Samsung Galaxy S8 wird nicht zum Mobile World Congress vorgestellt

Das Galaxy S8 wird für Samsung eine entscheidende Rolle im Flaggschiffbereich spielen. Nachdem die Akkus des Galaxy Note 7 für einen Dämpfer im Smartphonegeschäft sorgten, soll es das nächste Modell wieder richten. Es gab bislang Spekulationen, dass Samsung das Galaxy S8 im Rahmen des Mobile World Congress vorstellen könnte, daraus wird aber wohl nichts. Samsung CEO Koh erklärte gegenüber der Presse, dass das Galaxy S8 ein sehr wichtiges Gerät sei, in das auch die Erkenntnisse (und neue Maßnahmen) aus der Note 7-Geschichte mit einfließen werden, um das Vertrauen der Nutzer zurückzugewinnen. Deshalb wird das Galaxy S8 nicht zum Mobile World Congress vorgestellt. Wann es aber so weit sein wird, das verrät Samsung nicht. Heißt also für Interessierte, dass sie sich noch eine Weile gedulden müssen bevor das Galaxy S8 dann kaufbar sein wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Vielleicht sollte man einfach mal nicht jedes Jahr ein neues Smartphone auf den Markt rülpsen. Das gilt für alle Hersteller. Es ändert sich so gut wie nichts (vergiss die paar MHz und die paar Pixel Auflösung hin und her). Wenn man sich überlegt wieviel Technik jedes Jahr entsorgt wird, nur weil es jetzt das xyPhone 234 gibt mit 2 MHz mehr und 0,1mm größerem Display, da wird einem ganz schummrig.

  2. Bin genau Chris seiner Meinung. In den Anfangsjahren des Smartphones machte es vielleicht noch Sinn, da gab es tatsächlich jedes Jahr interessante Innovationen. Seit 2-3 Jahren ist dieser Zyklus, aus technischer Sicht überflüssig. Warum muss ein Galaxy S7 jetzt schon einen Nachfolger bekommen? Schuld sind allerdings wir – die Kunden. Die Kuh will halt gemolken werden.

  3. Bin auch ganz der Meinung von Chris. Die Hersteller sollten viel mehr dazu übergehen, die Modelle besser zu supporten.

    @net1234
    Schuld ist nicht nur der Kunde „Lemming“. Die Hersteller tun alles dafür, dass Kunde „Lemming“ jedea Jahr ein neues kauft. Das fängt mit dem (teil schon im 9 Monatsrythmus) stängig neue Geräte auf dem Markt werfen an und geht mit dem Support weiter. Wieso dauert es immer ewig, bis es neue OS-Versionen und Updates auf die Geräte kommen?! Teil stellt gerade Samsung den Firmwaresupport schon nach 1,5 Jahren ein.

    Hier sollte, gerade wegen dem Umweltaspekt, eine Gesetzliche Regelung her. Neu auf dem Markt gebrachten Geräte müssen min. 3 Jahre mit der jeweils aktuellen OS-Version und 5 Jahre mit Sicherheits und Bug-Updates versorgt werden. Beides jeweils Zeitnah.

  4. @chris & net: Ich bin da auch eurer Meinung, aber so lange sich das für die Hersteller rechnet wird das so weitergehen.
    Persönlich ist man ja auch nicht dazu gezwungen jedes Jahr ein neues Smartphone zu kaufen. Wer einen Vertrag verlängert oder jemanden beschenken möchte, der ist jedoch auch froh wenn er ein „aktuelles“ Gerät kaufen kann. Die Technik Welt ist eben auch sehr schnelllebig.

  5. Tja, Samsung hat ganz schön an Image eingebüßt. Wenn man verfolgt, dass einige Note 7 Käufer immer noch auf einen Rücksendeschein warten und noch mehr auf ihr Geld, ist das mehr als Unfähigkeit. Für mich ein Kaufausschluss (nicht nur für Smartphones). Es sei denn, der Kundenservice wird auf ein normales Niveau normales gehoben.

  6. Aha ihr wollt also immer beim neukauf 1-2Jahre alte Technik kaufen ? Wieso sollten sie nicht jedes Jahr eine neue Version einer Smartphoneklasse herausbringen? Macht Intel/Dell … seit Jahrzehnten und ist auch richtig so. Das klingt bei manchen immer so als wenn sie gezwungen werden jedes Jahr ein neues Smartphone zu kaufen – nur weil es eine neue Version gibt.

  7. Wolfgang Denda says:

    Das Gerät kommt todsicher ungefähr im Monat vor der nächsten Iphone-Generation, war das nicht auch sonst so?

  8. Anscheinend ist der Markt noch nicht gesättigt, Samsung plant beim S8 ja sogar mit wesentlich höherer Stückzahl als bei den Vorgängern. Entweder ist Samsung da sehr optimistisch, oder die haben diesmal tatsächlich was ganz großes auf der Hand. Ich bin gespannt, kann mir aber dennoch kaum vorstellen, vom S7 auf das S8 zu wechseln.

  9. Mit dem S7 sollte es kein riesen Argument geben auf das s8 zu wechseln. Die Display Ränder werden schmaler werden, auch wenn dies beim S7 ja schon wunderbar ist.
    Fingerprint scanner evtl über das Display, hier sind die Gerüchte allerdings sehr still geworden.
    Bixby Assistent, wie es nun fast jeder verbaut (siehe Honor, HTC,…) und die dual Pixel Kamera wird wohl wieder etwas mehr MP erhalten.
    Wird sicher ein tolles Gerät, aber Besitzer des S7 werden nicht wechseln müssen.

  10. @Wolfgang Denda: Nein, das ist quatsch. IPhone kommt im September, ein neues Galaxy im März rum. Die verwechselst hier das Galaxy mit dem Note.

  11. Wolfgang Denda says:

    @Reen
    Jau, hast recht.

  12. @chris83
    Das liegt an den Kunden, ganz einfach.
    Gäbe es keinen Markt mehr für jedes Jahr ein neues High-End Modell dann würde sich das auch ganz schnell auf einem anderen Niveau einpendeln. Aber die Dinger verkaufen sich nun einmal jedes Jahr weiterhin gut, auch wenn natürlich schon länger kaum noch nennenswerte echte Verbesserungen von Generation zu Generationen in den Geräten stecken.

  13. @Namerp: Ui, 1-2 Jahre alte Technik. Na damit kann man ja überhaupt nichts mehr anfangen. Nur mal so nebenbei, ich habe zuhause als PC einen Core2Duo E8600 Wolfdale von 2008, der läuft immer noch. Für Internet, Office, Videos anschauen und ein bißchen Adobe Lightroom völlig ausreichend. Ich werde den PC auch erst tauschen wenn die CPU oder die GraKa abkackt. (GraKa ist übrigens eine ATI Radeon HD 4870) Und mein Sony Xperia Z1 hab ich auch erst vor einer Woche getauscht gegen ein Samsung A4 (2016), ich merke da kaum einen unterschied. Für mich hätte es das Sony noch länger getan (die Frau wollte allerdings was neues)

  14. A5 (2016) natürlich 😉

  15. @chris83
    Ihm geht es um was anderes.
    Wer als Hersteller High-End Preise für seine „top Geräte“ verlangen möchte der muss eben auch das nahezu maximal technisch mögliche zu dem Zeitpunkt liefern. Kein Kunde der noch ganz bei Verstand ist würde die aktuellen Preise für High-End Geräte bezahlen wenn diese schon bei Markteinführung technisch stark veraltet wären.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.