Samsung Galaxy Watch Active 2: Die offiziellen Specs sind da

Erst vor kurzem konnte ein offizielles Renderbild der neuen Galaxy Watch Active 2 von Samsung ein paar zuvor aufgekommene Gerüchte zum Gerät bestätigen, nun sind dank eines neuen Leaks sämtliche Spezifikationen zum Gerät bekannt, das wohl in einer 40 und einer 44 Millimeter-Variante auf den Markt kommen wird.

Anhand der vorliegenden Informationen ist nun auch das Touch Bezel getaufte Feature bestätigt, welches die Bedienung über die drehbare Lünette ablösen wird. Außerdem wird die Galaxy Watch Active 2 ebenso wie Apples aktuelle Series 4 mit einer nützlichen EKG-Funktion ausgestattet sein:

via

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Bin gespannt. Hoffentlich kleinerer Rand und bessere Laufzeit. Preis muss zusätzlich stimmen.

  2. Also leicht schwerer, minimal größerer Akku, nun mit LTE Version und Touch Bezel Feature. Wirklich neu sind die größeren Modelle mit längerer Akkulaufzeit. Die sind schon eine sehr gute Neuerung. Dann kommt man sicher auf 3-4 Tage und ein paar Stunden mehr Musikwiedergabe. Ist aber für mich jetzt nichts dabei wo ich sagen muss, das hat mir bei der Active gefehlt. Da wünsch ich mir eher mehr Speicherplatz und deutlich mehr + bessere Apps für Tizen.

  3. Mal ne doofe Frage. Bei den Samsung Watches kann man kein Google Pay nutzen, ne?

    Ich bin ja Android Fan, durch den Funktionsumfang aber sehr von der Apple Watch begeistert. Da diese aber nicht auf einem Android Handy nutzbar ist, frage ich mich halt, ob ich mir einfach das Xiaomi Mi Band 4 holen soll oder doch eine richtige Smart Watch mit allem drum und dran.

    Die EKG Funktion ist schon mal super, wenn sie auch so gut ist wie bei Apple. Aber Google Pay wurde das alles noch schön abrunden für mich.

    • Nein. Die Geräte setzen auf Samsung Pay. Nicht sicher ob da in Deutschland überhaupt schon was geht. Falls ja, hab ich das einfach nicht mitbekommen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.