„Rocksmith+“ ist ab heute für den PC verfügbar

„Rocksmith+“ ist ab sofort auf PC verfügbar. Das Ganze ist ein Musik-Abonnement, das euch Zugang zu etlichen Songs verschafft, um das Gitarre-Spielen zu erlernen. Dabei bezieht man die Akustik-, E- und Bassgitarre ein. Erwerben könnt ihr das Abo ab sofort für Windows-PCs über den Ubisoft Store. Ein 1-Monat-Abonnement von „Rocksmith+“ gibt es für 14,99 €, ein 3-Monats-Abonnement für 39,99 € und ein 12-Monats-Abonnement für 99,99 €. Der Abonnement-Dienst läuft auf allen Computern mit Windows 10 und wird später in diesem Jahr auch auf Mobil-Geräten verfügbar sein.

Enthalten ist im Abonnement eine Bibliothek mit mehr als 5.000 Songs verschiedener Genres. Jede Woche sollen neue hinzugefügt werden. Spieler können anhand von Master-Aufnahmen Gitarre-Spielen lernen und neue Musik entdecken. Einsehen könnt ihr die aktuelle Song-Bibliothek unter diesem Link. Dank des adaptiven Schwierigkeitsgrads passt sich „Rocksmith+“ beim Spielen dynamisch an eure Fähigkeiten an und führt neue Noten und Akkorde ein, wenn ihr euch steigert. Mit dem Riff Repeater lassen sich wiederum bestimmte Riffs gezielt üben.

„Rocksmith+“ stellt die kostenlose App Rocksmith+ Connect für iOS und Android bereit, mit der das Smartphone als Mikrofon verwendet werden kann. Spieler profitieren von der Notenerkennung und dem Echtzeit-Feedback von „Rocksmith+“, ohne dass weitere Peripheriegeräte benötigt werden. Alternativ können elektrische Instrumente mit dem separat erhältlichen „Rocksmith+“-Real-Tone-Kabel angeschlossen werden. Außerdem funktioniert die App Rocksmith+ Connect auch als Gitarren-Stimmgerät.

Zusätzlich zum Erlernen und Verbessern der Spielmechanik, kann die Lern-Erfahrung über Rocksmith Discover fortgesetzt werden. Hier werden Videolektionen zur Verfügung gestellt, die sich mit der richtigen Technik, der Ausrüstung, der Pflege des Instruments, dem Verständnis von Musik und vielem mehr befassen.

Rocksmith+ bietet zudem ein Treueangebot an, für alle, die „Rocksmith 2014“ besitzen oder an der Closed Beta teilgenommen haben. Wenn sie ein „Rocksmith+“-Abonnement für 3 oder 12 Monate erwerben, erhalten diese Spieler im ersten Abrechnungszeitraum eine zusätzliche Bonuszeit – einen Monat kostenlos für diejenigen, die ein 3-Monats-Abonnement erwerben und drei Monate kostenlos für diejenigen, die ein 12-Monats-Abonnement erwerben.

Unser musikalischster Schreiberling, Olli, schaut sich „Rocksmith+“ im Übrigen gerade für euch an. In seinem Erfahrungsbericht wird er dann bald seine Meinung zum Abonnement verraten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das ist ja auf dem ersten Blick echt cool. Freue mich auf den kommenden Bericht

  2. Oder man spart sich das Geld und nutzt sein Rocksmith 2014 mit dem Cherub Rock DLC und CustomsForge.

  3. Ist eigentlich irgendwas zu den Konsolen versionen bekannt? Alles was ich dazu finden konnte ist der ankündigungs trailer, der bereits 1 jahr auf dem Buckel hat. Seitdem scheinbar nichts mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.