Samsung Galaxy Tab S6: Leak zeigt Dual Kamera und mehr

Bei Sammobile wurden erste Bilder des offiziellen Galaxy Tab S4-Nachfolgers veröffentlicht, welche von einem Tippgeber übermittelt worden sein sollen. Es handelt sich hierbei wider Erwarten um das Tab S6, nicht das Tab S5. Und zumindest auf der Hardwareseite scheint das Gerät schon einmal zu überzeugen.

So soll nun nämlich Qualcomms aktueller Snapdragon 855 als SoC verbaut sein und neben 6 GB RAM auch mindestens 128 GB interner Speicher in der kleinen Konfiguration stecken. Eine 256 GB-Version soll es ebenso geben. Auf dem 10,5 Zoll-Display soll nach dem Einschalten dann Android 9.0 Pie grüßen. Ein Bluetooth-Stylus wird wohl ebenso an Bord sein, der sich auf der Rückseite in einer kleinen Mulde magnetisch andocken lassen soll.

Bei der Kamera soll laut Tippgeber nun tatsächlich eine Dual Kamera zum Einsatz kommen, ob ein ToF-Sensor für Echtzeit 3D-Tracking und dergleichen integriert ist, ist derzeit jedoch noch nicht bekannt. Zum Wi-Fi-Modell SM-T860 gesellt sich außerdem auch noch eine LTE-Variante mit der Bezeichnung SM-T865. Als Farboptionen soll zwischen einem grauen, einem blauen und einem braunen Galaxy Tab S6 gewählt werden können. Preise oder Veröffentlichungstermine fehlen derzeit noch, auch wenn Samsung vielleicht schon zur IFA 2019 mehr hierzu verraten könnte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Black Mac says:

    Ein Nicht-iOS-Tablet? Viel Glück damit.

    • Nein, ZWEI nicht-iOS-Tablets zum Preis von einem überteuerten, proprietären Apfelbrett.

      • Jetzt zeig mir wo ich zwei Tab S5e für 300-400 Euro bekomme. Der preisliche Vergleich mit dem iPad Pro hinkt nämlich gewaltig. Ein normales iPad bekomme ich regelmäßig für unter 300 Euro. Bei Tablets spricht absolut nichts für Android Geräte. Android Tablets sind tot.

    • Was willst du mit deiner Aussage sagen? iOS ist auch nicht mehr dass was es mal war, seit iOS 10 habe ich mich über mein iPad Air 2 sehr geärgert, unzählige Bugs nervten mich, am schlimmsten ist die Rechtschreibprüfung, die seit Jahren nicht mehr gescheit geht. Seit ich das Samsung Galaxy Tab S5e habe bin ich wieder zufrieden, es nervt auch hier und da mal aber bei weitem nicht so wie mein Air 2, das seitdem in Rente ist. Vor allem habe ich für das S5e gerade mal 305€ bezahlt, dazu gab es einen kostenlosen Kopfhörer.

      Das Galaxy s6 wird mit Sicherheit ein sehr gutes Tablet! Wenn es nicht zu teuer wird werde ich es mir gönnen, das S5e hat mir gezeigt dass nicht nur Apple Tablet kann.

      Warte mal ab was Apple wieder für Bugs in iOS 13 einbauen wird, das System wird wohl erst nach 10 Updates richtig laufen, viel Spaß damit!

      • Gerade mit dem ersten iPad OS geht Apple endlich einen großen Schritt in die richtige Richtung.
        Langfristig werden die Android Tablets damit deutlich abgehängt.

  2. Also ich bin mit dem Mediapad M5pro von Huawei seit einem Jahr zufrieden.. Zusammen mit dem Stift und der Tastaturcase hat es mein Windows Lappi nahezu ersetzt.. Auf dem läuft nur noch der TV Mosaic Server zum Fernsehprogramm auf nehmen über die Fritzbox..

    Und jedesmal wenn ich das Ipad von nem Bekannten in die finger kriege schlag ich die Hände über den Kopf zusammen

    • Ne is nich, du hast doch oben gelesen, Android kann keine Tablets also schmeiss das jetzt weg!!1
      Ernsthaft, hab das Tab S5E + Tastatur und bin auch komplett vom Laptop weg. Der DeX-Modus war hier ausschlaggebend für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.