Roborock S7 MaxV: Vorstellung am 4. Januar

Roborock hat bekannt gegeben, dass man im Rahmen der CES in Las Vegas – die aufgrund der Weltlage kaum noch Aussteller vor Ort hat – einen neuen Staubsaugerroboter vorstellen wolle. Davon hat man bereits einen ganzen Schwung im Angebot und die meisten davon sind auch wirklich als gut zu bezeichnen. Staubsaugerroboter hat man im Portfolio, auch welche, die saugen und wischen und gar die Wischplatte anheben, wenn Teppich ins Spiel kommt. Dazu gibt’s dann auch noch den S7 nebst seiner Absaugstation, die wirklich praktisch ist. Schaut man sich ein bisschen das von Roborock auf der Einladung gezeigte Bild an und hat den chinesischen Heimatmarkt des Unternehmens sowie Reddit im Hinterkopf, dann wird man vermuten können, dass man hier den Roborock S7 MaxV zu sehen bekommt.

Der bringt eine Funktion zum Saugen und Wischen mit, hat eine Hindernisvermeidung sowie laut letzter Infos eine automatische Selbstreinigungsfunktion für den Wischlappen sowie eine Selbstentleerung. Das sind wohl die drei Behälter, die wir im Hintergrund sehen – Staub, Frischwasser und Schmutzwasser. Mal schauen, ich bin da auf die Leistung sowie den Preis gespannt. Letzten Endes sind für mich persönlich die Allrounder besser im Haushalt als die Spezialisten, beispielsweise der kommende Dreame Bot W10, der zwar saugt, aber eher in der Wisch-Abteilung daheim ist.

AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
Roborock S6 Saug- und Wischroboter (Saugleistung 2000Pa, 180min Akkulaufzeit,...
Roborock S6 Saug- und Wischroboter (Saugleistung 2000Pa, 180min Akkulaufzeit,...
Wisch und Saugfunktion mit einer hohen Saugleistung von 2000Pa; Virtuelle Wände und mehrere Karten
−299,19 EUR 299,81 EUR
AngebotBestseller Nr. 4
Roborock S6 Saug- und Wischroboter (Saugleistung 2000Pa, 180min Akkulaufzeit,...
Roborock S6 Saug- und Wischroboter (Saugleistung 2000Pa, 180min Akkulaufzeit,...
Wisch und Saugfunktion mit einer hohen Saugleistung von 2000Pa; Virtuelle Wände und mehrere Karten
−167,82 EUR 301,18 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Könnte spannend werden. Ich persönlich bin irgendwie kein Fan der Rüttelplatte.
    Ich hätte lieber rotierende Mops (zum Beispiel wie beim ROIDMI EVA) nur dann eben, im Idealfalle, auch anhebbar für Teppiche.

  2. Vom Preis bestimmt mehr als ordentlich. Region 800 Euro mit der Station wahrscheinlich.
    Haben den Xiaomi Mi Robot und der tut seit Jahren seinen Dienst. Dazu hat sich der S7 gesellt, weitaus besser bei Absätzen und Teppichen und dazu erstmals ne brauchbare Wischfunktion mit der Rüttelplatte.

    • 800,00 € ist aber sehr optimistisch wenn man bedenkt, das der „normale“ S7 inkl. Absaugstation bei den gängigen Händlern derzeit für 849,00 € zu bekommen ist. Ich persönlich vermute eher 1.000,00 € und aufwärts bei dem wesentlich größeren Funktionsumfang.

  3. Wie kommst du darauf, dass der Dreame W10 eher in der Wisch-Abteilung zuhause sein soll?

    • Nun – folge dem Link. Er saugt nicht, ohne dass du die Wischmops unten entfernst. Ist also wie der S7, der beides kann, ohne dass du eingreifen musst.

      • hmm, in dem verlinkten Artikel steht dazu nichts?! Ich verstehe aber auf was du hinaus willst (vermutlich der Punkt, dass für den reinen Saugbetrieb die Möppe entfernt werden müssen). In einem anderen Testbericht zum W10 wurde beschrieben, dass der W10 als reiner Saug- , als reiner Wisch- oder eben als Saug- und Wischroboter eingesetzt werden kann. Das er im Parallelbetrieb Teppiche meidet macht ja durchaus Sinn, niemand will das der Roboter nasse Mobs über den Teppich zieht. Das wird der Roborock vermutlich auch nicht anders handhaben. Mit einer Saugleistung von bis zu 4000Pa würde ich aber nicht sagen, dass eher zur Wisch-Abteilung gehört oder würde ihn auch nicht aus der Abteilung „Allrounder“ ausschließen 🙂

        • Anders: Beim Roborock kannst du auch mal 1-2 Tage die Lappen dran lassen. Du kannst Saugen und / oder Wischen, ohne an das Gerät zu müssen. Das klappt beim W10 nur, wenn du von Hand die Möppe abmachst, weil er sonst saugwischt, aber nicht nur saugt. Ferner hat der W10 durch seine Rotation eh die Nase vorn bei starkem Schmutz, da ist er mehr auf das Wischen ausgelegt, also auch Hartboden, der das abkann.

          • Okay, ich verstehe deine Argumente und kann sie nachvollziehen 😉 Ich persönlich würde dann aber wohl doch lieber eine sinnvolle und gute Wischfunktion bevorzugen und den „Mehraufwand“ in Form des Entfernen der Möppe für reinen Saugbetrieb in Kauf nehmen statt so ein halbgares Wischen in Form eines Lappens der einfach hinterher gezogen wird.

  4. Ich würde mir niemals einen solch häßlichen Plastikkoloss irgendwo hinstellen. Wenn man ihn irgendwo in einer Nische verstecken kann, dann ist es ja ok, aber offen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.