Samsung Galaxy S21 FE 5G offiziell vorgestellt

Die Support-Seite des Geräts war zwischenzeitlich bereits online und auch war bekannt, dass Samsung sein neues Galaxy S21 FE 5G wohl am 4. Januar 2022 offiziell vorstellen wird. Und selbst allerhand Spezifikationen konnten seit einem ersten inoffiziellen Hands-On des Geräts einige bestätigt werden. Nun ist der 4. Januar angebrochen und in der Tat hat Samsung das Gerät nun auch ganz offiziell vorgestellt. Es bündelt Premiumfunktionen des Galaxy S21 5G und das bekannte Design der Serie, verpasst dem Gerät aber vier neue Farboptionen (Olive, Lavender, White und Graphite).

Als Prozessor werkelt im S21 FE 5G ein Snapdragon 888 von Qualcomm, ihr bekommt eine 240 Hertz Berührungsabtastrate, dazu eine 120 Hertz Bildwiederholrate und natürlich ein Dynamic AMOLED-Display mit 6,4 Zoll. Der 4.500 mAh starke Akku soll mit maximal 25 Watt in Form einer „Super Schnellladefunktion“ besonders flott wieder vollgeladen sein. Das Kamera-Setup des S21 FE 5G gleicht dem S21 1:1. Die Nachtmodus-Einstellungen sollen zudem gegenüber dem S20 FE noch einmal verbessert worden sein. Die 32-MP-Frontkamera verspricht laut Samsung „das bisher beste Selfie-Erlebnis von Samsung“.

Und auch die letzten offenen Fragen sind nun geklärt: Das Samsung Galaxy S21 FE 5G kommt mit Android 12 und der neuen Oberfläche One UI 4 zu euch. Auch verfüge das Galaxy S21 FE 5G über ein neues Datenschutz-Dashboard. Das Galaxy S21 FE 5G ist ab dem 11. Januar 2022 als 128-GB-Version ab 749 Euro UVP und als 256-GB-Version ab 819 Euro (UVP) über den Samsung Onlineshop, Netzbetreiber und Online-Händler erhältlich.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Endlich ein Nachfolger für die gefühlt abertausende Vertragsangebote mit dem Vorgänger S20 FE!
    Was bedeutet denn bei den Spezifikationen zum Display „6.3 Zoll (innerhalb Abrundungen“)? Hat es gewölbte Kanten?

    • Nein, das Display hat abgerundete Ecken, genauso wie das Gehäuse auch.

      D.h. dass man die völlig überhohlte Angabe der Diagonalen gar nicht messen kann, da das Display gar keine Ecken hat, zwischen denen man messen müsste. Höhe mal Breite, wie bei der Auflösung oder den Maßen des Gehäuses, wäre mMn sinnvoller.

  2. Nettes Phone, aber wohl preislich noch keine Konkurrenz zum S20 FE

  3. Das „normale“ S21FE seit letzten Sommer mit einem Snapdragon 865 ausgeliefert.
    …und das bekommt man auf eBay Kleinanzeigen originalversiegelt für ca. die Hälfte der S21FE-UVP.
    Der Preis ist ein schlechter Witz von Samsung.

  4. Wieder Plasterückseite für ein Preis eines Iphone 13mini?

    • Ich bevorzuge Plastik gegenüber Glas. Das fasst sich besser an, ist weniger rutschig und geht nicht so schnell kaputt. Außerdem ist es, auch dank des Kamerabuckels, sowieso notwendig das Gerät in eine Hülle zu stopfen, weshalb es völlig irrelevant ist, was für ein Matrial die Rückseite hat.

  5. Kurz vor dem Start des S22 ist das Gerät nur noch schnell mit allen Mitteln auf den Markt gebracht. Sonst wird es schwer, es noch loszuwerden demnächst.

    Vielleicht geht dann der Preis noch deutlich runter, falls Samsung da überhaupt nachproduzuert.

  6. 25 und 15 Watt laden? Für den Preis? Nein, danke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.