Samsung Galaxy S7 angeblich mit sowohl 5,5 als auch 5,2 Zoll

artikel_samsungZum Samsung Galaxy S7 prasselt seit Monaten eine wahre Informationsflut auf uns alle herein – allerdings jeweils nur Gerüchte. Der südkoreanische Hersteller selbst schweigt und genießt weiterhin. Trotzdem kursieren abermals neue Angaben zum Smartphone-Flaggschiff des Jahres 2016 aus dem Hause Samsung. Denn angeblich wolle sich Samsung nicht mit einer einzigen Diagonale für das Galaxy S7 zufrieden geben, sondern potentiellen Käufern sowohl ein Modell mit 5,5 als auch eines mit 5,2 Zoll anbieten.

Jene Gerüchte stammen jedenfalls direkt aus Südkorea und werden dort von Zeitungen in Umlauf gebracht. Knackpunkt: Das reguläre Samsung Galaxy S7 soll wohl 5,2 Zoll Bilddiagonale bieten, während des S7 Edge auf 5,5 Zoll aufstocke. Im Grund würde Samsung damit seine Strategien des Jahres 2015 komprimieren: Dieses Jahr erschienen die Samsung Galaxy S6 / S6 Edge beide zeitgleich mit 5,1 Zoll Diagonale. Im Herbst reichten die Südkoreaner jedoch noch das S6 Edge+ mit stolzen 5,7 Zoll nach.

Samsung-Galaxy-S6-und-S6-Edge

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, würde Samsung die Galaxy S7 / S7 Edge dieses Mal direkt zum Marktstart durch unterschiedliche Diagonalen stärker voneinander abgrenzen. Derlei Vermutungen machten bereits zuvor die Runde, scheinen sich nun aber zu verfestigen. Laut dem Wirtschaftsmagazin Reuters wolle Samsung zur Veröffentlichung 3,3 Mio. Galaxy S7 ausliefern und 1,6 Mio. S7 Edge mit Curved-Display. Erscheinen sollen die neuen Smartphones voraussichtlich im Februar 2016.

Was die technischen Daten betrifft, so rechnet man für das Samsung Galaxy S7 des Weiteren mit dem Exynos 8890 / Qualcomm Snapdragon 820 als Herzstück, 4 GByte RAM, 32 GByte Speicherplatz und der eventuellen Rückkehr des microSD-Kartenslots. Die Auflösung der Bildschirme dürfte 2560 x 1440 Bildpunkte betragen. Auch ein Fingerabdruckscanner, ein Pupillenscanner und Force Touch, also ein druckempfindliches Display, stehen im Raum. Mehr wissen wir alle dann wohl spätestens zum Mobile World Congress 2016.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

17 Kommentare

  1. Also bis zu 5 Zoll ist ein Smartphone m.M. nach noch als akzeptabel zu betrachten. Alles was größer sein muss, ist der „immer-und-überall-online-mitreden-und-hip-sein-Gesellschaft“ geschuldet. Über 5 Zoll ist man mit Tablet besser gestellt. Sieht nur nicht so cool am Ohr aus.

    Schade, dass Samsung immer neue Modelle bringen muss/will und die älteren in Sachen Softwareupdate vernachlässigt.

    Aber da ist es mit anderen Herstellern auch nicht besser bestellt, solange wir Verbraucher es ihnen so leicht machen. „Hey-was-hab-ich-nur-für-ein-cooles-Teil-am-Ohr-und-bin-hipper-als-die-anderen-Spackos“.

  2. Jesse Pinkman says:

    Ein 5,2- und ein 5,5-Zoll-Gerät auf den Markt zu bringen, halte ich für nicht sonderlich klug, da der Unterschied zu marginal ist. Warum nicht lieber ein 5,2/5,5-Zoll-Gerät und ein <5-Zoll-Gerät dazu mit ansonsten gleichen Spezifikationen (abgesehen vom Akku und gerne auch von der Displayauflösung)? Hier gefällt mir persönlich der Sony-Weg am besten.

  3. Schickenoi98 says:

    Eine VR-Edition mit 4k wäre super, dann können „normalos“ beim stromsparenden (lach) 1080p bleiben

  4. @GehtDoch „Über 5 Zoll ist man mit Tablet besser gestellt. “

    Sorry das ist Unsinn. Mit den meisten Tablets kann man schon nicht telefonieren. Das bedeutet immer zwei Geräte rumschleppen, da hat ja auch kaum einer Lust zu.

    Ich habe ein 5″ Moto G2 und ein Samsung Tab3 8. Das Android Tablet nehme ich nie mit, auch nicht mehr im Urlaub. Es kann einfach nichts richtig.

    Per Smartphone kann ich auch nur vieles mehr schlecht als recht machen, aber es geht halt irgendwie. Nur zum spielen taugt das Tablet, aber dazu nehme ich es nicht mit. Also liegt es nur zuhause rum, bis ich mal spiele. Ein eneues Android Tablet werde ich mir wohl nicht mehr kaufen die nächsten Jahre, ich wüsste einfach nicht wozu ich das brauchen sollte.

    Ich werde daher mir in Kürze ein Win10 Tablet kaufen mit Tastatur (wahrscheinlich Odys 9″) und das werde ich dannmitnehmen wenn ich länger als 4-5 Tage unterwegs bin. Dann habe ich Outlook, Office dabei und kann auch mal ernsthaft arbeiten.

    Das Moto ist im Grunde zu klein. 5,5″ mit schmalem Rahmen wären ideal. Und mein nächstes Smartphone wird hoffentlich eher 5,5″ als 5″ haben, dann ist es einfach komfortabler.

  5. @GehtDoch
    4-4,5″ sind nicht wirklich optimal zum surfen etc. Der größte Anteil der Nutzung eines Smartphones ist nun mal Internet, Multimedia, WA ….
    Wieso sollte man die meist genutzten Funktionen benachteiligen für soetwas wie eine Telefonfunktion die so oder so kaum noch jemand oft nutzt? Für alle die ein kleines Gerät wollen weil sie oft Telefonieren gibt es ja auch genug Auswahl. Für was brauche ich die Leistung eines S6/7 wenn ich so oder so nur einen winzigen Bildschirm habe wo „Multimedia“ nur beschränkt geht ?

  6. Multimedia bleibt beim PAD. Die einfachen Sachen FB, Twitter oder mal die Newsticker und Meldungen sind für mich perfekt auf meinem S6edge. Alles andere brauche ich einen grösseren Bildschirm. Aber der Kampf der Giganten geht wohl wieder in die nächste Runde.

  7. Man muss bedenken dass die meisten Apps für 5″ oder mehr angepasst sind. Das auch inzwischen bei Apple … Allein Windowsphone Apps (sind ja nur ein paar) gibts auch für 4,3-4,5″ durchgehend und da merk ich schon dass es oft ne fummelei ist

    5,5″ die klein wirken bei meinem G4 sind optimal… 5″ ist für viele Medieninhalte einfach schon „mickrig“ und von daher unspektakulär… Es sind „SMARTPHONES“ und wer telefonieren und whatsappen will brauch kein 700 Euro Gerät… dafür reichen 50 Euro Feature Phones mit nativen Whatsapp (wie die Nokia)…

    Und zum Telefonieren benutzt man eh Headsets seit Zeiten…

    PS: Mal sehn ob 2016 überhaupt noch ein Note rauskommt…

  8. Guten Abend, ich will das Nexus 4 meiner Frau damit ablösen.

    Guten Rutsch!

  9. Ich finde 5,2″ optimal, zumal Samsung immer ein sehr gutes Verhältnis von Display und Gehäuselänge mitbringt. Da wird nicht so viel Platz verschwendet wie bei anderen Herstellern.

  10. @ Sunworker: Danke, hast mir das tippen erspart. 😉
    Android Smartphone zwischen 5.5 und 6″, kombiniert mit einem Windows Hybriden/Tablet zw. 10-12″ und alles ist gut.
    Android Tablets sind nur unproduktiver Spielkram.

  11. @vel2000
    Hab ich echt gern gemacht 😉

    Wobei 6″ ist echt seeehr groß. Am besten fände ich 5,5″ mit schmalen Rändern. Aber nur mit Dual-Sim.

    Am Anfang fand ich 5″ auch megagroß, nach ein paar Wochen war es das nicht mehr. Jetzt finde ich es im Grunde zu klein. Ist das bei einem 5,5″ auch so? Hhmmm-.Ich hatte mal ein Note mit 5,7″ in der Hand, das war krass groß.

    Der Typ der mir das 30 Minuten geliehen hatte, meinte nach 2 Wochen war alles normal groß.

    Das konnte ich mir damals echt nicht vorstellen. Das Gefühl war eher: Frühstücksbrett am Kopf.

  12. Es kommt nicht auf das Display an, sondern auf die Länge des Gehäuses. Meine Schmerzgrenze liegt bei 15 cm. Jedes Phone, was länger ist, ist für mich nicht mehr hosentaschentauglich.

    Also: möglichst großes Display bei max. 145-150 mm Gesamtlänge.

    Samsung hat das am besten drauf.
    Apple am schlechtesten.

  13. @sunworker
    Ich hatte seit 2014 ein 5.7 „Wiko Darkside“, das hatte noch ein recht großes Gehäuse und einen breiten Rand, fand ich aber trotzdem nicht übermäßig unhandlich (verglichen mit meinem Asus Fonepad7 :-P).
    Das wurde verkauft und ich nutzte zur Überbrückung ein 5″ Gerät = viel zu klein.
    Jetzt habe ich dieses, 5.5″, sehr schmaler Rand und Dual-Sim.:
    http://www.siamphone.com/spec/en/i-mobile/iq_x_pro_2.htm
    Wenn Du erst mal ein 5.5 Gerät hattest, willst Du nicht mehr zurück, glaub mir. 😉

  14. @vel2000 @Han

    Ich überlege schon eine Weile ob ich mir das Ding kaufen soll, aber als Dual Sim:
    http://www.amazon.de/Smartphone-Display-Speicher-Android-schwarz/dp/B014699X9O

    Bisher schrecke ich noch davor zurück. Bei Android sind doch einige Sachen im Argen,

    Deshalb will ich erst noch Windows 10 Mobile testen. Da gibt es aber nur den Megaklopper Lumia 640 XL DS, mit sehr großem Gehäuse.

    Wenn ich im Januar Zeit habe, werde ich daher wohl erst mal das Lumix 550 oder das 640 mit W10M ausführlich testen und dann schauen ob ich bei Android bleibe oder lieber auf Windows 10 Mobile wechseln werde.

    Ich arbeite an einem W10 PC, werde ein W10 Tablet kaufen – warum soll ich dann bei Android bleiben? Vorausgesetzt das W10M taugt was, das muss ich erst rausfinden.

  15. Seit meinem OPO mag ich nur noch Größen von 5.5″ oder mehr.
    Samsung hat den Trend verschlafen und die Software ist immer noch verbloatwared wie vor 4 Jahren.
    Die Handys sind viel zu teuer, ohne die Massen an Marketingausgaben könnten die Geräte viel billiger sein. Samsung verdrängt die bessere Konkurrenz einfach durch Werbung.
    Die Updatepolitik ist einfach nur unzumutbar, würde Samsung genau recht geschehen, wenn die Pleite gehen!