Runtastic Pro für das iPhone und Windows Phone aktuell kostenlos

Freunde des Sport-Trackings, die mit einem iPhone oder Windows Phone unterwegs sind, können eine der beliebtesten Fitness-Apps in der Pro-Version kostenlos herunterladen. Die Pro-Version hat mehr Funktionen als die kostenlose Variante, ist aber unabhängig von einer Premium-Mitgliedschaft, die Runtastic ebenfalls anbietet. Während die App gefühlt „ständig“ im Angebot ist, zeigt ein Blick in die jüngste Vergangenheit, dass es tatsächlich schon wieder 5 Monate her ist, dass die Runtastic Pro „Ur-App“ kostenlos erhältlich war.

runtastic

Mit der App lässt sich das Training aufzeichnen, egal ob dieses aus Laufen, Joggen oder Radfahren besteht. Ermittelt werden Distanz, Dauer, Geschwindigkeit, Höhenmeter und verbrannte Kalorien. Die App bietet auch einen Sprachcoach, kann mit Routen umgehen (über runtastic.com auf das iPhone laden), spielt Musik ab und liefert Daten zum Wetter. Zudem bietet sie Unterstützung für die Apple Watch, sodass das Training auch bequem vom Handgelenk kontrolliert werden kann. Eine bessere Allround-App zu finden ist nicht einfach, da nimmt man so ein Angebot schon einmal wahr. Solltet Ihr sportlich unterwegs sein, habt Ihr die App vermutlich bereits.

Android-Nutzer gehen aktuell noch leer aus. Weder im Google Play Store, noch im Amazon App Shop sind die Pro Versionen günstiger oder kostenlos zu beziehen. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir hier ein Update einschieben.

Runtastic PRO GPS Laufen
Runtastic PRO GPS Laufen
Entwickler: runtastic
Preis: 4,99 €+
(via MyDealz)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich nutze runtastic unter Windows Phone, vorher Android. Ich nehme das zum Radfahren. Manchmal hat mich das Programm aber auch schon im Stich gelassen. Bei S-Bahnfahrten obwohl Pause gedrückt, wurden die Kilometer dazu gerechnet. Mich selbst besc….en brauche ich nicht und mache ich auch nicht. Hatte ich allerdings bei einfachen ’normalen‘ Kilometerzählern auch schon. Was mich bei runtastic ein wenig stört ist, dass wenn ich eine Aktivität unterbreche ich diese nicht ohne weiteres fortsetzen kann. Da gibts zum Teil einige ‚Gedenksekunden‘. Manchmal lässt sich die Aktivität fortsetzen, manchmal erst nach den Fragen ob es die gleiche Aktivität ist die man fortsetzen möchte und man die Pause dazu rechnen möchte. Mir unklar, dass dabei die Dauer der Pause überhaupt keine Rolle zu spielen scheint. Es waren schon zwei Minuten da wurde ich gefragt, es waren schon 10 Minuten, da lief es einfach weiter. Bißchen schade. Habe die Bewegungsdaten auf meinem 640er entdeckt. Die lassen sich über Apps ja auch auswerten. Gibts sicherlich unter IOS und Android auch, oder?

  2. na endlich warte schon die ganze zeit drauf xD

  3. Hatte gerade eine mail von runtastic mit folgendem Inhalt:

    Attention Android Users: To get Runtastic PRO, first download the free Runtastic app. Next, go to Settings (in the app), then click on Runtastic and enter the following code into the Enter Promotion Code field:

    FREE-NOW

    Also heute auch für Android gratis.

  4. Auch Runtastic geht freemium. Apps, die mal für 2, 3€ gekauft wurden, werden in der Weiterentwicklung eingestellt und regelmäßig umsonst rausgehauen. Dafür soll man dann für den Premium Dienst 8€ im Monat zahlen. Unglaublich.

  5. Ich mag Runtastic schon seit langer Zeit. Dass man Applaus bekommt, wenn ein Freund einem über social media ein Like gibt, finde ich extrem witzig. Als Gratisversion ist das geradezu ein muss

  6. @tanne: Danke – hat geklappt! (gestern abend) Also auch für Android!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.