Samsung zeigt fast rahmenlosen TV

Samsung wird auf der CES 2020 in Las Vegas einen fast rahmenlosen Fernseher zeigen, den Q950TS. Dieser übernimmt das Infinity-Designkonzept und löst mit 8K auf. Samsung gibt an, dass das Gerät mit einer völlig flachen Rückseite ausgestattet ist, zudem lediglich 15 mm dick ist.

Samsung hat viel Technik in das Gerät gesteckt, nennt für die Bildoptimierung natürlich viele kryptische Begriffe. So soll der AI-Quantenprozessor maschinelles und Deep Learning nutzen, um das Bild zu optimieren. Hiermit will man natürlich auch dafür sorgen, dass Material kleinerer Auflösungen auch auf dem großen Schirm gut aussieht, Stichwort Upscaling. Der neue AI-Quantenprozessor basiert auf einem neuronalen Netzwerkmodell und generiert aus der trainierten Datenbank einen eigenen Algorithmus, der eine optimale Hochskalierung aller Bilder ermöglicht.

Die 2020er-Serie der „QLED 8K“ verfügen über eine neue „Adaptive Picture“-Funktion, die in jeder Betrachtungsumgebung für optimierte Helligkeit und Kontrast sorgen soll. Selbst bei starker Sonneneinstrahlung müssen Verbraucher die Vorhänge nicht absichtlich schließen oder das Licht ausschalten, da der Fernseher die Umgebung erkennt und die Bildschirmhelligkeit automatisch anpasst.

Spannend: Samsung verfügt mittlerweile auch über eine „AI ScaleNet“-Technologie, die den Verlust von Originaldaten beim Video-Streaming reduzieren soll. Die Technologie wird in Zusammenarbeit mit Amazon auf die Amazon-Prime-Video-App angewendet. Darüber hinaus kann 2020 QLED 8K TV Videos des 8K AV1-Codecs von YouTube streamen.

Auch in Sachen Sound hat Samsung einiges verbaut, 5.1 ist mit drin und über die AVA-Funktion (Active Voice Amplifier) kann das Fernsehgerät Umgebungsgeräusche erkennen und die Lautstärke der Stimme des Sprechers in einem Inhalt entsprechend einstellen.

Neu als Dienst: TV Plus. Diesen können Besitzer eines Samsung TVs kostenlos sehen, 120 globale Sender sind an Bord.

Preise und weitere Details folgen noch. Wir werden da sicher Insights liefern, da der Kollege Westphal gerade bei Samsung in Las Vegas vor Ort ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. TV+ ist doch nicht neu und seit langem ein leidiges Thema bei Samsung TVs, kostenlos, aber vollgespickt mit Werbung. Leidiges Thema deshalb, weil sich der Dienst lange Zeit nicht wirklich deaktivieren/ausblenden liess…nach jeder Aktualisierung der TV+-Senderliste wurde der Dienst wieder aktiviert und in der Smart Hub-Leiste wieder eingeblendet. Erst nach einem Update durch Samsung letztes Jahr, habe ich endlich Ruhe vor diesem Schrott.

  2. Der Rahmen beim TV stört mich überhaupt nicht, wenngleich diese Lösung natürlich Schick aussieht.
    Eine Frage am Rande: Kennt jemand eine App mit der ich auf einem älteren Sony Android TV Apple TV vom iPad oder iPhone spiegeln kann? Ich habe einen älteren am Start den ich wegen 3D nicht ersetzen möchte, ich möchte auch kein Apple TV oder Amazon Stick einsetzen, weil jede andere App verfügbar ist (in den USA sogar die Disny+ App.)
    Danke für jeden Tipp

    • Christian S says:

      Über die Google Home müsste meines Wissens dies noch möglich sein… da ja auch die älteren Sony Android TV Geräten eine Chromecast Funktion integriert haben.

      Früher war dies noch in der Chromecast App integriert, jetzt ist die gesamt Chromecast umbenannt worden zu Google Home etc…

  3. Ich frage mich, welchen Sinn es haben soll, auf einen Rahmen zu verzichten. Nicht ohne Grund werden Gemälde, Fotos, … fast immer gerahmt präsentiert. Und auch 8K ist ein Thema für sich. Der mittelalte „User“ dürfte nicht einmal die Vorteile von 4K erkennen können – zumindest nicht im empfohlenen Betrachtungsabstand.

    • Es sieht schlicht schöner aus, ansonsten hat es keine Vorteile beim Fernseher auf den Rahmen zu verzichten.

      • Also das ist ansichtssache.

        Ich finde den Rahmenlosen TV nun nicht wirklich schön.

        Bei meinem Qled TV ist der Rahmen sehr schmal und Silber als Kontrast zum normalen Bildschirm und das finde ich genau richtig

    • Peter Brülls says:

      Gemälde werden gerahmt, weil die Leinwand aufgespannt wurde und der genagelte oder sonstwie unschöne Bereich nicht gezeigt werden solle. Außerdem gibt der Raheem zusätzliche Stabilität. Das begründet die Tradition und für den Rest ist es dann auch nur noch Tradition.

  4. Das ganze jetzt ohne den ganzen Quanten-KI-Smart-Pillepalle in Full HD für einen venünftigen Preis, und ich kaufe den sofort.

    • Danke!
      Genau so ist es. Ich will Fernsehen. Das ging bisher 25 Jahre ohne KI oder Deep Learning.
      Der Fernseher soll mir das Programm oder die App anzeigen die ich will und nicht jeden Tastendruck analysieren.
      Kann ich die ganze Bildoptimierung ausschalten wenn Sie mir nicht gefällt?

      • Warum dann nicht einfach einen komplett anderen Fernseher holen, wenn einem die Features nicht passen?
        Zu einfach?

        Und klar gibt es auch Fernseher ohne KI etc.

  5. „Darüber hinaus kann 2020 QLED 8K TV Videos des 8K AV1-Codecs von YouTube streamen.“
    Also macht YouTube wieder was spezielles oder warum lassen sich andere AV1 codierte Videos nicht abspielen, wenn hier explizit YouTube erwähnt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.