinterlegt. Das wird mit Satallite sicher dann genau so „gut“ laufen…

    • therealThomas says:

      Das liegt eben genau an o2. Sipgate kann da leider nichts für, abgesehen von der Wahl des Netzes/Partners, die mit Sicherheit auch aus Kostengründen so gefällt wurde.

  3. Es wärte toll wenn man bei Satellite die Telefonnummer nach belieben ändern könnte.

  4. Das ist doch eigentlich nichts anderes als Voip, sip, die eSim. Wieder so ein Projekt was Sipgate eigentlich schon hat, nur mit Handynummer? Ich dachte jetzt kam mal was wirklich interessantes aus der Technik- bzw. Telefoniewelt.

  5. Immer noch keine SMS.
    Als Spassvoip mit 100 Minuten noch OK, aber als Hauptnummer nicht benutzbar. Leider. Zu viele Dienste simsen immer noch.

    • Das ist leider tatsächlich wohl das größte Manko. Auf den ersten Blick meint man ja immer, man braucht keine SMS mehr, und das mag für den Versand auch gelten, aber wenn man mal anfängt, darüber nachzudenken, gibt es doch etliche Situationen und Dienste, wo man SMS zumindest empfangen können sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.