OnePlus zeigt das Design des OnePlus 10 Pro nun offiziell

Die Gerüchte und Renderbilder aus dem vergangenen Jahr sollten wieder einmal Recht behalten. Sowohl was das frühe Erscheinen im Januar 2022 angeht als auch das Design des OnePlus 10 Pro 5G. Im Rahmen der CES 2022 zeigte OnePlus das neue Flaggschiff nun offiziell. Gezeigt wird die Rückseite des OnePlus 10 Pro einmal in Schwarz und einmal in Grün. Beide Rückseiten muten matt an und unter diesem Aspekt sagt mir doch die klassische schwarze Variante sehr zu.

Insbesondere der Kamera-Buckel hat sich verändert, der wird jetzt mit dem Metallrahmen verbunden. Auf den offiziellen Renderbildern wirken die Linsen der Triple-Kamera plus Blitz immens. Von der Seite sieht der Buckel dann aber wiederum recht flach aus. Weiterhin setzt man auf eine Kooperation mit Hasselblad. So steht auch das anstehende Launch-Event mit „Capture Every Horizon“ wieder unter dem Motto der Kamera. OnePlus scheint sich jedenfalls von überflüssigen Linsen zu verabschieden. Das Upgrade im Telebereich dürfte überschaubar sein, denn zumindest wirken die drei Kameras nicht wie eine Periskop-Optik. Etwas unklar bisher, was sich hinter der Aufschrift „P2D 50T“ verbirgt. Möglicherweise verweist man auf die Aufladung mit 50 Watt, die das 10 Pro kabellos aufweisen soll. Wieso man das aber so prominent auf der Rückseite aufdrucken sollte, das bleibt mir ein Rätsel.

Ebenfalls weiterhin vorhanden: der Alert-Slider. Sowohl von der Funktionalität als auch der Haptik her der Beste seiner Art. Da könnte Apple mit aufgebohrten und steuerbaren Fokus-Modi gerne mal nachbessern. Wieso die Ton-Einstellungen da nicht fix mit dazu zählen ist mir nach wie vor ein Rätsel, zudem hat der Stummmodus-Schalter der iPhones seit Ewigkeiten kein Upgrade erfahren.

Geht man bei OnePlus wieder den Weg der vergangenen Jahre, dann gibt es bald häppchenweise mehr Details zum neuen Smartphone. Man füttert uns quasi Schritt für Schritt weiter an, bis man das Smartphone auf dem Launch-Event dann umfänglich enthüllt. Bisher kommuniziert OnePlus lediglich auf den chinesischen Kanälen, weshalb die Vermutung naheliegt, dass das Smartphone erst einmal nur auf dem Heimatmarkt erscheinen wird. Das wurde ja auch im vergangenen Jahr bereits vielfach vermutet. Möglich, dass man dies im Laufe des Tages auch nochmals klarstellen wird.

Keine Produkte gefunden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Optisch schon mal sehr schick

  2. Sieht leider wie ne schlechte Kopie vom S21 aus… Aber es ist auch schwer ein neues Design zu erfinden.
    Zum Alert Slider. In der Theorie super und das erste Jahr funktionierte er auch perfekt an meinem OnePlus 7T. Leider klappt Klingelton anschalten seitdem nun nur noch mit etwas extra Druck.

  3. Jürgen Hoffeller says:

    Ich verstehe bis heute nicht, warum immer wieder dass IPhone für Kritik herhalten muss. Ich finde die OnePlus Phones auch sehr gut aber mit erschließt sich nicht, das bei einem Artikel über OnePlus Kritik an iPhones geübt wird….

    • Weil nunmal das iPhone das prominenteste Gerät mit Alert Slider ist. Es wurde keine generelle Kritik am iPhone geäußert…

    • Felix Frank says:

      Sie bieten wohl den einzigen Stummschalter, mit dem man jenen von OnePlus vergleichen kann.

    • Grossermanitu says:

      Apple sind halt die Geilsten/ Marktführer, da bleiben Vergleiche nicht aus

      • „Geil“ ist subjektiv, aber Marktführer ist faktisch Samsung:
        „Größter Smartphone-Hersteller im dritten Quartal des Jahres 2021 war Samsung mit einem Marktanteil von 20,8 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Apple und Xiaomi mit Marktanteilen von 15,2 Prozent bzw. 13,4 Prozent.“ – Mit der Tendenz, auch den 2. Platz demnächst abzugeben. HTH!

  4. Bin von jahrelangen oneplus Geräten, angefangen mit OP 5,6,7,8 bis OP9, meistene die t oder Pro letztes Jahr auf Xiamio umgestiegen. Habe nun das 11t Pro und bin sehr sehr zufrieden damit. Vermisse nur Wireless Laden, aber das hatte ja eh viele OP Geräte eh nicht. Werde wohl nicht mehr auf OnePlus zurück wechseln. Xiaomi bietet mir viel für viel weniger Geld. Updates kamen bisher reichlich und regelmäßig.

  5. Finde das Kameradesign überhaupt nicht ansprechend. Hätte mir ein OnePlus gewünscht was etwas Kantig und hochwertig aussieht wie das IPhone 12

  6. Ich für meinen Teil finde den Stummschalter beim iPhone DEUTLICH besser, eben weil es ein simpler An/Aus Schalter ist – ohne blöden Zwischenschritt. Ich will einfach nur mit einer Bewegung, falls nötig, das Handy komplett stumm schalten. Und nicht irgendwie zwischen Stumm und Vibration herumfummeln müssen.
    Und ich glaube das ist auch die Intention bei Apple, weshalb das Ding noch nie ein „Update“ bekommen hat. Apple hat halt einfach schon vor fast 15 Jahren den Nagel perfekt auf den Kopf getroffen.

    Das OP10 Pro hier hingegen sieht einfach wirklich aus wie eine billige Kopie eines S21. Oder eher wie ein super früher Prototyp eines S21 Ultra, den man verworfen hat, weil es so dämlich aussah.
    Und mit dem dämlichen Edge-Display schießt sich das Ding ohnehin sofort ins Aus.

    • Felix Frank says:

      Geht doch hier genauso mit einer Bewegung? Unabhängig davon, ob im Ton- oder Vibrations-Modus zieht man den Schalter bis ganz nach unten. Zudem gibt es haptisches Feedback über den Vibrationsmotor. Klar, sicherlich auch Geschmackssache – ich kenne beide und finde jenen von OnePlus wesentlich besser. Apple würde allgemein mal gut daran tun, auch die Software-Optionen für Ton/Benachrichtigungen/ Fokus-Modus etc. unter einen einheitlichen, transparenten Hut zu bringen.

      Zum Edge-Display: Hast du da eines der jüngeren Geräte mal ausgiebig genutzt? Ich war früher absoluter Gegner. Inzwischen ist die Edge so schwach, dass das optisch keine negativen Auswirkungen mehr hat (Grünstich etc.). Zudem ist eine schwache Edge beim Bedienen der Zurück-Geste sogar ganz angenehm.

  7. Zum P2D 50T hat Ray Wong auf Twitter wohl nähere Informationen:
    „OnePlus says the P stands for “phone,” the 2D for “second-generation Hasselblad camera for mobile” and “50T” for the OnePlus 10 Pro’s 50-megapixel triple-lens rear camera.“
    https://twitter.com/raywongy/status/1478172328366415876

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.