Samsung wieder an der Spitze der US-Smartphone-Verkäufer

Zuletzt hatte Kantar Worldpanel aktuelle Zahlen veröffentlicht, die aufzeigten, dass die Android-Plattform in der Verteilung des mobilen Betriebssystems hier in Europa weiterhin leicht an Boden verliert, dafür aber in den USA etwas zulegte. Der Grund für den Zugewinn in Amerika dürfte zu einem großen Teil Samsung zuzuschreiben sein, die sich wieder an die Spitze der Top Smartphone-Verkäufer kämpfen.

GalaxyS6edge_04

In den letzten drei Monaten des Statistik-Erfassungszeitraumes, der im April 2015 endete, hatte Samsung auf dem US-Markt die Pole Position zuletzt an Apple abtreten müssen. Die Zahlen danach beinhalten erstmals den Verkaufsstart des Samsung Galaxy S6 und prompt setzt sich Samsung wieder an der Spitze fest. An sich ist dies nicht unbedingt ein Wunder, da wir genau zwischen zwei Zyklen des iPhones stecken und die Zahlen im Herbst sicherlich wieder anders aussehen werden.

Dennoch blieb das iPhone 6 das meistverkaufte Smartphone in den USA innerhalb des dreimonatigen Zeitraumes bis Ende Mai 2015. Das iPhone 6 Plus hingegen landet im Popularitäts-Ranking auf Platz 5. Das Samsung Galaxy S5 und das S6 hielten hingegen Platz 2 und 3 inne.

Kantar Worldpanel sagt außerdem, dass die Anschaffung eines neuen Smartphones in den meisten Fällen – oder in diesem Fall zu 94,4 Prozent – als Ersatz für ein altes Smartphone ist. Lediglich 5,6 Prozent der Smartphone-Käufer sind Menschen, die vorher noch nie ein Smartphone besessen haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. plantoschka says:

    Bin gespannt was der Mobilfunkmarkt noch so machen will in den nächsten 10 Jahren. Ich sehe das ja momentan eher so das man mit einem neuen Gerät locker 3-4 Jahre auskommen kann und erst dann upgraden.
    Das dies zu negativem Wachstum führt sieht man ja am iPad, wo die Leute einfach nicht alle 2 Jahre ein neues Tablet kaufen sondern ihr iPad 2 weiter nutzen.

  2. Interessant. Dabei war USA ja früher das traditionelle Apple-Land, länger als die meisten anderen Länder.

    In Deutschland schlägt Samsung Apple sowieso um Längen. Auch bezüglich Sympathie, Kundenzufriedenheit und Qualitätsbeurteilung:

    http://www.com-magazin.de/news/smartphone/samsung-schlaegt-apple-in-deutschland-um-laengen-922432.html

  3. Peten Karat says:

    Bzgl. zwischen 2 iphone releases…..Dann hätte man doch nie schreiben dürfen das samsung verliert, VOR dem s6 release…..Aber blog Logik halt….

  4. Der hohe Marktanteil von Samsung ist schon beeindruckend, zumal Samsung ja nur *einer* von vielen Herstellern von Android-Smartphones ist und der Kunde in der Android-Welt ja eine große und freie Auswahl hat.

  5. plantoschka says:

    Android = Samsung
    iOS = Apple

    Alles andere hat doch kaum Anteil am Markt ( zumindest der Markt in dem auch Geld verdient wird).
    Allerdings hat Samsung ordentlich Einbussen hinnehmen müssen und wie gut sich das S6 verkauft bleibt abzuwarten. Das iPhone 6 und 6 Plus hingegem hat Apples Zahlen extrem hochgetrieben. 80 Millionen Geräte im Q4 2014 waren absolut beeindruckend. Auch beeindruckend wie erfolgreich Apple in Asien ist (China, Japan, Taiwan)

  6. Ach plantoschka, alter Fanboy. Schade, dass du nicht über deinen Apple-Tellerrand schauen kannst. Samsung ist zwar klarer Marktführer (auch als Einzelhersteller), aber macht noch nicht mal die Hälfte des Android-Markts aus. Der weltweite Marktanteil von Android ist eben riesig gegen iOS/Apple. Auf jedes verkaufte iPhone kommen etwa 5 Android-Smartphones.

  7. mache Produkte leben vom hype und teilweise markentreue, da der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Hinzu kommt, dass es von Seiten der Hersteller oft geplant ist, einen Wechsel zu erschweren.
    Viele Bekannte mussten dies schon leidlich feststellen.

  8. Schlimm, dass viele Idioten immer noch denken, auf meinem Handy läuft Samsung und alles andere ist kein Android.
    In meiner Klasse gibt es immer noch paar, die Leute fragen, ob sie lieber iPhone oder Samsung (!) mögen, ohne zu wissen, dass die Betriebssysteme dahinter iOS bzw. Android sind.

  9. @Florian K.

    genau aus diesem Grund ist z.B. die fehlenden Updates bei Samsung für die meisten absolut 0 Problem, die wissen schlicht nicht das es so etwas gibt.

  10. plantoschka says:

    @Tobias

    Wenn man sich lange genug mit der Materie auseinander gesetzt hat und am Ende ein Entschluss für ein Ökosystem gefasst hat, macht mich das nicht zum Fanboy. Ich habe lange genug Android genutzt um ein Bild darüber zu haben. Habe auch heute noch ein Nexus 5 hier rumliegen.

    Es gibt definitiv gute Sachen in Android. Ohne Android wäre iOS heute nicht so gut wie es momentan ist. Es gibt auch Sachen in iOS die Apple einfach nicht gescheit hinbekommt. Z.b. zum Anfang der 64-Bit Geräte war das ja katastrophal mit den ständigen Reboots. 16 Gb Startmodell und 1Gb Ram sorgen nicht wirklich für die beste User-Experience.

    Klar ist der Android Marktanteil deutlich höher. Der große Grad an Fragmentierung (unterschiedliche OS-Versionen, extrem unterschiedliche Hardware) macht es unter einem Großteil der Entwickler trotzdem nur zur Plattform Nummer 2.

    Ich wollte nur Ausdrücken das einen großen Teil der Menschheit nichtmal weiß was ein OS ist. Es gibt halt Samsung Smartphones und iPhones (von Apple). Das ist der Grad der Abstraktion 🙂

  11. @plantoschka: Du bist nicht ganz auf dem Laufenden.

    Auf Android wird inzwischen nicht nur mehr Umsatz mit Apps gemacht als auf iOS.

    Android ist auch bei den Entwicklern die mobile Plattform Nummer 1. Sogar inzwischen bei den Spieleentwicklern, wie gerade eine Umfrage auf der GDC ergeben hat.

  12. Wenn man in anderen Artikeln liest, dass Samsung trotz S6 schon der Pleite nahe ist, echt lustig.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.