Samsung One UI 4: Zwei neue Videos veröffentlicht

Die Betaversion von Samsungs Android-Überzug One UI 4 kann bereits auf ersten Geräten getestet werden. Mittlerweile steht auch im Raum, dass man das Programm bald auf weitere Geräte ausweiten wolle. Samsungs One UI 4, basierend auf Android 12, bekommt hier und da ein paar neue Werkzeuge spendiert, aber auch optische Anpassungen und Tweaks stehen im Rahmen der Bemühungen.

Aus meiner Sicht gehört Samsung schon zu den Unternehmen, die sich ein paar Gedanken machen, wie das Ganze am besten passt. Einige Hersteller geben mir oft Grund zur Annahme, dass manche Werkzeuge oder Android-Überzüge recht lieblos draufgeklatscht werden.

Im Rahmen der Samsung Developer Conference hat das Unternehmen noch einmal Videos veröffentlicht, auf die wir Samsung-Nutzer und generell Interessierte gerne hinweisen wollen. Da geht’s dann um die Vorstellung von One UI 4 und das, was Nutzer nach einem Update so zu sehen bekommen. Feststeht: Mit der kommenden One UI 4 können Benutzer fast jeden Teil der Benutzeroberfläche des Smartphones anpassen. Bleibt zu hoffen, dass dies Anwender nicht zu verwirrend finden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Echt geil wie Android-Hersteller Widgets KOMPLETT ignorieren, dann macht Apple es auf ihre Weise und plötzlich macht man bei Android das gleiche…
    Aber halt schlechter. Samsung findet es erwähnenswert, dass Widgets jetzt alle abgerundete Ecken haben. Nur sind es wie immer einfach nur billige abgerundete Ecken, statt kontinuierliche Rundungen, wie Apple sie nutzt, damit man keine Kante beim Übergang sieht.

    Und generell fehlt mal wieder JEGLICHES Auge für Details. Man zeigt, wie die Uhren-Widgets durchlaufen, aber die Uhrzeit in der Statuszeile zeigt währenddessen dauerhaft „10:00“.

    Und vieles mehr…

    • Dem kann ich nur zustimmen. Aber im Gegensatz zu den originalen (vanilla) Android 12 Widgets von Google sehen die von Samsung noch gut aus. Die neuen Widgets von Google sehen einfach nur aus ein Farbklecks der auf das Display gesch*ssen wurde.

    • kontinuierliche Rundungen … haha wenn man aus was einfachem was kompliziertes macht. Und wo sieht man denn in dem Video Kanten bei den abgerundeten Ecken???
      Android-Hersteller ignorieren Widgets? … äh widgets gab es immer schon bei Android?
      Wieder so ein komischer Android kopiert alles von iOS Kommentar….

      Disclaimer: ich bin von Apple nicht voreingenommen und habe nur Apple Produkte ;))
      (iPhone, Macbook, bald das neue MBP 16″ *Vorfreude x 1000, iPad, HomePod, Powerbeats, etc. etc.)

      • Ich glaube sein Kommetar zu den Widgets bezog sich auf das Design. Ich vermute schon das Tim weiß das Android als erstes Widgets hatte, diese wurden allerdings nie von Android bzw den App-Anbietern weiter entwickelt so das viele widgets heute noch aussehen wie zu den Android 4 Zeiten.

        • gab’s widgets nich auch schon vorher bei MacOS im dashboard? windows vista? Symbian? Meego? wetab? 😀

          aber ja, so richtig dufte is das widgets-benutzen nirgends.. das gefiel mir bei MacOS 10.6 etc noch am besten. „overlay“ per mausecke und alles auf einen blick und auch wieder aus dem blick. und nicht dieses dauerhaft was sehen „müssen“ was man eben nicht dauerhaft im blick haben muss..

    • Anscheinend besteht hier absolut kein Wissen über Android? Android hat verschiedene Formen von Widgets, es gibt runde, eckige und durchsichtige, sie sind oft personalisierbar. Apples runde Widgets gab es auch schon so und lange davor bei Android. Mit das stärkste Feature der Android Smartphone sind die Widgets und Apples Versuch diese zu kopieren ist alles andere als gelungen. Genauso wie Apple die Benachrichtigungen kopieren wollte. Diese sind immer noch unbrauchbar und wirken wie drangebastelt. Android 12 kommt mit Material You, ein der größten Neuerungen seit Jahren, es wirkt dadurch wie ein komplett neues Betriebssystem. Die meisten Nutzer sind begeistert. iOS ist seit Jahren gleich geblieben, daran ändern auch die Widgets nichts, die ich in iOS für unbrauchbar und sinnlos halte. Ich nutze übrigens iOS und Android gleichzeitig, belehren oder Aufklärung brauche ich wegen der beiden Systeme von niemanden. Ich bin iOS Nutzer seit iOS 1.0, ich weiß was ich behaupten kann.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.