Nintendo verspricht „brandneues Konzept“ für die NX

nintendo logoNintendo hat 2015 eine „interessante“ Taktik angeschlagen: Der japanische Hersteller kündigte zwar geradezu beiläufig für 2016 eine neue Spielekonsole an, erklärte aber wenig später erst ab dem nächsten Jahr mit Details rausrücken zu wollen. Seitdem ranken sich natürlich fortwährend Gerüchte um die Plattform mit dem Codenamen „Nintendo NX“. In einem offenen Brief an die Mitarbeiter des Unternehmens verspricht Tatsumi Kimishima für die Nintendo NX nun ein „brandneues Konzept“.

Damit sieht es also danach aus, als ob Nintendo trotz des Flops der Nintendo Wii U seinem Pfad treu bleiben wolle: Der japanische Hersteller versucht seit der Wii Gamer nicht mehr durch schiere Grafik-Power, sondern durch innovative Bedienkonzepte zu gewinnen. Was mit der Bewegungssteuerung der Wii noch wunderbar funktioniert hatte, erwies sich beim Tablet-Controller der Wii U allerdings als Eigentor. So enttäuschten die Verkaufszahlen der Konsole.

nintendo president

Die Nintendo Wii U hatte schnell mit schwindender Unterstützung durch Third-Party-Entwickler zu kämpfen und fristet neben den erfolgreichen Sony Playstation 4 und Microsoft Xbox One nun ein Nischendasein. Laut dem Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima solle mit der Nintendo NX aber wieder alles anders laufen: Erneut wolle Nintendo wie anno dazumal mit der Wii diejenigen an das Zocken heranführen, welche sich selbst derzeit gar nicht mit Computer- und Videospielen befassen.

Wie genau das „brandneue Konzept“ der Nintendo NX aussehen solle, dazu schweigt der Chef des japanischen Herstellers allerdings weiterhin. Während einige Analysten auf eine Art Hybrid-Konsole spekulieren, die sich zugleich als Handheld nutzen lasse, gehen andere Insider von einem Gerät auf Android-Basis aus, das sich enger mit mobilen Endgeräten vernetzen könnte. Wer weiß, womit Nintendo uns nächstes Jahr 2016 überraschen wird. Zumindest mangelnden Innovationswillen kann dem japanischen Hersteller sicherlich niemand vorwerfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich denke trotzdem, das wird eher auf Evolution als Revolution hinauslaufen. Nintendo ist ja doch ein eher konservativer Konzern und wird nen Teufel tun, seine etablierten Franchises wie Mario, Pokemon, Splatoon oder Zelda gegen die Wand zu fahren. Und wenn die Innovation so ausschaut wie bei Miitomo, dann… naja…

    Nintendo hat vielleicht den einen oder anderen richtigen Ansatz. Die neuen (verbesserten) Nintendo-Accounts sind zum Beispiel vielleicht eine ganz gute Idee. Trotzdem glaube ich schon, dass die NX nur dann gegen Xbox One und PS 4 ne reelle Chance hat, wenn sie nicht nur Neuerungen im Bedienkonzept liefert, sondern vor allem über Nintendos Franchises hinaus weitere zur NX lotsen kann. Und ein Minecraft wird dafür mit Sicherheit nicht ausreichen. Dazu kommen dann noch Dinge wie die Grafik, wo Nintendo noch ein wenig aufholen muss.

  2. Habe eine wii u. Selbst Nintendo nutzt die Funktion des Tablet Controllers in den eigenen Titeln selten. Kenne viele aus meinem Bekanntenkreis die schon seit dem Game Boy Nintendo Spiele lieben, sich aber trotzdem eine PlayStation gekauft haben, da man auf der wii u eben nur Nintendo Spiele spielen kann.

    Ich bin mit der wii u in Kombination mit einem PC echt zufrieden. Wer aber nur eine Konsole hat würde sich eine neue Nintendo Konsole wohl nur kaufen wenn sie auch genug Grafik Leistung besitzt um von 3rd party Entwicklern unterstützt zu werden.

  3. Ein Dualbooth Konsolen/Docking Handheld der in emuliertes Android umswitcht wäre doch ne coole Idee… Ich fand die WiiU abolut nicht spannend vom „Tablet“ her… Sony macht die geileren Tablets… wenn die PS4 mit WiiU Funktionen und Tablet Dock (optional) als Vita rausgekommen wäre (Android versteht sich) wäre sie geil gewesen… Das Tablet wäre jährlich durch das Z Tablet ersetzbar gewesen (sowas wie Modular) und nur die Konsole 4-6 Jahre lang bis zum Nachfolger „Stationär“

    Sowas wäre bei Nintendo denkbar… Die Konsole ist aber optisch halt „Kiddie“ von der Haptik… Sowas will man nich mit in die Bahn nehmen… Es spräche nix dagegen eine Konsole in 2 oder mehr haptischen Designs zu releasen wenn das Innenleben identisch ist…

    Wenn ich Zeit und viiiel Geld über hätte würde ich mir also am ehesten Xbox + Gaming PC holen um darauf zu streamen. Und ggf. ein Tablet mit Win10

  4. Man muss sich bei einer Nintendo-Konsole einfach darüber im Klaren sein, dass Nintendo eben eher Familien-Konsolen entwickelt und nicht so sehr die Zielgruppe der Zocker von Shootern anpeilt.
    Demnach hat die Wii/U auch nicht die übermäßige Grafikleistung. Für die Nintendo-typischen Spiele wird die auch gar nicht benötigt, weshalb der Einstigspreis doch eher niedrig ist, was die Konsole neben der Spieleauswahl auch dahingehend interessanter für Familien macht.

    Für mich gilt, was @Peter schon schrieb:
    Mit meinem PC und der Wii/U bin ich ebenfalls zufrieden. Die meisten guten Spiele, die es für PS/XB gibt, gibt es auch für den PC. Nur eben die Nintendo-Titel nicht. Deshalb war für mich die Wii/U die logische Wahl als Ergänzung zum PC. Zumal ich eben auch ein Fan der typischen Nintendo-Franchises bin.

  5. Ich mag Ninteno sehr und brauche gar keine andere Konsole. Nie hab ich so viel Spielspaß und Freude, wie bei Games von Nintendo. Das Wii U Konzept war aber leider für den Hintern. Ein elefantöser Kontroller mit Bildschirm, der so viel Spaß macht, wie eine PS Kontroller mit einem Sandsack in der Hand zu halten. Android? Kann ich mir nicht vorstellen.Nintendo hat schon immer eine absurde Paranoia, man könnte ihre Spiele kopieren. Das ginge dann sicher viel einfacher. Vermutlich kommt der zum Patent angemeldete Touch Kontroller. Eher gähnig. Den Wii Erfolg werden sie eh nicht wiederholen können und Lizenseinnahmen durch Drithersteller haben sie kaum. Wozu dann Entwicklungskosten in eine eigene Konsole stecken? Es wird Zeit, dass sie einfach für PlayStation und Xbox ihre Spiele herausbringen und diese kläglichen Versuche aufhören.

  6. @Barney: Anscheinend macht Nintendo doch fast alles richtig. Ständig hört man den Wunsch die Titel auf anderen Systemen zu haben. Das wäre aber der Ruin für Nintendo, so wie bei Sega damals.
    Die Wii U hat zwei Probleme durch den Controller ist sie relativ teuer und es fehlen die Spiele der eigenen Serien (Mario, Zelda, StarFox, Pokemon,…) die Konsolenseller sind.
    Mit einen niedrigeren Kaufpreis würden mehr Spieler sich bereits nur für einen Titel die Konsole kaufen und wenn die Kiste im Haus ist, würden weitere folgen. Nintendo soll seine Rolle als Zweitsystem begreifen. Die Kombi PC + Wii (U) ist weit verbreitet, sie sollten sich nicht als Alternative im Krieg zwischen XBox oder PS positionieren, sondern als Ergänzung die neben diesen Systemen stehen kann.

  7. @Toko Mi Oder sie machen einfach nicht genug falsch. Zwischen Sega und Nintendo liegen Welten. Sega hatte niemals auch nur ein ansatzweise so beliebtes Franchise, wie die von dir aufgezählten Titel. Ich sehe einfach keinen Vorteil mit diesem elefantösen Riesenkontroller zu zocken, gegenüber einem Playstation oder Xbox Kontroller. Wann immer es geht, benutze ich ich eh diesen schwarzen Pro Kontroller. Im Gegenteil: Nintendo Franchises sind originell und einzigartig genug, dass sie auf verbreiteren Systemen ihre Verkaufszahlen noch steigern könnten. Dass Nintendo immer noch eigene Systeme entwickelt, ist für mich eher Stolz als wirtschaftlich sinnvoll. Ich denke, dass Nintendo auch irgendwann zu derselben Einsicht kommt. Spätestens dann, wenn die nächsten ein bis zwei Systeme wieder nicht an den Erfolg der Wii abknüpfen können.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.