RSS-App Reeder für das iPhone ist momentan kostenlos, Feedly-Unterstützung kommt

Der auf der iOS-Plattform beliebte Feedreader Reeder ist nun auch für das iPhone kostenlos zu haben. Bereits im April machte man die iPad-App kostenlos, nachdem bekannt wurde, dass der Google Reader seinen Dienst einstellt. Nun kündigte der Entwickler an, dass auch die iPhone-Version kostenlos ist. Doch kein Grund zur Sorge, meine liebste Software zum Lesen von RSS-Feeds auf dem iPhone oder dem iPad wird weiterhin entwickelt. Bereits jetzt kündigte der Entwickler an, dass bald die Version 3.2  mit der Unterstützung von lokalen Feeds, Feedly, Feedwrangler, Feedbin und Fever im App Store aufschlägt.

reeder

[werbung]

Ob allerdings die heute kostenlos zur Verfügung gestellte Version ebenfalls ein kostenloses Update erhält, ist mir bislang nicht bekannt. Ich habe allerdings schon beim Entwickler nachgehakt. Ob kostenlos oder nicht: ihr solltet euch den Reeder auf jeden Fall vormerken und dem Entwickler unter Umständen bei Erscheinen von Version 3.2 das Geld in den virtuellen Hut werfen – eine der besten Apps auf der iOS-Plattform.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. fellowweb says:

    Der Entwickler wird Reeder für Mac und iPad nicht rechtzeitig bis zum 1. Juli anpassen und beide daher aus dem App Store entfernen.

    Reeder für iPhone in der Version 3.2 hingegen umfasst die von Dir genannten RSS-Dienste und soll schon an Apple zur Freischaltung im App Store übermittelt sein.

    Quelle: http://reederapp.com/reader/

  2. Jup, Reeder, definitiv meine Lieblingsapp für iOS. Schade, dass Silvio die iPad App nicht auch rechtzeitig hinbekommt. Zeit war ja eigentlich genug da…

  3. Kannst du bitte auch mal nach der OSX Version fragen. Ich befürchte, dass wir darauf sehr lange werden warten müssen. Ein ungefährer Zeitrahmen (Wochen, Monate?) wäre daher nett. Danke

  4. Ich befürchte dass man hier für die Apps wieder bezahlen darf. Ist ja auch ok wenn der Entwickler neue Abeit reinsteckt. Es nervt allerdings dass Apple keine kostenpflichtigen Upgrades im AppStore erlaubt und es damit ständig neue Versionen in Form eigener Apps gibt.

  5. Die App ist klasse. Kommt hoffentlich noch in deutscher Sprache.

  6. Hatte der Entwickler nicht vor einiger Zeit angekündigt, dass er Reeder für Mac und iPad nicht weiterentwickelt um sich auf die iPhone Version zu konzentrieren?
    Reeder für das iPad hat auf jeden Fall auch schon lange kein Update mehr bekommen und in den Feed eingebette Videos werden teilweise nicht angezeigt. Sehr schade, mir hat die App früher sehr gut gefallen.

  7. Nein, alle 3 Plattformen werden auch weiterhin unterstützt. Steht doch auch alles in seinem Blog und bei Twitter.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.