Samsung: Patent deutet auf Benutzung von AR Emojis in Video-Chats hin

Mit dem Samsung Galaxy S9 und S9+ stellte Samsung nicht nur sein neues Flaggschiff vor, sondern mit AR Emoji auch ein Pendant zu Apples Animoji. Caschy zeigte euch in einem separaten Artikel, wie ihr AR Emojis erstellt und was ihr damit anstellen könnt. Man kann von den Dingern halten, was man will, aber Samsung scheint anscheinend auch eine andere Verwendung dafür zu haben.

Der Hersteller hat in den USA ein Patent für ein „hybrid visual communication“-System erhalten, welches dafür sorgt, dass der Chat-Partner durch ein 3D-Modell (quasi AR Emoji) ersetzt wird, das in Echtzeit die Gesichtsausdrücke übertragen soll. Das soll bei einer schlechten Datenverbindung dafür sorgen, dass eure Gestik und Mimik trotz fehlendem Bild bei eurem Chat-Partner ankommt. Könnte auch eine Alternative sein, wenn ihr nicht möchtet, dass das Gegenüber euch in einem desolaten Zustand sieht 🙂

Da es sich im Moment nur um ein Patent handelt, ist noch nicht klar, ob Samsung diese Technologie überhaupt bis zur Marktreife treibt. Da die Einreichung jedoch schon zwei Jahre her ist und man mittlerweile AR Emoji zur Verfügung hat, fehlt nicht mehr so viel bis dahin. Wir bleiben für euch am Ball.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich bin mir nicht sicher ob das zu mehr taugt als zur Kinderbelustigung. Wenn ich schon Videotelefonie mache, dann ja gerade aus dem Grund, dass ich das Gegenüber sehen kann. Sonst reicht auch ein normales Telefonat, anders als bei Textchat kann man auch aus der Stimme auf den Gemütszustand des anderen schließen, dazu braucht es keine Mimik und Gestik. Aber ok, für Kinder sicher toll :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.