Samsung Galaxy S9 und S9+: Dieses Zubehör gibt es von Samsung

Gestern hat Samsung die beiden neuen Smartphones Galaxy S9 und Galaxy S9+ vorgestellt. Wer nach dem Kauf dieser doch etwas kostenintensiveren Geräte noch ein paar Euro über hat, kann sich auch beim Zubehör umschauen. Das gibt es direkt von Samsung und es ist auch recht breit aufgestellt. Einen Großteil machen diverse Schutzhüllen aus, aber es gibt natürlich auch das neue DeX-Pad sowie ein Headset von AKG.

DeX Station und DeX Pad gehören zum produktiveren Zubehör, machen sie das Smartphone doch zu einer Art PC, der sich per Maus und Tastatur auf einem großen Bildschirm bedienen lässt. Die DeX Station gab es bereits, neu kommt das DeX Pad hinzu. Das Galaxy S9 wird auf das Pad gelegt und dient dann auch gleichzeitig noch als Trackpad, während es via Fast Charge geladen wird.

Das DeX Pad wird via USB-C verbunden und bietet außerdem 2 USB-Anschlüsse sowie einen HDMI-Anschluss, um sich mit weiterer Peripherie zu verbinden. Über die DeX Station steht zudem ein weiterer Anschluss bereit. Das Modell, in dem das Galaxy S9 aufrecht genutzt wird, beherbergt auch noch einen LAN-Anschluss, falls man so einen denn zwingend benötigt.

Auch bei den Schutzhüllen setzt Samsung auf Auswahl. Sei es für Sport, für den tatsächlichen Schutz oder einfach nur als modisches Accessoire. Das Clear View Standing Cover umhüllt das Smartphone komplett, gibt aber dennoch einen Blick auf das Display, eine transparente Vorderseite macht es möglich. Das Cover erlaubt außerdem das Aufstellen des Smartphones im Querformat, praktisch für den Konsum von Filmen oder anderen Inhalten.

Das LED View Cover schützt das Smartphone ebenfalls sowohl vorne als auch hinten, zeigt auf der Vorderseite aber Benachrichtigungen an, die sich über Icons auch personalisieren lassen. Sonst ist das Cover im typischen Flip-Cover-Stil gehalten.

Wem die Rückseite aus Glas nicht gefällt, sei es aufgrund des Materials oder der Farbe, der kann sich auch eine Backcase in Form des Alcantara Covers holen. Gibt es in verschiedenen Farben, vor allem aber dürfte es die Griffigkeit des Smartphones verbessern.

Robuster wird es mit dem Protecting Standing. Dieses schützt Galaxy S9 oder S9+ bei Stürzen, trägt allerdings auch ein bisschen mehr auf. Damit das Mehrgewicht beim Betrachten von Inhalten nicht zu sehr auffällt, bietet das Case gleich noch einen Kickstand, der das Smartphone im Querformat aufstellt.

Das HyperKnit Cover schmiegt sich ebenfalls nur um die Rückseite. Samsung platziert das Cover als Sportcover, es sorgt für besseren Grip, ohne dabei zu dick aufzutragen. Ebenfalls in verschiedenen Farben verfügbar.

Zu guter Letzt gibt es noch das Silicone Cover in verschiedenen Farben. Quasi ein Standard-Cover, das ebenfalls die Rückseite schützt. Gerade bei Geräten, deren Rückseite aus Glas gefertigt ist, vielleicht eine gar nicht so unnütze Anschaffung für diejenigen, die ihr Smartphone schützen möchten.

Kabelloses Laden, auch das ist mir dem Galaxy S9 und Galaxy S9+ möglich. Hierfür gibt es von Samsung zwei unterschiedliche Ansätze, beide können die Geräte aber im Schnelllademodus wieder mit Strom befallen. Der Fast Charge Wireless Charging Stand lässt dabei nur das Aufstellen des Smartphones in der Halterung zu, während das Fast Charge Wireless Charging Convertible das Laden sowohl stehend als auch liegend ermöglicht.

Die beiden Variationen des Galaxy S9 kommen mit Stereo-Lautsprechern, das heißt aber natürlich nicht, das nicht auch ein Headset angebracht wäre. Ob beim Sport oder einfach nur, weil man besseren Sound möchte, Earphones tuned by AKG könnte das Mittel zum Zweck sein. Die Earbuds sind auch für den sportlichen Einsatz ausgelegt, die Soundabstimmung sollte auch höhere Ansprüche abdecken.

Weitere Informationen zum Zubehör findet Ihr direkt bei Samsung, vorbestellen kann man das meiste Zubehör auch bereits im Samsung Online Shop. Preislich muss man bei denn Hüllen zwischen 30 Euro (Silicone Cover) und 70 Euro (LED View Cover) einplanen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Versteh den Sinn deines posts nicht^^

  2. DEXT ist nice aber echt nur für Bussiness Firmen wirklich produktiv (wie KNOX auch)

    Ich würde mir wünschen dass Pixl hier einen neuen Standard (ChromeOS Hybrid?) für Android stellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.