Samsung SuperDeals: Cashback auf QLED-TVs und Soundbars

Samsung schickt erneut seine sogenannten SuperDeals ins Rennen. Dabei gibt es Cashback von bis zu 1.500 Euro. Wie immer greift diese Summe für die meisten aber wohl eher in der Theorie, denn da muss man zunächst ordentlich investieren, um den maximalen Rabatt mitzunehmen. Denn auf die 1.500 Euro kommt ihr nur, wenn ihr ein Bundle aus QLED-TV und Soundbar kauft.

Die Samsung SuperDeals beginnen heute und laufen bis zum 15. November 2020. Für einzelne QLEDs könnt ihr bis zu 1.000 Euro Cashback mitnehmen – auch da natürlich nur bei den hochpreisigen Topmodellen. Nach Beendigung des Aktionszeitraums besteht wie üblich noch zwei Wochen lang die Möglichkeit, das Produkt für die Auszahlung der Prämie online zu registrieren.

Ein zentraler Baustein der Super Deals sei laut Samsung zusätzlich die Samsung Collection, die Nutzern temporären Zugang zu verschiedenen TV- Streamingdiensten ermögliche. Da winken also kostenlose Nutzungsphasen für DAZN, das Sky Ticket, waipu.tv und HD+. Welche Fernseher und Soundbars konkret teilnehmen, findet ihr auf dieser Website heraus. Beispielweise sind QLED-Modelle wie die Q950R, Q95T und Q800T mit von der Partie.

Lohnt sich alles natürlich vorwiegend, falls ihr ohnehin einen neuen TV oder eine Soundbar kaufen wolltet. Dann kann man die Aktion natürlich mitnehmen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Es sei für alle Interessierten erwähnt das Samsung willendlich Werbung in Ihrem Menu einbaut. Sie bezeichnen es als Service. Ich finde das nicht akzeptabel. Wenn Sie das wie Amazon in den Preis einfließen lassen würden und man die Wahl und Geräte mit Werbung günstiger bekommt wäre das sicher eine Alternative für den ein oder anderen Käufer.
    https://www.golem.de/news/werbung-bundeskartellamt-kritisiert-samsungs-werbebanner-bei-tvs-2010-151259.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.