Samsung Display will Bildqualität rund um Punch-Holes verbessern

Samsung Display hat sich offenbar einer sehr speziellen Baustelle angenommen: Man will die Bildqualität von Smartphone-Bildschirmen speziell rund um Punch-Holes von Frontkameras verbessern. Mir war bisher nicht bewusst, dass es da ein wirkliches Problem gäbe – vielleicht sehr ihr das anders?

Samsung Display will jedenfalls bei seinen neuesten OLED-Displays am Iris Ring, so nennt man den Bereich rund um das Punch-Hole, dieselbe Bildqualität erreichen, wie beim Rest des Panels. In den Genuss kommt man da bereits an den aktuellen Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G und den Galaxy Z Fold 2 5G.

Na ja, wie steht es denn da bei euch? Habt ihr zuvor eine Abweichung der Bildqualität direkt um das Punch-Hole festgestellt? Ich nutze aktuell das Xiaomi Mi 10 Pro und da fällt mir persönlich nichts auf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ich mag Geräte mit Loch eh nicht

  2. Naja das ist wie bei Fingerabdruck Sensoren im Bildschirm…an der Stelle merkt man sich einen Unterschied

    • therealThomas says:

      Tatsächlich? Was muss ich denn machen, um den Unterschied sehen zu können?
      Ich hab ein komplett weißes Bild geöffnet, aber kann keinerlei Unterschied an der Stelle des Fingerabdrucksensors erkennen!? Habe ein Mi 9T.

  3. „Na ja, wie steht es denn da bei euch? Habt ihr zuvor eine Abweichung der Bildqualität direkt um das Punch-Hole festgestellt?“

    Nein. Bei meinem S10 habe ich diesbezüglich nichts festgestellt. Insofern finde ich dieses Feature fragwürdig. Behebt es doch ein Problem, das man mir als solches erst bewusst machen muss.

  4. Ich habe das auch noch nie bemerkt. Ich kann mir vorstellen, dass man das nur merkt, wenn man Testbilder mit komplett homogenen Farben fährt.

    Da das dann aber doch etwas weit weg vom Alltagsgebrauch ist, finde ich das auch fragwürdig. Zumal die Bildqualität am Handy bei weitem nicht so wichtig ist, wie am Fernseher. Da sollen sie lieber mal die Clouding- und Colorbanding-Probleme bei ihren TV-Panels in den Griff bekommen.

  5. Auch mit Brille auf sehe ich da keine Auffälligkeiten.

  6. Wie jetzt?
    Will jedenfalls ändern und beim aktuellen Note ist es schon geschehen?

    Will man bei Samsung einfach sagen das sie eine sündhaft teure Verbesserung mit minimalen Auswirkungen beim Note auch demnächst bei den anderen Smartphones in den Klassen darunter implementieren will?

  7. also ich kenn das nur bei LCD mit Punchhole, aber nicht bei AMOLED.
    Heißt es also, dass Samsung noch weiterhin Punchhole setzt und kein Under-Display-Camera?

  8. Benedikt Jansen says:

    Also was mich mehr stört das man in Netflix und Amazon Prime einen fetten Balken hat im Vollbild Modus und das nur wegen so einer Kamera die ich nicht brauche. Das Loch würde mich nicht stören nur der Fett schwartze Balken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.