Roku: Alexa-Skill zur Steuerung veröffentlicht

Die kleine Nachricht für alle unsere Leser, die sich nun – nach dem Deutschlandstart – einen Streamingplayer von Roku bestellt haben. Die gibt’s mit Unterstützung von AirPlay (und anderen Dingen) bereits ab 29,99 Euro (für den Roku Express). Mit dem Erscheinen auf dem deutschen Markt hat das Unternehmen auch den dazugehörigen Alexa-Skill veröffentlicht. So könnt ihr über einen Echo-Lautsprecher oder Alexa direkt die Steuerung ausführen. Auf der Seite der Erweiterung ist alles erklärt, beispielsweise, dass man den Fast TV Start aktiviert haben muss, sofern man über Alexa-Sprachbefehle den Fernseher einschalten möchte.

ROKU 3930EU Express HD-Streaming Media Player schwarz
ROKU 3930EU Express HD-Streaming Media Player schwarz
Kompatibel mit Google Asistant, Amazon Alexa, Apple Homekit und Airplay 2.0
29,99 EUR
Angebot
ROKU 3940EU Express 4K Streaming Media Player schwarz
ROKU 3940EU Express 4K Streaming Media Player schwarz
Kompatibel mit Google Asistant, Amazon Alexa, Apple Homekit und Airplay 2.0
−5,00 EUR 34,99 EUR
ROKU 9102EU Streambar Media Player and Soundbar schwarz
ROKU 9102EU Streambar Media Player and Soundbar schwarz
Reibungsloses HD, 4K Ultra HD und HDR Streaming integriert.; Überraschend raumerfüllender Sound
149,99 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wusste ich doch, dass ich heute beim Einrichten der Streambar etwas vermisst hatte. Danke!

    • Habe auch die Streambar gekauft, bisher zufrieden. Alles so wie ich es mir vorgestellt habe. Leider kann man nicht per App die NFL verfolgen.

      • Wolfgang D. says:

        „NFL“
        Vielleicht kommt ja noch was für die Niederländische Fussball Liga, wenn nicht bei DAZN vertreten. (Scherz).

        Sportapps für Multisport Ereignisse sind da jedenfalls reichlich, zur Not kann man von Android oder IOS auf den Roku tvcasten. Mir fehlen da eher die Apps einiger deutscher TV Sender (Toggo, SRTL), bzw. deren Mediatheken Streaming. Aber der Mainstream wie Pluto TV ist schon da, Sky Ticket, Disney+, Prime, Apple TV.

        Das ist wohl so, wenn man auf einen Markteinsteiger in DE setzt statt auf Amazon und Google. Selbst wenn dieser Markteinsteiger woanders führender Anbieter ist. Also setze ich darauf, dass noch mehr kommt, bin ebenso soweit mit der Streambar zufrieden.

  2. Zunächst sollte mal das Framerateswitching richtig funktionieren. Bei Apple TV+ wird alles in 50Hz wiedergegeben und wenn man unter PrimeVideo 50Hz-Content wiedergibt, so hat man einen extremen Audioversatz. Getestet mit einem Roku Express 4K, welcher nun wieder zurückgeht, da so leider unbrauchbar.

    • Wolfgang D. says:

      „Zunächst sollte mal das Framerateswitching richtig funktionieren“
      Du weisst offensichtlich, wovon du redest.
      Aber, hast du geprüft ob da irgendwelche Automatiken vom TV und Stick gegeneinander arbeiten? Die Synchronisation einer von der ARD geliehenen Serie bei Prime klang gestern jedenfalls korrekt zu den Lippenbewegungen.
      AppleTV+ (noch nicht genutzt) hat wohl wieder seine eigenen Vorstellungen, wie es zu funktionieren hat. Ich wüsste jedenfalls nicht mal, wie irgendwelches Frameratenswitching hier überhaupt messbar wäre, der HDMI/ARC Eingang und die Streambar stehen auf automatische Erkennung.

      • Eine geliehene Serie habe ich nicht getestet, sondern die Live-TV Kanäle. Mit dem FireTV-Stick keine Probleme. Ich habe auch die verschiedenen Einstellungen (Auto, Dolby, DTS etc.) des Roku getestet. Leider Bild und Ton immer asynchron. Mit dem FireTV-Stick keine Probleme.

        Zum Framerateswitching: Roku gibt an, dass es auf OS- und nicht App-Basis funktioniert und somit sollte es bei allen Apps greifen. Wie dann allerdings die 50Hz zustande kommen, ist schon mehr als kurios, denn ich würde wetten, dass Apple TV+ heute überhaupt keinen 50Hz Content hat.

        Wirklich schade, dass die Grundfunktionalitäten, nämlich das Abspielen von Audio und Video nicht korrekt funktionieren, denn ansonsten gefällt mir das kleine Device erheblich besser als die vollkommen überladenen FireTV-Sticks.

        • Wolfgang D. says:

          „Wirklich schade, dass die Grundfunktionalitäten, nämlich das Abspielen von Audio und Video nicht korrekt funktionieren“

          Ich weiss schon, weshalb ich den Sky Stick von Roku gleich wieder zurückgegeben habe (und vorletztes Jahr die Sky Box von Roku), mir scheint die Leistung der Sticks einfach nicht ausreichend. Warum da nun 4k draufsteht, wohl wie meine Glotze bei 30 Hz.

          Mit der Streambar auf 1080p Ausgabe und HDMI/ARC TV Eingang Auflösung ‚Auto‘ ist der Live ARD Filmstream bei Amazon jedenfalls lippensyncron (deutsche Serie), irgendwelche Framerateswitchingprobleme sehe ich nicht und hab da auch keine Messmöglichkeit für. Gibt in der Streambar auch noch Einstellungen, Im Zweifel lass ich das auf automatisch.

          Unter dem Strich ist es mir schlicht egal, solange die Darstellungsqualität/Format für meine Augen passt. 5-O gerade auf Ticket Sky One sieht und hört sich jedenfalls gut an. Du musst wohl beim Teil von Amazon bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.