Samsung Galaxy MO2 vorgestellt: Einstiegs-Smartphone mit Dual-Kamera

Samsung hat für den indischen Markt das neue Smartphone Galaxy M02 vorgestellt. Ob dieses Gerät auch den Sprung nach Europa hinlegen wird, ist aktuell offen. Es handelt sich hier um ein Mittelklasse-Modell mit einem Display von 6,5 Zoll Diagonale, IPS-Panel, Notch in der Mitte des oberen Randes und einer Auflösung von HD+.

Der Akku kommt mit 5.000 mAh auf eine sehr ordentliche Kapazität. Die Frontkamera im Notch muss wiederum mit 5 Megapixeln haushalten, während die Dual-Hauptkamera 13 (Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixel bietet. Hier hätte man sich die zweite Linse vermutlich sparen können, wenn ich da so auf meine bisherigen Erfahrungen mit derartigen Sensoren zurückblicke.

Als SoC dient der MediaTek MT6739W, welchem je nach Ausstattungswahl 2 bzw. 3 GByte RAM zur Seite stehen. Außerdem sind 32 GByte Speicherplatz, erweiterbar via microSD, vorhanden. Leider dient ab Werk noch das betagte Android 10 als Betriebssystem – natürlich mit Samsungs Oberfläche One UI. Als Gewicht des Galaxy MO2 nennt Samsung 206 Gramm bei einer Dicke von 9,1 mm. Auch dass hier noch ein Micro-USB-Port verbaut wird, lässt eher die Stirn runzeln.

In Indien ist das neue Samsung Galaxy MO2 in den Farben Schwarz, Grau, Blau und Rot ab dem 9. Februar 2021 verfügbar. Amazon.in hat bereits eine Landing-Page geschaltet. Preislich liegt dieses Einstiegs-Smartphone in Indien bei umgerechnet ca. 80 Euro für die Variante mit 2 GByte RAM. Zum Launch gibt es eine Aktion, bei der nur ca. 77 Euro anfallen. Wer 3 GByte wünscht, muss mehr auf den Tisch legen, den konkreten Preis hat Samsung aber bisher noch nicht kommuniziert.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Wird es jemals Updates auf Android 11, 12 und 13 bekommen? Ich glaube nicht. Also nach 3 Jahren spätestens Plastikmüll und jede Menge Ressourcen verbraucht, noch mehr Müll erzeigt und es gibt ja nicht schon genug Alternativen am Markt … Wir scheißen uns auch mit Smartphones zu. Wenn die Welt untergeht: aber wir hatten genug smarte Geräte ohne Kreislaufwirtschaft und Recycling im großen Stile, weil zum Teil zu aufwendig.

  2. Einsteigersmartphone. Samsung so *BAMM*
    6,5 Zoll

    Wuchtbrumme. Wie XIAOMI, der x-te Aufguss im selben Gehäuseformat.

  3. Schade um das verbaute Material.

  4. Jede Woche ein neues Samsung-Smartphone 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.