Samsung Galaxy Tab S7 Lite scheint in der Mache zu sein

Samsung hat 2020 mit den Galaxy Tab S7 und S7+ 5G zwei neue Tablets auf den Markt gebracht. Nun wollen die Südkoreaner offenbar bald mit einem Ableger, dem Galaxy Tab S7 Lite, nachlegen. Es soll sich um ein Mittelklasse-Tablet handeln, das alternativ jedoch auch als Galaxy Tab S8e auf den Markt kommen könnte.

Gleich drei Varianten sollen geplant sein: SM-T730 (Wi-Fi), SM-T735 (4G LTE) und SM-T736B / SM-T736N (5G). Technische Daten glänzen leider aktuell aber durch Abwesenheit. Es könnte auch noch ein weiteres Modell geplant sein, das etwas mehr Leistung mitbringen sollte. Hier spricht die Gerüchteküche von einer Plus- oder XL-Variante. Technisch wäre dieses Tablet dann zum S7 Lite identisch – bis auf ein größeres Display mit möglicherweise erhöhter Auflösung.

Auch das Samsung Galaxy Tab S6 folgte später noch als Lite-Version. Insofern wäre es naheliegend, dass auch das S7 noch einen kleinen Bruder erhält – warten wir einmal ab.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Bei den Preisen und miesen Softwaresupport (habe ein Tab S5e) können se das gern behalten

    • Sebastian Sigges says:

      Habe auch das Tab S5E und kann mich nicht beschweren, super Akkulaufzeit und das Display finde ich auch sehr gut. bekommt sogar Android 11 dieses Jahr. Und das ein Mittelklasse Tablet was fast schon 2 Jahre alt ist nicht jeden Monat Sicherheitsupdates bekommt, ist leider im Android Bereich normal.

    • Der Software-Support von Samsung ist in den letzten Jahren vorbildlich. Keine Ahnung, was es da immer zu meckern gibt…

  2. Schade das Samsung der einzige Hersteller ist der brauchbare Hardware baut. Die Software hingegen ist echt mies und gefällt mir absolut nicht. Lieber Stock Android. Selbst Xiaomi hat schon eine Zeit lang kein neues Modell mehr rausgebracht. Ein Chromebook ist kein Ersatz für ein anständiges Tablet. Das nächste kommt dann halt wieder von Apple. Den Softwaresupport finde ich von Samsung auch sehr bescheiden.

    • Sry aber ich halte ChromeOS für Welten besser als Android. Schon allein durch OS Update. 1 Jahr gg 8 Jahre!!!
      Linux, Multitasking usw

    • Mir wurde in der letzten Zeit häufig vom Lenovo IdeaPad Duet vorgeschwärmt, und dass es eben doch alles kann was ein Android-Tablet kann und noch mehr.

      Kannst Du ein Bisschen ausführen was Du machen möchtest das damit nicht geht oder was Dir daran nicht gefällt?

      Wenn Du Dich auf „Notebooks mit Chrome-OS“ beziehst und die Tatsache dass man bei diesem Gerätetyp die Tastatur nicht abnehmen kann bin ich uneingeschränkt auf Deiner Seite.

      Ich selbst hab mich übrigens bislang mit Chromebooks nicht näher angefreundet weil die Auswahl der Modelle mit LTE praktisch nicht existiert. Es gibt zwei Acer bei denen die Tastatur nicht abnehmbar ist.

  3. Hast also ein superpreiswertes, superleichtes Tablet mit mega Display, was regelmäßig Sicherheitsupdates kriegt und regst dich immer noch auf? Daumen hoch, Junge, echt!
    Einmal möchte ich hier einen Thread, in welchem nicht sofort das Gemaule losgeht.

  4. Samsung und super preisweit und mega Display in einem Satz…. guter Witz….
    Die Xiaomi Tablets waren zu Ihrer Zeit preiswert und sehr gut ausgestattet. Da konnte Samsung nur traurig rüberschauen. Aber jetzt gibt es ja quasi keine Konkurrenz aktuell. Amazon= Bloatware; Lenovo = 1 großes Update = Ende; Huawei = keine Google Dienste. Bleibt dasSamsung A7. Aber gut ist das A7 2020 ganz sicher nicht. Von der S Reihe und dabei von preiswert zu reden …… eher nicht.

  5. keiner mehr möchte noch Android Tablet, google hat gegen Apple aufgeben hat sich schon lange verabschiedet , Wird überhaupt nicht mehr weiter entwicklelt das Android für Tablet.

    • Singing Unicorn says:

      Das mag ja sein, nutzt mir als Endkonsument aber nichts. Solange ein Android-Tablet die bekannten Android-Apps ausführt, ist mir der Rest egal. Apple-Produkte sprechen mich einfach nicht an. Die Surface-Reihe ist nett (und teuer), aber die Touch-Bedienung ist mangels Apps murksig. Bleibt: Android. Ob Google die Tablets aufgibt, ist mir egal. Google baut keine Tabelts. Ich benötige auch nicht Updates bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.

  6. Also ich finde für einen Tech Blog muss man sich auch mal ein wenig mehr informieren. Alleine im 3. Quartal 2020 hat Apple 13,9 Millionen iPads verkauft (Anstieg von 13,2%) gefolgt von Samsung 9,4 Millionen Tablets (Ansiteg von 89,2%).
    Das Tab 6 Lite und auch das 7 und 7+ verkaufen sich hervorragend. Auch 5G Tablets vor der Konkurrenz anzubieten war clever. Auch Huawei und Amazon haben knapp 5 Millionen Tablets im selben Quartal verkauft. Jedes Quartal verkaufen sich nun schon länger Android Tablets häufiger als iPads und dennoch wird so getan als würde Apple den ganzen Markt uneinholbar beherrschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.