Samsung Odyssey G70B und G65B: Zwei neue Monitore auf der gamescom 2022

Samsung zeigt auf der gamescom nicht nur den Odyssey Ark, einen Gaming-Monitor, den ich schon aufgegriffen hatte, sondern auch zwei weitere Modelle dieser Reihe, die bisher unerwähnt blieben: die Odyssey G70B und G65B. Diese beiden Gaming-Monitore wirken fast wie ein Brückenschlag zwischen Monitoren und Smart-TVs, wenn man sich so die beworbenen Funktionen genauer ansieht.

Demnach seien die beiden erwähnten Modelle die ersten in der Odyssey-Reihe, welche nicht nur den Samsung Gaming Hub beanspruchen können, sondern auch Zugriff auf die Smart Plattform haben. Beispielsweise sollen sie auch ohne einen verbundenen PC allerlei Möglichkeiten bieten, um sich mit weiteren IT-Geräten und Diensten zu vernetzen. Beispielsweise findet Apple AirPlay 2 für kabellose Verbindungen Verwendung. Auch der Zugriff auf Microsoft 365 sei direkt möglich. Es sind bereits Apps für Amazon Prime Video, Netflix und weitere Streaming-Angebote direkt an Bord.

Wer Sprachsteuerungen schätzt, kann die Far-Field-Mikrofone einspannen, um Amazon Alexa oder Bixby zu beanspruchen. Mit der Always-On-Funktion könnt ihr Bixby gar aufrufen, wenn der Screen inaktiv ist. Den neuen Samsung Odyssey G70B gibt es dabei mit 28 und 32 Zoll Diagonale. So oder so kommen eine UHD-Auflösung, ein IPS-Panel, 144 Hz Bildwiederholrate, 1 ms (GtG) Reaktionszeit und Nvidia G-Sync (kompatibel) sowie AMD FreeSync Premium Pro zum Einsatz.

 

Der Samsung Odyssey G65B ist in 27 und 32 Zoll mit QHD-Auflösung zu haben. Hier wird eine Bildwiederholrate von 240 Hz geboten. Die Reaktionszeit liegt abermals bei 1 ms (GtG) und auch AMD FreeSync Premium Pro ist wieder dabei. Der G65B ist ein Curved-Modell mit 1000R-Krümmung.

Über den Gaming Hub habt ihr an den beiden Monitoren Zugriff auf Google Stadia, Nvidia GeForce Now und auch die Xbox-App. Euch steht aber auch die Game Bar zur Verfügung, die euch Informationen zu den Einstellungen liefert und auch das Wechseln zwischen den Darstellungsmodi erlaubt. Die Samsung Odyssey G70B und G65B sollen ab dem vierten Quartal 2022 international zu haben sein. Ein konkreteres Erscheinungsdatum oder gar einen Preis verschweigt Samsung aktuell jedoch noch.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wer will denn den ganzen Mist in seinem Monitor? Die sollen sich lieber auf ein gutes Bild konzentrieren. Sogar damit sind sie meist überfordert …

  2. Wenn das so weitergeht muss gibt es im Haushalt mehr Geräte die einem „zuhören“, als Geräte die das nicht können…

  3. Ich hatte Mal einen Samsung-Fernseher, das war auch eine Odyssee. Finde es daher bezeichnend (und passend), dass sie mittlerweile ihre Monitor-Modelle so benennen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.