Samsung gibt Statement zu Galaxy S7-Akkus ab, schließt generelles Problem aus

artikel_samsungSamsung hat es seit den explodierenden Akkus des Galaxy Note 7 nicht einfach. Dazu tragen auch die Medien bei, jeder Akku, der sich in Rauch auflöst, wird zum Katastrophenfall hochstilisiert. Dabei kommt das gar nicht so selten vor und es trifft auch nicht nur Samsung. Akkus sind empfindlich und können auch durch „äußere“ Umstände überhitzen. Sei es durch miese Ladegeräte oder auch mechanische Einflüsse. Interessiert viele erst einmal nicht, ein hochgehender Akku in einem Galaxy S7 macht da nun einmal eine gute Schlagzeile. Samsung veranlasst dies nun zu einem offiziellen Statement, dass es eben keine bestätigten Akkuausfälle bei der Galaxy S7-Reihe gibt:

„Samsung stands behind the quality and safety of the Galaxy S7 family. There have been no confirmed cases of internal battery failures with these devices among the more than 10 million devices being used by consumers in the United States; however, we have confirmed a number of instances caused by severe external damage. Until Samsung is able to obtain and examine any device, it is impossible to determine the true cause of any incident.“

Demnach gab es bisher keine internen Akkuprobleme beim Galaxy S7, allerdings einige bestätigte Fälle, die durch Einwirkungen von außen verursacht wurden. Samsung benötigt die betroffenen Geräte für entsprechende Untersuchungen, andernfalls könne nicht festgestellt werden, was letztendlich die Ursache für einen hochgehenden Akku ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Mich nervt dieses Samsung gebashe in den Medien, also nicht hier, nur noch.
    Als wäre Samsung der einzige Herstellers bei dem ein Akku explodiert. Bei Apple gibt es ebenso genügend Fälle und selbst zu Nokia Zeiten gab’s schon explodierende Akkus. Ganz klar, mit dem Note 7 haben sie einen riesen Misst gebaut aber man muss jetzt nicht jeden Einzelfall aufbauschen.

  2. @NCC1701
    Vom Note7 sind in kurzer Zeit bei noch relativ wenig ausgelieferten Geräten, eben relativ Viele im Normalbetrieb abgefackelt und haben dabei viele Menschen verletzt. Bei anderen Herstellern waren es meist Akku-Beschädigungen, defekte Ladegeräte usw.
    Also nicht gleich rumheulen, wenn Samsung nun gebasht wird (auch wenn die Ansagen im Flugzeug langsam nerven)

  3. Mein S7 läuft und beim Akku/Gerät alles in Ordnung.

    Wie viele Geräte vom Note 7 sind eigentlich in Deutschland „abgefackelt“?

  4. Wolfgang Denda says:

    „Dazu tragen auch die Medien bei, …“

    Deshalb sind es auch hier „explodierende und hochgehende Akkus“, obwohl die einfach nur brennen? Natürlich ebensowenig schön, aber bei weitem nicht so sensationell. Andererseits, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

    Immerhin war die Reaktion bei Samsung korrekt, und für den Laden recht schnell. Nun können Dummbatze immer noch ihr Maul nicht halten, wenn sie das Firmenlogo sehen. Der Imageschaden ist gigantisch, verglichen mit Akkuproblemen bei anderen Unternehmen aktuell (6S/Plus) und in früheren Jahren. Das haben die Arbeiter dort wirklich nicht verdient.

  5. @Herr Hauser
    Wohl kein Gerät, da der Verkauf in D zum Glück noch gar nicht begonnen hatte…

    @Denda
    Laut Presse explodieren (!) ja sogar Samsung Waschmaschinen 😉
    Ein stark brennender Lion-Akku ist jedoch wirklich kein Spaß und führt schnell zu Verbrennungen

  6. @NCC1701
    Fehler können passieren, keine Frage. Aber in der Form wie es bei Samsung passiert ist, darf es einfach nicht passieren. Da ist es schon nachvollziehbar, dass manche Kunden kein Vertrauen mehr in deren Qualitätssicherung haben.

  7. @Herr Hauser: AFAIK wurde der Release in Deutschland gar nicht richtig begonnen, bevor das Theater los ging mit dem Rückruf, da es also gefühlt 0 Leute in Deutschland gibt, die ihr Note 7 direkt vom Provider oder aussem Saturn haben, verständlich wenig.

  8. Samsung soll gefälligst S8 und Note8 mit vom User problemlos wechselbarem Akku anbieten. Falls Samsung das Design des nicht vom User wechselbaren Akkus beibehält, mag dich das Samsung Management seinen Müll an den Hut stecken.

  9. Also mir ist der USB Port meines Galaxy S7 verkokelt. Ob es am Akku lag, am Schnelladen oder “äußere“ Einflüsse wie Staub im Port kann ich nicht sagen. Gerät war tierisch heiß.
    Mein Austauschgerät (alles bis auf die Rückseite, auf der die IMEI steht) entwickelt solche Temperaturen nicht mehr.
    Anscheinend hat Samsung auch versucht mich nach der Reparatur anzurufen, kannte aber die Nummer nicht. Die forschen da wohl schon nach, oder prüfen zumindest die Kundenzufriedenheit.

  10. Bin auch der Meinung das Samsung wieder zurück sollte mit dem Angebot für auswechselbare Akus. Meine Erfahrungen mit Samsung sind über all die Jahre top gewesen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.