Samsung entfernt noch 2021 die Werbung aus seinen System-Apps

Samsung hatte damit begonnen in seinen System-Apps wie Samsung Pay, den Themen und in der Wetter-Anwendung Werbung zu zeigen. Das  führte besonders bei Käufern der Galaxy S21 zu Unmut. Auf einem Flaggschiff-Smartphone auch noch Werbung in den Apps zu betrachten, das ging einigen Anwendern zu weit. Nun hat Samsung ein Einsehen: Bis Jahresende will man die Werbung aus den System-Apps der Galaxy-Smartphones entfernen.

Meine Vermutung: Da dürften Samsung vielleicht auch die enttäuschenden Verkaufszahlen der S21-Reihe zum Nachdenken gebracht haben. Der Chef der mobilen Abteilung, Tae-Moon Roh, hat jedenfalls die Entfernung der Werbung in Apps wie Samsung Weather, Samsung Pay und Samsung Theme bestätigt. Einen klaren Stichtag gibt es aber aktuell noch nicht für die Entfernung.

Bevor ihr in den Kommentaren die Fackeln und Mistgabeln zückt: Auch andere Hersteller wie Xiaomi setzen auf Werbung in System-Apps. Meistens hat man, so auch übrigens bei Samsung, aber Möglichkeiten die Werbung zu umgehen. Dennoch ist es natürlich unschön, wenn so etwas als Standard erst einmal zu sehen ist – erst recht, wenn möglicherweise mehr als 1.000 Euro für ein Smartphone gezahlt worden sind.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. War das Eigenwerbung oder echte Werbeanzeigen von externen Firmen wie man die auch in Webseiten und Apps ausm Store findet?

  2. Ganz ehrlich bevor die Leute so viel Geld für ein Smartphone ausgeben können sie auch in ein IPhone investieren. Da haben sie mehr von.
    Android und Samsung können auch ganz gut sein, sehr es aber eher im Mittelklasse Sektor.

    Aber wie immer ist nur meine Meinung.

    • Und zudem ist es auch völliger Quatsch.

      • Kommentarkommentierer says:

        Das stimmt, Werbung in Systemapps des Herstellers ist wirklich Quatsch.

        • Das Ja, aber dass man an einem iPhone mehr hat als an einem S21 ist der noch viel grössere Quatsch. Nutze beruflich ein iPhone 11. Keine Ahnung wie man sich dieses altbackene unflexible OS, dass seit 2007 gleich aussieht, freiwillig antun kann ehrlich gesagt.

          • Kommentarkommentierer says:

            Also das kann ich so nicht ganz nachvollziehen. Seit 2007 hat sich schon recht viel geändert. Gerade auch in der letzten Zeit. Klar, bei Android hat man mehr Freiheiten aber die Performance auf Apple Geräten ist auch nicht zu unterschätzen dazu die recht lange Unterstützung mit Updates. Ist halt ne Sache, welche Prioritäten man hat.

            • Optisch und bezüglich Flexibilität hat sich wenig getan. Benachrichtigungsmanagement bei iOS eine Katastrophe. Designtechnisch teilweise ebenso, z.B. der Wecker und Zeiteinstellung ist ja ein Witz. Performance ist unter der haube bei Apple besser, in der Praxis läuft mein Pixel genaiso perfekt flüssig, vor allem auch dank den 90/120hz. Updates gibts beim.Pixel auch bald 5 Jahre, bei Samsung immerhin 4. Es gibt sicher Leute die iOS angenehmer finden, aber der Originalposter hat einfach wirklich Apple-Fanboy-Quatsch geschrieben, und darum gings ja.

          • Ich hab ein S21 Ultra, an sich bin ich super happy mit dem Gerät. Trotzdem muss ich eingestehen, dass ich manchmal doch gerne iOS hätte, weil es einfach „smoother“ ist. Das fällt mir jedes mal auf wenn ich das iPhone von Freunden in der Hand habe. Ist schwer zu beschreiben aber iOS wirkt einfach etwas stabiler, weniger anfällig für bugs / lags.

    • Solange Apple solche Grundfunktionen wie ein Allways-on Display nicht anbietet leider keine Option.

      Wer sowas mal hatte will darauf nicht mehr verzichten.

      • Naja, für jeden der eine Smartwatch hat, ist es schon ziemlich irrelevant. Seit ich damals zusätzlich zum S8 die Gear S3 bekommen habe, habe ich nie wieder ein AoD auf dem Smartphone genutzt.

        Nichtsdestotrotz für die, die es nutzen wollen, natürlich doof, wenn Geräte diese Features nicht bieten.

      • Always ON das erste was ich bei meinen neuen Smartphone deaktiviert habe. Wie unterschiedlich doch die Meinungen sind.

    • Gibt es bei den iPhones nicht auch Werbung für eigene Dienste?

  3. Könnten Sie ja vielleicht auch mal die ganze Bloatware entfernbar machen oder mindestens mal die bescheuerte Werbung in ihrem EIGENEN Appstore abschalten. Das ist ja alles nicht erst seit dem S21 ein Problem.

  4. Mich hat es auch gewurmt, dass bei meinem S21 Ultra plötzlich Werbung in der Wetterapp angezeigt wird. Ich finde man sollte es den Verbrauchern frei überlassen, ob sie Werbung angezeigt bekommen möchten, oder nicht. Für mich wäre ein kommendes Samsung Smartphone mit Werbung ein weiteres nogo.

  5. Samsung ist bemerkenswert dumm.

    Um auf die Idee zu kommen, den Käufern eines 1.000 Euro Smartphone Werbung in den eigenen Apps und direkt zum Start jedes Mal im eigenen App anzuzeigen muss man schon grenzdebil sein.

    Mehr als im besten Fall eine leichte Abneigung und im schlechtesten Fall blanken Hass, erreicht man dadurch nicht bei seinen Kunden.

  6. Smalltown Horst says:

    Wegen Samsungs „Werbe-Affinität“ habe ich meinen letzten Fernseher von Sony gekauft. Die spinnen wohl.

  7. Im low budget Sektor finde ich das durchaus eine Überlegung wert.
    Ein Smartphone für wenig Geld (oder gar kostenlos), aber werbefinanziert.
    So könnte man bessere Hardware zu guten Konditionen anbieten.
    An jeder Whatsapp hängt dann eine Anzeige. Wieso nicht?

    • Wenn man sowas von Anfang an klar kommuniziert und den Käufern dafür die Geräte kostenlos oder mit einen erheblichen Rabatt gibt, ist das sicher eine Möglichkeit.

      Aber ganz bestimmt nicht im Nachgang ohne die Nutzer zu fragen, und das bei einem 1.000 Euro Smartphone.

  8. Wo muss ich denn die Werbung suchen auf meinen Samsung Handy? S20+ und S21 Ultra hab ih noch keine Werbung gesehen….

    • Ich denke, dass es alles die armen Schweine sind, die sich durklickern ohne zu lesen, was die ganzen „Ich stimme zu“ Buttons sind.
      Man muss selbst und freiwillig an mehreren Stellen der Werbung zustimmen.
      Auch dem personalisierter Dienst muss man explizit zustimmen.
      Ich habe Samsung seit S7 bis aktuell S21 und keine Werbung.

      Wer allem zustimmt, soll auch Werbung sehen.
      Auch bei der Windows Installation kann man extra viel Werbung zustimmen und muss so oder so anschließend im Startmenü Werbeanzeigen deaktivieren. Das machen Monopolisten nun mal gerne, aber eben gesetzeskonform – selbst zustimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.