Samsung YP-GP1: Werkelt Samsung an einem 5.8 Zoll großen iPod-Kontrahenten?

Die Kollegen von SamMobile haben geleakte Daten aufgetrieben, die darauf hinweisen, dass der nächste Galaxy Player – quasi Samsungs Gegenstück zu Apples iPods – mit einem 5.8 Zoll großen qHD-Display kommen wird. Das wäre nochmal klar größer als das Galaxy Note und auch ein wenig größer als das bald zu erwartende Note 2 der Koreaner.

Wie wir das aus der Galaxy Player-Reihe gewohnt sind, wird es natürlich auch hier kein 3G-Modul an Bord geben und auch die anderen Spezifikationen lassen uns nun nicht gerade vor Glück jauchzen: 1 GB Dual Core, 1 GB RAM, 3 MP Cam und als Betriebssystem gibt es Android Ice Cream Sandwich inVersion 4.0.4 mit TouchWiz-Oberfläche.

Zum Leak des Samsung YP-GP1 getauften Players haben wir natürlich noch nichts Offizielles von Samsung gehört, aber ich würde mich schon schwer wundern, wenn tatsächlich dieses Gerät vor der Tür steht und wir es nicht in Berlin zur IFA in die Finger bekämen. Mich würde jetzt mal von euch interessieren, was ihr vom Formfaktor des Geräts haltet. 5.8 Zoll bedeutet, dass es nochmal ein Stück größer ist als das kommende Note 2 und sich dabei eher an der Design-Linie des Galaxy S3 orientiert. Bleibt die Frage, ob diese Größe als Media Player eine perfekte Wahl ist, vielleicht einfach nur die fehlende Lücke zwischen Smartphone und Tablet schließt – oder gar komplett überflüssig und falsch geplant von Samsung sein könnte.

Quelle: SamMobile via Newgadgets.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Also. Wenn ich n Smartphone habe, dann kaufe ich mir sicherlich so ein Ding. Für mich unnötig wie ein Kropf 😉

  2. redalertexpert says:

    Aber qHD Auflösung und ein (für die größe) kleiner Akku von 2500mAh? Ich weiß nicht, wenn das Display an ist ist der ja gleich leer. Ob der mit dem neuen iPod touch mithalten kann?

  3. Sehe ich als Anwendungszweck eher das Auto, als mobiler Ersatz zur MP3-CD. Ich brauche mein Handy schon zur Navigation, da kann ich keine Musik abspielen, sonst ist der Akku bald leer. 😉

  4. Fallout Boy says:

    Sehe die Größe auch kritisch. Wer nimmt sich so ein Riesending „nur“ als Mediaplayer irgendwohin mit. Das große Display macht Vorteile beim Lesen, aber nicht beim Musikhören. Und die Videos werden den Akku wohl rasant leernuckeln.

    Aber vielleicht macht diese neue Android-Version ja mächtig was her: SandwiTch (s. Screenshot) 😉

  5. DancingBallmer says:

    Sehe ehrlich gesagt auch keinen Sinn darin. Zum Durchsuchen der Musik, Erstellen der Playlist oder Anzeigen des Covers brauche ich nicht unbedingt solch ein großes Display. Ich weiß, das Gerät ist eher für Multimedia allgemein ausgerichtet, aber dann greife ich eher zu einem 7″ Tablet – außer das Gerät ist wirklich unverschämt günstig.

    Wenn man heute noch einen mp3-Player möchte, sollte es deutlich kleiner sein. Derzeit nutze ich einen Sansa Fuze, welcher aber seinen Geist aufgibt. Leider hat Sandisk die Steuerung des Nachfolgers versaut. Interessant wäre dann noch der kleine Clip+, welcher noch kompakter ist und dann vielleicht teilweise wieder schon zu klein ist.

  6. au weia. WIeder Plastik-Müll und keine Verbesserung der Kamera, sowei nur 32 GB „offiziell“ (64 funktionieren vermutlich wieder auch)?
    Nach dem motto: „Größer aber nicht besser, egal, wird sich schon verkaufen“?

    Man könnte doch jedenfalls auf 12 MP hoch.
    Leider wieder touchwiz dreck, ein KO-Kriterium. Das, was häufig an Kritikpunkten im Netz rumschwirrt.

    Warum samsung viel richtig macht und viel falsch… aber aus fehlern nicht lernt.
    Die Kunden wollen kein Plastik. Aber vermutlich sagt man, „wenn millionen mal das S3 erfolgreich war, mögen die kd das plastik“ was quatsch ist. Leider machen andere wie HTC kein SD-Slot mehr rein in den Top-Modellen.

    Ich bleibe bei meinem HTC Desire.

    Samsung kann es besser. Nur beweisen will es da keiner. Schade das die verkaufszahlen kein strich durch die rechnung machen!

  7. Unnötiges Teil (iPod, dieses Gerät). Hat man schon ein Smartphone, wozu dann noch das?

  8. Haha, das faule Fallobst wird so sehr von allen Seiten in die Mangel genommen, dass am Schluss nur noch Apfelmus übrig bleiben wird.

  9. Samsung sollte sich schnellstens die Absatzzahlen vom iPod ansehen. Die sind dank Smartphone ziemlich unter Druck. Es macht wenig Sinn ein Gerät für eine tote Sparte zu entwickeln.

  10. ist doch nur konsequent, was Samsung da durchzieht. Jeder bekommt das, was er glaubt es sei das beste für ihn/sie. Vielfalt statt Einheitsbrei.

    Schauen wir doch mal auf die Samsung Galaxy Player Reihe, so finden wir das gute Stück in:
    – 3,6 Zoll
    – 4,0 Zoll
    – 5,0 Zoll

    (leider jeweils ohne Android 4.X)

    und jetzt mit 5,8 Zoll. Warum auch nicht? Herr Jobs meinte damals, 4 Zoll reichen. Samsung meinte: wir bauen unser Samsung Galaxy Note 5,x Zoll groß. Alle haben gelacht. Jetzt lacht Samsung.

    Wer ein Smartphone hat, der brauch es sich ja nicht kaufen. Denn die Smartphonebesitzer sind nicht die Zielgruppe. Es ist zwar hier im Blog kaum vorstellbar, aber es gibt immer noch Menschen, die kein Smartphone haben (warum auch immer. gibt viele Gründe). Ich habe keins. Ich will keins. Ich will ein mp3-Player mit Android 4.X. Zwar nicht so groß wie 5,X Zoll, aber ich finde das Konzept top. Wäre Apple nicht so ein für mich grundtief unsympatischer Laden, dann hätte ich mit Sicherheit so ein iPod touch. Denn telefonieren kann ich mit meinem Handy.

  11. ich finde das gar nicht schlecht. tragbares multi-media-navigationssystem, dass auch im auto zu bedienen ist und sich aufgrund des bildschirms auch perfekt als strand- oder parkkino für die hosentasche anbietet. außerdem saugt kein umts den akku leer, keine sms oder anrufe stören navi oder movie. zu hause oder im büro ist er dann tablet-ersatz.

  12. Was nur 5.8 Zoll ? Also ich hätte jetzt ja mit mindestens 7″ gerechnet und erwartet. Den wie bei den Smartphones gilt ja, immer größer muss auch immer besser sein…..

  13. „[…]die fehlende Lücke zwischen Smartphone und Tablet[…]“
    Gewagt sowas zu propagieren 🙂

  14. Ein 5,8″-Tablet. Kreativ. Wobei das fast die gängige Grösse von Ebook-Readern ist, die haben typischerweise 6″. Und wenn dann das Display einigermassen in Ordnung ist, dann könnte das durchaus interessant sein. (Und es sieht danach aus: Die Auflösung bei der Grösse mit Pentile wäre grausam.) Bloss: Wenn man vermutlich 5,5″ mit UMTS-Modem bekommt (sprich: Note 2), dann ist das hier wieder uninteressant.

    Samsung versucht im Augenblick offensichtlich verzweifelt, jeden irgendwie zufriedenzustellen und schmeisst möglichst viele Geräte in den Markt. Irgendwas wird schon hängenbleiben… Leider ohne genügende Produktdifferenzierung, und die Entwicklungs- und Supportkosten einer so grossen Produktpalette sind ja auch nicht zu unterschätzen. Hat ja seinen Grund, warum nur wenige Geräte aktuelle Betriebssystemversionen bekommen und dass es dann so lange dauert.

  15. Maximal unnötig. (Fast) kein Mensch der schon ein Smartphone hat kauft noch einen extra MP3 Player. Warum auch?

    Von Sonderfällen, wie zum Beispiel zum laufen, mal abgesehen. Aber da sind eh kleine und leichte Geräte gefragt.

  16. Hazweiozwei says:

    Ja Jens, du hast mit deinem strategischen Weitblick natürlich meisterhaft analysiert, dass Samsung absolut verzweifelt ist, und eine solche Strategie nur direkt in den Abgrund führen kann.

    So verzweifelt sind diese Südkoreaner, dass man von Quartal zu Quartal jedesmal ein neues Rekordergebnis liefert und dem Fallobst so sehr das Fürchten lehrt, dass die RottenApples schon seit Jahren kein anderes Gegenmittel mehr wissen als ihr Glück als Geschmacksmuster-Troll zu versuchen.

  17. Immer dieses Ipad Kontrahenten gelabere geht einem auf die nüsse

  18. @Hazweiozwei
    Nur, damit Du weißt, warum Du von mir keine inhaltliche Antwort bekommst: Mit jemandem, der Fanboysprache nutzt, versuche ich nicht einmal, zu diskutieren. Das ist es nicht wert.

  19. man ersetze das ipad durch ipod

  20. coriandreas says:

    @redalertexpert
    Welcher neue iPod touch denn?
    @Dominik
    Full Ack, noch toter geht nimmer, mit „Freedom Sleeve“ kommen noch die Aasfresser, die aus dem iPod ein (fast) vollwertiges iPhone machen wollen, geht ja gar nicht;) Resteverwertung halt.
    Und überhaupt: Wenn eine Produktsparte ihren Höhepunkt erreicht, kündigt sich etwas Neues an – 2013 kommen die Datenbrillen und die Virtualisierung der Bildschirme. Wozu denn 5,8 Zoll mit sich rumschleppen, gehts noch?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.