Samsung Galaxy Z Flip: Optimierte YouTube-Version für das Foldable

Das Samsung Galaxy Z Flip setzt auf ein ungewöhnliches Konzept für seinen Bildschirm, denn bekanntermaßen handelt es sich um ein Foldable. Leider geht mit der Verwendung so eines Bildschirms auch einher, dass nicht alle Apps dafür angepasst sind. Laut Samsung habe man nun zumindest gute Neuigkeiten für YouTube-Nutzer. Google und Samsung hätten da eng miteinander kooperiert.

Demnach ist die YouTube-App am Galaxy Z Flip nun zum Flex Mode kompatibel. Wie das aussehen kann, seht ihr im Artikelbild, ihr könnt den Screen also innerhalb der App auch zweigeteilt nutzen – erinnert mich an manches Spiel auf dem Nintendo DS. So könnt ihr dann etwa in der unteren Hälfte nach Kommentaren stöbern oder selbst welche verfassen, während im oberen Bereich der Clip rattert.

Im Flex Mode wird dann auch je nach Videoformat das Bild angepasst, damit der Inhalt nicht verzerrt wird – seht ihr oben auf dem Screenshot. Im Grunde füllen YouTube-Videos dann eben die Breite des Bildschirms stets voll aus, die Höhe unterscheidet sich aber. Laut Samsung seien all die Anpassungen keine leichte Angelegenheit gewesen, denn man habe da von Grund auf ran müssen. Zur Verfügung steht die neue YouTube-App mit Optimierungen für den Flex Mode ab heute.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Cool Danke für dir Info!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.