Samsung Gear S2 und Gear S2 Classic ab 8. Oktober zwischen 349 Euro und 379 Euro verfügbar

Samsung Gear S2Ende August stellte Samsung überraschenderweise noch vor der IFA seine neue Generation Smartwatches vor. Gleich zwei neue Versionen der Gear-Linie gab es zu sehen, über die bereits im Vorfeld viel gemunkelt wurde: Samsung Gear S2 und Samsung Gear S2 Classic. Während die reguläre Samsung Gear S2 ziemlich futuristisch daherkommt, macht die Gear S2 Classic ihrem Namen alle Ehre und bedient sich optisch der klassischen Armbanduhr. Auch wenn beide Smartwatches auf Tizen-Basis optisch nicht verschiedener sein könnten, so verbindet sie doch eines, sie sind nämlich Samsungs erste runde Smartwatches.

Über das Innere und Äußere der beiden Smartwatches ist soweit alles gesagt und bekannt, lediglich ein offizielles Verfügbarkeitsdatum fehlte uns. Dies wird nun nachgelegt und beide Smartwatch-Varianten der Samsung Gear S2 sind ab dem 8. Oktober verfügbar.

Samsung Gear S2

Auch ein Preis fehlte uns bislang. Auch dieser wird nun nachgereicht und befindet sich fernab von Gut und Böse meiner Meinung nach. Die Samsung Gear S2 wird demnach 349 Euro kosten und die Gear S2 Classic schlägt hingegen mit 379 Euro zu Buche. Wer sich die Gear S2 zulegen möchte, sollte auf Samsungs Webseite vorbeischauen, wo die Smartwatches ab sofort vorbestellbar sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Der Preis ist seit der Vorstellung bekannt und das Release-Date steht dort nun auch seit zwei Wochen, aber ok

  2. Samsungtypisch wird der Preis zwar sinken, aber wenn selbst die Apple Watch vielen zu teuer ist, überlegt man hier erst recht. Dabei finde ich das Konzept durchaus interessant.

    Allerdings kann man sich auf eine Halbwertszeit von maximal einem Jahr einstellen und dann gibt es weder Update noch Weiterentwicklungen zu diesem Produkt.

    Meine These: Alles außer Android Wear und Apple Watch verschwindet in den nächsten 24 Monaten vom Markt, abgesehen von speziellen Fitnesswearables.

  3. Ich finde die classic eigentlich klasse. Aber zu dem Preis werden wir nicht zusammenkommen. Dafür ist auch der Markt aktuell noch viel zu schnelllebig…

  4. Die Classic ist tatsächlich die erste auch optisch ansprechende Smartwatch und hat mit der Lünette das wohl das beste Bedienungskonzept z.Zt. Allerdings stelle ich mir immer noch die Frage, wozu ich eine Smartwatch eigentlich brauche. Und als reines Spielzeug wäre meine Schmerzgrenze auch bei max. 200 EUR erreicht…

  5. Waren die US Preise nicht 299 und 349 USD?