Nintendo Switch: Rewind-Funktion für NES-Spiele kommt am 17. Juli

Jeder der gerne Spiele auf Konsolen, am Rechner oder mobil zockt, ist dabei schon mehrmals virtuell gestorben. Ärgerlich vor allem dann, wenn man gerade einen Lauf hat und nur aus Dummheit eine falsche Entscheidung getroffen hat. Nintendo möchte eben jene Situation abschwächen, indem man ab dem 17. Juli eine Funktion namens Rewind für alle NES-Spiele auf Switch-Online einbaut.

Geht ihr mitten im Spiel drauf, reicht ein Druck auf ZL + ZR und ihr könnt quasi zurückspulen. Wählt eine der letzten Szenen aus und spielt da weiter, wo ihr aufgehört habt. Das Video demonstriert das Ganze im Bewegtbild:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/eC_8i9mnPG4

Neben der Rewind-Funktion könnt ihr ab 17. Juli auch auf zwei neue Spiele zurückgreifen, sofern ihr ein Switch-Online-Abo besitzt. Nintendo stellt euch ab diesem Tag Wrecking Crew und Donkey Kong 3 zur Verfügung. Viel Spaß beim Spielen!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/xS888LOC66w

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Rewind. Macht das Spiel ja kaputt. Wo bleibt da die Herausforderung? Das ist doch eins der grundlegenden Elemente, das diese Spiele so erfolgreich gemacht hat, damals: Die Herausforderung.
    Die Kids heute wissen gar nicht mit Enttäuschungen (in Spielen) umzugehen. Meinem Sohn sage ich das auch bei allen Möglichen Gelegenheiten: Wenn es nicht klappt, einfach noch mal versuchen und noch mal. Und wenn es dann immer noch nicht klappt, versuch einen anderen Weg.
    Gut, zugegeben: Die Kids von heute spielen Furznite und interessieren sich nicht für gute Spiele. 😉

    • Gab es da nicht vor 10 Jahren ein Prince of Persia-Spiel, wo das zum Spielprinzip gehörte? Sieh es positiv 😉

      Aber mal ernsthaft, an sich stimme ich dir natürlich zu aber heute wirst du mit Spielen förmlich überflutet/zugemüllt, dass du gar nicht mehr konsequent Zeit investieren musst/kannst. In meiner Jugend (Achtung: Oppa erzählt vom Krieg) hat man 1-2 Spiele pro Jahr zur Verfügung gehabt, heute kriegst du alle 1-2 Std. ein neues vorgeschlagen. Und ehrlich, das Prinzip „3 Lifes, 1 Hit-Kill“ haben wir damals auch nur mangels Alternativen toleriert!

      • Ich hab lange WoW gespielt. Ich weiß wie wertvoll es sein kann, nach dem virtuellen Tod eine zweite, dritte… Chance zu haben, wenn man umgenatzt wurde. 🙂 Aber auch da liegt die Herausforderung darin, es eben gar nicht erst so weit kommen zu lassen. Von der ganzen Thematik her kann ich aufgrund meiner WoW Erfahrung ein Lied davon singen. WoW kann man da ganz prima als Beispiel her nehmen.
        Gut, zu Release einen Paladin zu spielen hat so ziemlich alles zur Herausforderung gemacht. 😀

    • Ich weiss nicht, ob es auf der Switch implementiert ist, da ich dot noch keine 8/16 Bit Titel gespielt habe.
      Wichtiger als eine Rewind Funktion erachte ich eine Save State Funktion, gerade wenn man die Konsole mobil oder mal kurz „für zwischendurch“ nutzt. Da passen die alten Spiele mit festen Speicherpunkten nicht mehr ganz so gut in das heutige Konzept bzw. die Gewohnheiten.

      ps. Ich habe kurz überlegt, ob die Kids von heute noch den „Rewind“ Begriff kennen. Aber Spulen kann man ja auch in Amazon und Netflix. 😉

      • Das ist ja auch was anderes. Die Funktion hält diesen einen Spielstand. Sie ändert ja nichts an deinen Chancen.
        Ist übrigens beim 3DS in New Super Mario Bros auch enthalten, bevor man es durch gespielt hat. Nach dem ersten Durchspielen kann man überall auf der Karte speichern. Davor nur nach den Schlössern oder eben einmalig, wenn man das Gerät ausschalten möchte und nicht erst bis zum nächsten Schloss spielen kann.

        • Ist bei der Switch-Version auch so. Hab ich grad mit meinem Großen durch (Gutes Spiel).

          Save States, wie von @Sven angesprochen, sind bei der Switch ja eigentlich nur relevant, wenn du verschiedene Spiele gleichzeitig spielst und Games komplett beenden musst. Ansonsten gibts ja den Sleepmode.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.