Anzeige

Samsung: One UI 3.1 bringt Google-Home-Steuerung ins Schnellstartmenü

Wie Androidpolice berichtet, sind sowohl beim Samsung Galaxy S21 als auch beim Galaxy Tab S7/S7+ ebenfalls die Google-Home-Steuerungsmöglichkeiten zu erreichen, die Google seinerzeit mit Android 11 eingeführt hat und die ihr beispielsweise bei den Pixel-Geräten über das Halten der Powertaste erreichen könnt. Auf den genannten Geräten ist bereits Samsungs One UI in Version 3.1 installiert, weshalb das Feature auf anderen Geräten des Unternehmens mit One UI 3.0 und älter noch nicht zu finden ist. Das Video von Androidpolice zeigt das Ganze mal in Aktion:

Und auch sonst ist der Weg bei Samsung etwas „komplizierter“ als es Google bisher praktiziert. Über den „Devices/Geräte“-Button im Schnellstartmenü erreicht man die mit dem Smartphone verbundenen Geräte wie Bluetooth- oder SmartThings-Gerätschaften. Habt ihr die App von Google Home installiert, taucht jener Eintrag unter One UI 3.1 auch hier auf und ermöglicht dann Zugriff auf die dahinter verborgenen Steuerungselemente. Bleibt abzuwarten, wann auch andere Geräte mit dem neuen Feature versorgt werden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das ist eben der Nachteil von Samsung Die UI hat eigentlich mit dem „normalem“ Android nicht mehr wirklich viel gemeinsam. Wie bei Xiaomi eben auch.

    Früher als es noch nicht OneUI hieß, hatSamsung mit seiner Oberfläche Funktionen gebracht, welche später von Google in Android übernommen wurden. Aber mittlerweile hab ich ehr den Eindruck, dass Samsung ehr Google hinterherläuft und das mit einer Verzögerung von 5 Monaten.

    • Kommt auf die Funktionen an. Prinzipiell fand ich aber Googles Oberfläche schon immer besser designt und durchdacht.
      Weniger ist mehr.
      Xiaomi hat zwar viele Funktionen, aber ganz ehrlich, dafür fühlt sich die Oberfläche trotz besserem Prozessor langsamer an als bei einem Pixel. Und für Samsung gilt das gleiche, auch wenn Samsung noch deutlich besser als Xiaomi ist.

      • Ich hatte zum Schluß auf dem Xiaomi Mi9T ArrowOS bzw dann GoogleExpirenceRom bei Android 11 drauf und in der Tat hielt der Akku länger und Benchmarks waren auch besser. Werde auf mein TAB S5e wohl LinageOS 18.1 installieren, weil bis Juli auf das Update von Samsung will ich nicht umbedingt warten. Außerdem werde ich dabei mal die ganzen „doppelten Apps“ los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.