Samsung Internet Beta: Neue Version des mobilen Browsers erlaubt nun unter anderem Logins per intelligentem Scan

Samsung hat eine neue Version der Beta seines mobilen Browsers Samsung Internet veröffentlicht. Das Update bringt ein paar nicht ganz uninteressante, neue Features, von denen aber nicht jeder Nutzer alle Funktionen verwenden kann. So verhält es sich beispielsweise mit der nun enthaltenen Möglichkeit, sich per biometrischem Login via intelligentem Scan bei Webseiten anmelden, Web-Bezahlungen vornehmen oder den Geheimen Modus des Browser aktivieren zu können.

Die Funktion setzt nämlich auf den sogenannten intelligenten Scan, der sich aktuell nur mit Geräten wie dem Galaxy S9 oder dem S9+ einrichten lässt. Dieser nutzt zur erhöhten Sicherheit eine Kombination aus Iris-Scan und Gesichtserkennung.

Ebenso neu ist, dass sich der Lesemodus des Browsers jetzt optisch anpassen lässt. Verändern dürft ihr unter anderem die Hintergrundfarbe, die Schriftart und auch die Schriftgröße.

Verbesserungen gibt es außerdem auch beim integrierten Downloadmanager. Wie ganz oben im Screen zu erkennen ist, lassen sich Downloads nun nach ihrem Dateityp filtern und über den Teilen-Dialog mit seinen Kontakten teilen.

Außerdem informiert Samsung, dass man auch noch wieder ein paar Features in die neue Beta gepackt hat, die vorerst nur in speziellen Regionen getestet werden sollen. Dazu zählt unter anderem das Anzeigen der restlichen Downloadzeit, das Ändern des Speicherorts für Downloads und Push-Benachrichtigungen für Breaking News.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Einloggen per Iris-Scanner funktioniert beim S8 mit dem Samsung Browser schon seit Ewigkeiten. Oder verstehe ich etwas falsch?

  2. Ebenso auf dem S8 Einloggen auf Webseiten seit ewig mit Fingerabdruck. Ich kapiere die Meldung auch nicht. Habe aber kein S9, um den Unterschied zu sehen.

    Geht es um die eventuell neue Kombination aus Iris-/Gesichtserkennung?

  3. Das geht mit dem Samsung Browser quasi schon immer.

    Aber bei Cachys sind offenbar viele Redaktuere iPhone-User.
    Und die stehen natürlich mit offenen Mund davor, wenn sie plötzlich sehen, was mit Samsung schon seit Jahren geht und mit Apple nicht. 😉

    Kein Wunder, sonst hätten die ihr iPhone schon lange in den Müll gehauen und sich ein Samsung Galaxy geholt. ^^

    • Ok, zum besseren Verständnis habe ich nun noch einmal hervorgehoben, dass nicht die Anmeldung per Biometrie an sich neu ist, sondern die Nutzung des intelligenten Scans der Gerätereihe Galaxy S9/S9+ Samsung schreibt hierzu (verlinkt im Artikel):

      „Here’s what’s new this time…“
      „Now from v7.4, if you have a Samsung device that supports Intelligent Scan (i.e. an S9/S9+), you can use this to authenticate in Samsung Internet too. Intelligent Scan utilises both iris scanning and face detection, for stronger anti-spoofing protection.“

      Ja, Biometrie ging schon eine geraume Zeit, allerdings nicht der intelligente Scan. Entschuldigt, wenn das aus dem Text nicht für jedermann herauskam. Text wurde entsprechend angepasst

      • Der „Intelligente Scan“ ist aber nicht sicherer.
        Weil erst wird die relativ unsichere Gesichtserkennung genutzt und nur wenn damit nichts erkannt wird, weil es zB zu dunkel ist, wird ein Irisscan gemacht.

        Wer es also sicher haben will, der nutzt die Passworteingabe, den Fingerabdrucksensor oder den Irisscanner.

        Für das Entsperren des Smartphones nutze ich den intelligenten Scan, weil die Gesichtserkennung sehr schnell ist und im Dunkeln der Irisscan funktioniert.
        Meine ganzen Passwörter vertraue ich aber besser nicht der Gesichtserkennung (= intelligenter Scan) an. 😉

        Auf der Startseite habe ich außerdem eine Verknüpfung um mein Handy jederzeit schnell sperren und die Passworteingabe erzwingen zu können.

        • Das stimmt, der Intelligente Scan kombiniert beide Sensoren, um die einzelnen Schwächen dieser besser auffangen zu können. Bei schwachem Licht erkennt der Gesichtsscanner vllt zu wenig, der Iris-Scanner hingegen unterstützt ihn und entsperrt das Gerät. Vice versa hat der Iris-Scanner hier und da Probleme mit Brillen und zu viel Licht im Hintergrund. Hier hilft ihm dann der Gesichtsscan. Die Aussage der daraus angeblich resultierenden höheren Sicherheit beim Nutzer, basiert auf Samsungs Äußerung “ Intelligent Scan utilises both iris scanning and face detection, for stronger anti-spoofing protection“ – ebenfalls der Quelle zu entnehmen.

          • Durch den intelligenten Scan wird die Sicherheit aber nicht erhöht, sondern gesenkt.

            Gesichtserkennung und Irisscan werden ja nicht gleichzeitig genutzt, sondern immer nur eines von beiden.

            Das bedeutet, ein Angreifer muss nur die Gesichtserkennung ODER den Irisscan überlisten, um auf Daten (hier alle Passwörter!) zugreifen zu können.

            Das ist von Samsung vermutlich bewusst etwas unklar formuliert. In der Doku kann man das aber genau nachlesen und wenn man es nutzt, kann man das auch beobachten.

            Ich kann also nur davor warnen, den intelligenten Scan als sicher(er) anzusehen. Ganz im Gegenteil!
            Der Irisscan bringt nichts, wenn man diesen mit der relativ unsicheren Gesichtserkennung umgehen kann. – Und genau DAS macht der „Intelligente Scan“. 😉

  4. Ist es möglich, dass das Update derzeit überhaupt nur für Samsung Phones ausgerollt wird? Auf meinem OP6 wird noch immer Version 7.4.00.46 angezeigt. Muss ich abends mal auf dem S7 gucken

    • Gut möglich ja, der Wortlaut hierzu besagt ja auch „if you have a Samsung device that supports Intelligent Scan…“, daher denke ich mal, dass andere Geräte, selbst wenn sie dann auch den intelligenten Scan als Entsperrmethode unterstützen, noch nicht auf das Feature zurückgreifen können, selbst wenn sie das Update/die aktuellste Beta des Browsers installiert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.