Samsung Internet 19.0 startet in die Beta

Samsungs Browser „Samsung Internet“ erfreut sich auf Android-Geräten doch einiger Beliebtheit. Mit Version 19.0 steht da bald ein größeres Update ins Haus. Ab sofort kann jenes bereits im Rahmen einer Beta über Google Play Store oder den Samsung Galaxy Store getestet werden.

Samsung Internet 19.0 widmet sich unter anderem dem Tracking-Schutz. Samsung hat dafür das integrierte „Smart Anti-Tracking“ verbessert und gibt dem Nutzer mehr Kontrolle über die eigene Privatsphäre. Damit knüpft man an Verbesserungen von Version 18.0 an. Seit jener verhindert der Browser bereits Techniken zur Umgehung einer Tracker-Blockierung durch Cross-Site-Tracker. Mit Version 19.0 sollen auch fortschrittliche Methoden zur Umleitung (Canonical Name (CNAME) Cloaking oder Delayed Bounce) nicht mehr zum Sammeln von Nutzerdaten dienen. Mittels KI-Unterstützung geht man noch einen Schritt weiter und will in der Lage sein, Domains zu erkennen, die mit klassifizierten Trackern zusammenarbeiten, um davor zu schützen. Verbessert habe Samsung auch die Phishing-Erkennung. Nutzer werden vor vermeintlich vertrauenswürdigen Seiten mit ähnlicher URL gewarnt.

Den Tracking-Schutz kann man durch Tippen auf das Schlosssymbol in der Symbolleiste mittels „Privacy Info“ stets überprüfen. Dort gibt es Einblicke, wie viele Tracker blockiert wurden, es lassen sich Cookies löschen und auch Berechtigungen (Standort, Kamera, Mikrofon) überprüfen. Zudem kann man sich auch die blockierten Anzeigen des Werbeblockers visualisieren lassen, um ihn auf Effektivität hin zu prüfen.

Verbesserungen kommen zudem auch der Navigation zuteil. Die hatte man bereits ebenfalls in der vorherigen Version verbessert.

Zudem: Add-ons können nun auch im privaten Modus verwendet werden. Als Nutzer muss man also nicht zwischen Add-on-Funktionalität und Privatsphäre abwägen. Die Funktionen können über das „Add-on-Menü“ allerdings auch deaktiviert werden. Zudem stellt man eine Chrome-Erweiterung bereit, welche Lesezeichen auf PC (Chrome-Browser) und Smartphone (Samsung Internet) synchron hält.

Die geplante Veröffentlichung von Samsung Internet 19.0 sei noch für das vierte Quartal 2022 anvisiert. Solltet ihr da also nicht die Beta-Version benutzen wollen, dann werdet ihr über eine Benachrichtigung alsbald über die Verfügbarkeit des Updates informiert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Guten Morgen, was soll da denn neu sein mit den Lesezeichen? Die Synchronisation mit Chrome (PC) und der Erweiterung gibt es ja schon ewig.

  2. Klingt gut. Bin iPhone Nutzer aber die Sachen klingen gut und dass die Funktionen nicht Krampfhaft drin sind, sondern via Addon deaktiviert werden können, finde ich super. Erinnere mich noch an Firefox, als dort auf Zwang Pockets integriert wurde und es eben nicht „mal eben“ deaktivierbar war, sondern nur über die about:config. Viele Browser überladen sich mit Features.

  3. Die besagte Chrome Erweiterung gibt’s schon Ewigkeiten. Hab ich schon auf meinem S8 in 2017 genutzt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.